Test Dell Vostro A860 Notebook

Schon vor einiger Zeit entwickelte Dell zwei Notebookserien für den Einsteiger, welche speziell für "Schwellenländer" bestimmt waren. Daher haben wir ursprünglich angenommen, dass das Vostro A860 nicht auch in unseren Breiten vertrieben werden würde. Aber der in Texas beheimatete Notebookhersteller überraschte uns. Uns wurde ein Testsample unmittelbar nach dem Erscheinen dieses Notebooks zugesichert, allerdings gab es eine Verzögerung. Doch nun ist es endlich soweit und wir können ihnen das A860 in diesem Testbericht vorstellen.

Wir danken unseren polnischen Kollegen von notebookcheck.pl, die diesen Test durchgeführt und uns diesen Testbericht zur Verfügung gestellt haben.

Gehäuse

Das Vostro A860 ist ein weiterer Versuch von Dell, in den Notebook-Einstiegsmarkt vorzudringen. Wobei dieses Marketingkonzept bereits vor Markteinführung der beiden Mini-Inspirons entwickelt wurde. Im Laufe des Tests wunderte sich einer unser Tester sogar, ob die Konzeption dieses Notebooks nicht möglicherweise ein Schuß nach hinten wäre, da Dells Reputation eventuell etwas in mitleidenschaft gezogen werden könnte. Handelt es sich beim Vostro A860 schließlich um ein absolutes low-end Notebook.

Obwohl das Vostro sehr gut aussieht und das Design überhaupt nicht langweilig wirkt, entspricht die Materialwahl dem Preis unter 500.- Euro. Im speziellen trifft dies auf das syntethische Material der Handballenablagen zu, welches sich nicht besonders angenehm anfühlt. Außerdem ist es beinahe etwas peinlich wie stark sich die Tastatur durchbiegt.

Der billige Kunststoff steht im krassen Gegensatz zu den glänzend schwarzen Displaydeckel, Displayrahmen und der Abdeckung oberhalb der Tastatur. Diese Designelemente sollen dem Laptop ein nobleres Aussehen verpassen, doch diese glänzenden Oberflächen sind auch sehr empfänglich für Fingerabdrücke.

Die Schaniere arbeiten einwandfrei, können aber ein leichtes Nachwippen des Bildschirms nicht verhindern. Der maximale Öffnungswinkel ist auf 160 Grad beschränkt, doch dadurch wird die Benutzung nicht wesentlich eingeschränkt.

Der Verschluss arbeitet nur mäßig gut denn es bleibt beim geschlossenen Notebook ein deutlicher Spalt zwischen der Baseunit und dem Displaydeckel - ein Problem welches bei Notebooks dieser Preisklasse relativ weit verbreitet ist.

Der Kunststoff der Unterseite des Gehäuses ist widerstandsfähig, aber die Haptik ist nicht optimal. Sobald man diesen Laptop anhebt und herumträgt, fällt auf, dass das DVD Laufwerk an der rechten Seite ein Spiel hat.

Ein weiterer Nachteil des Vostro A860 ist, dass dieser nur zwei USB Ports bietet, die noch dazu beide auf der linken Seite  platziert sind. Somit wird Rechtshändern das Benutzen einer externen Maus erschwert.

VorderSeite: Kopfhörer, Mikrophon
VorderSeite: Kopfhörer, Mikrophon
Linke Seite: Lüfteröffnungen, Kensington Lock, VGA, LAN, 2x USB, PCMCIA, CardReader, FireWire
Linke Seite: Lüfteröffnungen, Kensington Lock, VGA, LAN, 2x USB, PCMCIA, CardReader, FireWire
Rechte Seite: Optisches Laufwerk, Modem, Stromanschluss
Rechte Seite: Optisches Laufwerk, Modem, Stromanschluss
Rückseite: -
Rückseite: -

Eingabegeräte

Die Tastatur schreckt den Benutzer beinahe davon ab, diesen Laptop intensiver benutzen zu wollen. In keiner Weise kommt sie an die Qualitäten von anderen Dell Notebooks heran - nicht einmal an jene von Dells Durchschnittsnotebooks. Obwohl man wiederum Dells Tastaturlayout und seine großen Tasten hervorheben möchte, sind dies leider nur Äußerlichkeiten. Sobald man die Tastatur benutzt, wird offenkundig, dass sie sich deutlich durchbiegt und das Tippgeräusch wirklich unangenehm ist. Zusätzlich fühlen sich die scharfen Kanten der Tastaturköpfe beim Tippen recht unangenehm an.

Das Touchpad wirkt rau und etwas plump, als ob es auf einer leicht ansteigenden Ebene liegen würde. Im Verhältnis zur Tiefe ist es sehr breit, wobei es 69x37 Millimeter misst. Aufgrund der Abmessungen ist es praktisch nicht möglich in vertikaler Richtung den Cursor auf eine angenehme Art und Weise zu bewegen. Noch dazu sind die Standardeinstellungen ab Werk völlig ungeeignet - der Mauszeiger bewegt sich langsam und man kann nicht wirklich von Präzision sprechen.

Im Gegensatz dazu sind die zugehörigen Tasten ziemlich gut, vor allem, wenn man den Preis des Notebooks berücksichtigt. Ihr Hubweg ist nicht zu lang und das Klickgeräusch nicht zu laut.

Tastatur
Tastatur
Touchpad
Touchpad

Display

Dell Vostro A860

Der Bildschirm ist der interessanteste Teil des Vostro A860. Und dies nicht nur aufgrund des (noch) ungewöhnlichen Formats von 16:9 bei einer Bildschirmdiagonale von 15.6 Zoll und einer Auflösung von 1366x768 Pixeln, WXGA, sondern umsomehr, da er eine matte Oberfläche aufweist.

Um es kurz zu machen, dieses Panel von AU Optronics ist in der Tat der größte Vorteil, mit welchem dieses Dell Notebook aufwarten kann. Man kann dies auch als klares Bekenntnis Dells zu Qualitätsbildschirmen werten, wenn sogar die billigsten Modelle mit solchen ausgestattet werden.

Sollten Sie das 16:10 Format gewohnt sein, könnten Sie es anfangs etwas eigenartig finden, mit einem anderen Format zu arbeiten, weil in der vertikalen Achse weniger Pixel als gewohnt Platz finden. Nichtsdestrotrotz wirken Webseiten und Filme auf diesem Bildschirm ziemlich gut und die Qualität entspricht unseren Erwartungen.

203,8
cd/m²
228,1
cd/m²
205,4
cd/m²
179,7
cd/m²
215,6
cd/m²
181,4
cd/m²
193
cd/m²
206,8
cd/m²
185,3
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
Infos
Maximal: 228,1 cd/m²
Durchschnitt: 199.4 cd/m²
Ausleuchtung: 79 %
Schwarzwert: 1.1 cd/m²
Kontrast: 195:1
Dell Vostro A860 im Außeneinsatz
Dell Vostro A860 im Außeneinsatz

Als erstes ist die hohe Helligkeit dieses Panels festzuhalten. Tatsächlich schlägt das Vostro 860 alle anderen Notebooks seiner Preisklasse in diesem Aspekt - auch wenn man alle Einsteigerlaptops in Betracht zieht und nicht nur jene mit mattem Bildschirm. Eine durchschnittliche Helligkeit von 200 cd/m² ist beeindruckend. Die Ausleuchtung ist mit 78.8% auch nicht schlecht.

Auch bezüglich der Farbdarstellung konnte das Vostro 860 überzeugen, im besonderen wenn man den Preis berücksichtigt. Die Farben sind satt, hell und kontrastreich. Im Vergleich mit dem HP Compaq 6730b schnitt dieser billige Dell Laptop daher in diesem Teilbereich besser ab.

Auch die Blickwinkelstabiltät ist unserer Meinung nach in Anbetracht des Preises des Notebooks ganz in Ordnung.

Dell Vostro A860 Blickwinkelstabilität
Dell Vostro A860 Blickwinkelstabilität
Dell Vostro A860 Blickwinkelstabilität
Dell Vostro A860 Blickwinkelstabilität
Dell Vostro A860 Blickwinkelstabilität
Dell Vostro A860 Blickwinkelstabilität
Dell Vostro A860 Blickwinkelstabilität
Dell Vostro A860 Blickwinkelstabilität
Dell Vostro A860 Blickwinkelstabilität

Leistung

Das Vostro A860 ist mit einem Intel Pentium Dual-Core Prozessor ausgestattet, welcher oft in preisgünstigen Notebooks verwendet wird. Der eingebaute Pentium DC T2390 ist mit 1.86GHz getaktet und hat 1MB L2-Cache und einen 533MHz FSB. Diese CPU gehört nicht zu den schnellsten, da aktuelle Intel CPUs bereits einen doppelt so schnellen Front-Side-Bus (1066 MHz) haben. Trotzdem ist die Leistung ausreichend für die alltägliche Büroarbeit oder Internet-Surfen.

Für Grafik ist eine Intel GMA X3100, ein integrierter Grafikchip, verantwortlich. Dadurch ist dieses Notebook neueren Notebooks, die mit besseren integrierten Grafikchips aus dem Hause nVidia oder ATI (z.B. GeForce 8200M, Radeon HD 3200) ausgestattet sind, deutlich unterlegen. Während die letzteren für gelegentliche Computerspiele ausreichen, ist die X3100 nur für ältere anspruchslose Spiele mit niedrigen Anforderungen geeignet.

3D Mark
3DMark 2001SE2836 Punkte
3DMark 031482 Punkte
3DMark 05824 Punkte
3DMark 06
 1280x768
506 Punkte
Hilfe
3DMark 06 im Vergleich
Dell Inspiron duo (min)
 N550, Graphics Media Accelerator (GMA) 3150
150
   ...
Asus U2E-1P017E
 U7500, Graphics Media Accelerator (GMA) X3100
426
Dell Vostro A860
 T2390, Graphics Media Accelerator (GMA) X3100
506
Dell Inspiron 11z
 SU4100, Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD
551
Acer Aspire 4810T
 SU3500, Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD
615
   ...
HP Envy 15 (max)
 720QM, Mobility Radeon HD 4830
8380
PC Mark
PCMark 053596 Punkte
Hilfe
PCMark 05 im Vergleich
Acer Aspire One 751 (min)
 Z520, Graphics Media Accelerator (GMA) 500
692
   ...
Sony Vaio VGN-FE21M
 T2300, GeForce Go 7600
3577
Nexoc Osiris S612 II
 T5600, Graphics Media Accelerator (GMA) 950
3579
Dell Vostro A860
 T2390, Graphics Media Accelerator (GMA) X3100
3596
Dell Vostro 1710
 T8100, GeForce 8600M GS
3596
Dell Inspiron 1525
 T5500, Graphics Media Accelerator (GMA) X3100
3600
   ...
Fujitsu Celsius H710 WXP11DE (max)
 2820QM, Quadro 1000M
13842
Cinebench R10
 EinstellungenWert
 Rendering Single 32Bit1771 Points
 Rendering Multiple CPUs 32Bit3331 Points
 Shading 32Bit734 Points
Quake 3 Arena - Timedemo
 AuflösungEinstellungenWert
 1024x768highest, 0xAA, 0xAF67.1 fps
160 GB - 5400 rpm
Minimale Transferrate: 26 MB/s
Maximale Transferrate: 59.4 MB/s
Durchschnittliche Transferrate: 44.7 MB/s
Zugriffszeit: 18 ms
Burst-Rate: 92.2 MB/s
CPU Benutzung: 4.1 %

Emissionen

Lautstärke

Leider ist das Vostro A860 ziemlich laut und die Geräuschcharakteristik des Kühlsystems ist noch dazu sehr nervend, auch unter normaler Last. Die Situation wurde richtig unangenehm, als zur gleichen Zeit der Akku geladen wurde, fünf Browser offen waren und das Energieprofil "Ausgewogen" ausgewählt war. Dabei benutzten wir den Laptop am Tisch. Unter solchen Bedingungen bläst der Lüfter ständig warme Luft aus dem Inneren des Notebooks nach draußen.

Auch wenn die CPU nicht belastet wird, hört man dann und wann den Lüfter. Dabei ist der Lüfter typischerweise am Anfang  kurzzeitig sehr laut, aber im weiteren Verlauf fällt die Intensität stufenweise ab. Das selbe Verhalten kann man auch unter Last beobachten: Der Lüfter wird gelegentlich schneller und unmittelbar danach wieder langsamer.

Dieses Verhalten ist insofern etwas störend, als man auch in Zeiten niedriger Last und relativer Stille immer damit rechnen muss, dass der Lüfter in absehbarer Zeit hörbar ist.
Dahingegen ist die Festplatte wirklich leise, aber das optische Laufwerk ist relativ laut, wenn es gerade dreht.

Temperatur

Obwohl das Vostro A860 nicht über eine besonders leistungsstarke Hardware verfügt und das Kühlsystem unter Last angestrengt arbeitet, erwärmt es sich dennoch etwas. Genaugenommen passiert dies im linken vorderen Teil. In einer mäßig warmen Umgebung maßen wir fast 45° Celsius an dieser Stelle auf der Gehäuseunterseite und an der Oberseite wurde eine Temperatur von 36°Celsius nach längerer Zeit unter Last erreicht.

Wenn typische einfache Anwendungen ausgeführt werden und mit dem Laptop am Schoss gearbeitet wird, bemerkt man die negativen Auswirkungen bereits nach ein paar Minuten. Wenn man diesen Computer an einem heißen Tag in einem Raum ohne Klimaanlage benutzt, können diese Unannehmlichkeiten ein ernsthaftes Ausmaß annehmen.

Lautsprecher

Die Lautsprecher haben uns nicht beeindruckt. Wenn man hohe Tone hört, könnte man aufgrund der übermäßigen Verzerrungen unter Umständen Kopfschmerzen bekommen. Die Bässe klingen wie Stampfen, sodass man befürchten könnte, dass die Lautsprecher auf spektakuläre Weise versagen.

Akku Laufzeit

Obwohl Dell einen kompakten 48 Wh Akku für diesen preisgünstigen Laptop ausgewählt hat, ist die Akku-Laufzeit des Vostro A860 verglichen mit ähnlichen Notebooks trotzdem nicht enttäuschend. 2.5 Stunden im praxisnahem WLAN Betrieb sind zufriedenstellend. 

Fazit

Das Vostro A860, direkt importiert aus China, schaut besser aus als die meisten vergleichbaren Laptops anderer Hersteller. Die Formgebung erinnert etwas an die luxuriöse W2 Serie von Asus. Doch der Anschein währt nur von der Ferne. Aus der Nähe betrachtet sind die verwendeten Materialien genauso schlecht wie bei Konkurrenzprodukten der gleiche Preisklasse.

Die Schnittstellenausstattung ist nicht beeindruckend. Es gibt nur zwei USB Ports und diese befinden sich an eher ungünstigen Plätzen, nebeneinander, im vorderen Teil der linken Seite.

Die Eingabegeräte sind nicht besonders gut ausgefallen. Die Tastatur biegt sich deutlich durch, sodass Tippen ziemlich knarrt. Die scharfen Kanten sollen die Tasten schön aussehen lassen, doch für die Finger des Tippers sind sie ziemlich unangenehm. Das Touchpad ist auch zu kurz, um eine benutzerfreundliche Navigation zu ermöglichen.

Eine weitere der vielen Schwachstellen, ist, dass das Kühlsystem ziemlich laut ist. Zusätzlich ist die Geräuschcharakteristik des Lüfters störend.

Der grundsätzliche Pluspunkt der Vostro A860 liegt im matten Bildschirm. Sollten sie eine günstigen Computer mit einem nicht-reflektierenden Panel suchen, so sind sie soeben fündig geworden. Berücksichtigt man den Preis dieses Dell Laptops, kann man den Bilschirm gewiss als Sehr Gut bezeichnen. Der einzige Nachteil sind das 16:9 format und die ungewöhnliche Auflösung von 1366x768 Pixel.

Dell Vostro A860
Dell Vostro A860

Diesen Artikel kommentieren / Antworten:

Im Test: Dell Vostro A860
Dell Vostro A860

Datenblatt

Dell Vostro A860

:: Prozessor
:: Mainboard
Intel GM965
:: Speicher
2048 MB, Hynix DDR2-800, 2x 1 GB
:: Grafikkarte
Intel Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Kerntakt: 400 MHz, Speichertakt: 300 MHz, 7.15.10.1472
:: Bildschirm
15,6 Zoll 16:9, 1366x768 Pixel, AU Optronics AUO11EC, spiegelnd: nein
:: Festplatte
160 GB - 5400 rpm, 160 GB 5400 U/Min WDC WD1600BEVT-75ZCT1
:: Soundkarte
Conexant Cx20561
:: Anschlüsse
2 USB 2.0, 1 Firewire, 1 VGA, 56k v.92 Modem, 1 Kensington Lock, Audio Anschlüsse: audio-in, audio-out, Card Reader: 3-in-1 SD/SDIO/MMC,
:: Netzwerkverbindungen
Realtek RTL8102E Family PCI-E Fast Ethernet (10/100MBit), Atheros AR5007EG (b g ), Bluetooth 2.0 + EDR Bluetooth
:: Optisches Laufwerk
TSSTcorp CDDVDW TS-L633A
:: Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 36,8 x 376 x 255
:: Gewicht
2.55 kg Netzteil: 0.428 kg
:: Akku
47 Wh Lithium-Ion, 6-cell
:: Preis
463 Euro
:: Betriebssystem
Microsoft Windows Vista Business 32 Bit
:: Sonstiges
Works 9.0, 36 Monate Garantie

 

[+] compare
Das Vostro A860 ist eines von Dells Einsteigernotebooks.
Das Vostro A860 ist eines von Dells Einsteigernotebooks.
Die Unterseite des Gehäuses erwärmt sich deutlich.
Die Unterseite des Gehäuses erwärmt sich deutlich.
Das Vostro A860 ist ein ziemlich lautes Notebook.
Das Vostro A860 ist ein ziemlich lautes Notebook.
Nur zwei USB Ports und noch dazu beide direkt nebeneinander ist nicht gerade ideal.
Nur zwei USB Ports und noch dazu beide direkt nebeneinander ist nicht gerade ideal.
Der größte Pluspunkt des Vostro A860 ist sein matter Bildschirm.
Der größte Pluspunkt des Vostro A860 ist sein matter Bildschirm.
Und zusätzlich sind die scharfen Kanten der Tasten unangenehm beim Tippen.
Und zusätzlich sind die scharfen Kanten der Tasten unangenehm beim Tippen.
Aber das Schlimmste ist, dass sich die Tastatur deutlich durchbiegt.
Aber das Schlimmste ist, dass sich die Tastatur deutlich durchbiegt.
Die glänzende Oberfläche des Displaydeckels erhöht den Putzaufwand.
Die glänzende Oberfläche des Displaydeckels erhöht den Putzaufwand.
Doch dies ist nur Illusion, denn der verwendete Kunststoff wirkt billig.
Doch dies ist nur Illusion, denn der verwendete Kunststoff wirkt billig.
Glänzende Elemente geben ihm die Aura eine hochpreisigen Notebooks.
Glänzende Elemente geben ihm die Aura eine hochpreisigen Notebooks.
Es schaut irgendwie beeindruckend aus.
Es schaut irgendwie beeindruckend aus.
Im Vergleich zu Notebooks der gleichen Preisklasse ist die Akku-Laufzeit lang genug.
Im Vergleich zu Notebooks der gleichen Preisklasse ist die Akku-Laufzeit lang genug.

Ähnliche Geräte

Geräte mit der selben Grafikkarte

» Test Chiligreen X7 Outdoor-Notebook
Pentium Dual Core T4200, 15.4", 3.16 kg
» Test Fujitsu Siemens Esprimo Mobile U9200 Notebook
Pentium Dual Core T2390, 12.1", 1.984 kg
» Test HP 550 Notebook
Celeron M 550, 15.4", 2.62 kg
» Test Asus U2E 1P017E Ultraportable
Core 2 Duo U7500, 11.1", 1.28 kg
» Test HP Compaq 6910p Notebook
Core 2 Duo T9300, 14.1", 2.33 kg
» Kurztest Toshiba Satellite L350-153 Notebook
Pentium Dual Core T2390, 17.0", 3.15 kg
» Test Lenovo 3000 N200 Notebook
Pentium Dual Core T2330, 15.4", 2.8 kg
» Test Dell Vostro 1310 Notebook
Core 2 Duo T8100, 13.3", 2.16 kg
» Test Acer Aspire 2920-5A2G16Mi Subnotebook
Core 2 Duo T5550, 12.1", 2 kg

Links

Preisvergleich

Dell Vostro A860 bei Ciao

Pricerunner.de

Amazon.de

EUR 26,49 65W Ultra-Schlank Netzteil für Dell Vostro 1310 1320 1510 1520 2510 A840 A860 V130 V131 V13 Notebook - Original Lavolta Super Slim Dünn Ladegerät Laptop Adapter - 19,5V 3,34A

AKKU für Dell Vostro 1014 1015 A840 A860 A860n 4400mAh
» 19.90 EUR (geringster Preis)
19.90 EUR eBay International AG

Die dargestellten Preise können bis zu einen Tag alt sein.

Pro

+Matte Bildschirm mit sehr guten Meßwerten
+Gute Akku-Laufzeit
+Leise Festplatte
 

Contra

-Schlechte Gehäusequalität
-Tastatur biegt sich durch
-Spiegelnder Displaydeckel
-Ziemlich laut
-Nur zwei USB Ports (beide links)
-Sehr schwache Lautsprecher

> Notebook Test, Laptop Test und News > Eigene Testberichte > Notebook Testberichte > Test Dell Vostro A860 Notebook
Autor: Sylwester Cyba (Update: 11.02.2014)