Notebookcheck

Acer Aspire R3-131T-C7X1

Ausstattung / Datenblatt

Acer Aspire R3-131T-C7X1
Acer Aspire R3-131T-C7X1 (Aspire R11 Serie)
Prozessor
Intel Celeron N3160 4 x 1.6 - 2.2 GHz, Braswell
Hauptspeicher
4096 MB 
, DDR3L 1600 MHz
Bildschirm
11.60 Zoll 16:9, 1366 x 768 Pixel 135 PPI, Capacitive, LED, 200 cd/m², spiegelnd: ja
Massenspeicher
500 GB HDD SATA / 5400 rpm
Anschlüsse
1 USB 2.0, 1 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 HDMI, Audio Anschlüsse: 3.5mm, Card Reader: SD, Sensoren: G-Sensor
Netzwerk
10/100/1000 LAN Card (10/100/1000/2500/5000MBit/s), Intel Dual Band Wireless-AC 3165 (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5), Bluetooth 4.2
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 20.9 x 298 x 211
Akku
3270 mAh, 4-cell, Akkulaufzeit (laut Hersteller): 8 h
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
Kamera
Webcam: HD
Sonstiges
Tastatur: Chiclet, 24 Monate Garantie
Gewicht
1.5 kg
Preis
400 Euro

 

Preisvergleich

Bewertung: 74% - Befriedigend
Durchschnitt von 1 Bewertungen (aus 1 Tests)
Preis: - %, Leistung: 39%, Ausstattung: 90%, Bildschirm: 57% Mobilität: 78%, Gehäuse: - %, Ergonomie: 97%, Emissionen: - %

Testberichte für das Acer Aspire R3-131T-C7X1

74% Acer Aspire R3-131T-C7X1
Quelle: Chip.de Deutsch
11,6 Zoll, 1,5 Kilogramm und über 10 Stunden Akkulaufzeit im Test - damit soll das Acer Aspire R3-131T-C7X1 den Convertible-Markt aufmischen. Und das gelingt auch: In unserer Bestenliste schießt die Tablet-Notebook-Kombo direkt auf Platz 3. Allerdings offenbaren sich auch Schattenseiten, etwa beim Display und der Performance.
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 26.01.2017
Bewertung: Gesamt: 74% Leistung: 39% Ausstattung: 90% Bildschirm: 57% Mobilität: 78% Ergonomie: 97%

Kommentar

Intel HD Graphics 400 (Braswell): Grafikeinheit in den SoCs der Intel-Braswell-Serie. Basiert auf der Broadwell-GPU (Intel Gen8), unterstützt DirectX 11.2 und bietet je nach Modell 12 EUs bei unterschiedlichen Taktraten. Anfangs nur Intel HD Graphics benannt, später als Intel HD Graphics 400 bezeichnet.

Einige nicht anspruchsvolle aktuelle Spiele können mit geringen Details noch flüssig gespielt werden. Für Office und Video natürlich ausreichende Leistungsreserven.

» Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.


N3160: Sparsamer Quad-Core-SoC auf Basis der Atom-Architektur "Airmont" für preiswerte Notebooks. Taktet mit 1,6 bis 2,24 GHz und integriert eine DirectX-11.2-fähige Grafikeinheit. » Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .


11.60":

Diese Diagonale ist für Tablets relativ groß und für Subnotebooks eher klein. Convertibles sind in diesem Bereich auch öfters vertreten. 

Große Bildschirmgrößen ermöglichen höhere Auflösungen und/oder man Details besser erkennen (zB größere Schrift). Kleinere Display-Diagonalen dagegen verbrauchen weniger Energie, sind oft billiger und ermöglichen handlichere, leichtere Geräte.

» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.


1.5 kg:

In dieser Gewichtsklasse finden sich üblicherweise übergroße Tablets, Subnotebooks, Ultrabooks sowie Convertibles mit 10-13 Zoll Display-Diagonale.


Acer: 1976 wurde das Unternehmen unter dem Namen Multitech in Taiwan gegründet und 1987 in Acer unbenannt bzw. Acer Group. Zur Produktpalette gehören beispielsweise Laptops, Tablets, Smartphones, Desktops, Monitore und Fernseher. Der Konzern ist seit 2007 mit Gateway Inc. und Packard Bell zusammengeschlossen, die ebenfalls eigene Laptop-Produktlinien vermarkten.

2008 hatte Acer noch den drittgrößten globalen Marktanteil bei Notebooks. 2016 dagegen liegt Acer in diesem Segment aufgrund kontinuierlicher Marktanteil-Verluste auf Rang 6 mit 9% Marktanteil.

Es gibt dutzende Acer-Laptop-Testberichte pro Monat, die Bewertungen sind durchschnittlich (Stand 2016). 


74%: Diese Bewertung ist schlecht. Die meisten Notebooks werden besser beurteilt. Als Kaufempfehlung darf man das nicht sehen. Auch wenn Verbalbewertungen in diesem Bereich gar nicht so schlecht klingen ("genügend" oder "befriedigend"), meist sind es Euphemismen, die eine Klassifikation als unterdurchschnittliches Notebook verschleiern.


» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

 

Geräte mit der selben Bildschirmgröße und/oder ähnlichem Gewicht

Acer Swift 3 SF314-57-77MU
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Ice Lake i7-1065G7, 14.00", 1.19 kg
Acer Switch 5 SW512-52-73Y5
HD Graphics 620, Kaby Lake i7-7500U, 12.00", 0 kg
Acer Aspire V15 Nitro BE VN7-593G-742C
GeForce GTX 1060 Mobile, Kaby Lake i7-7700HQ, 15.60", 0 kg

Laptops des selben Herstellers

Acer Swift 5 SF514-55T-55WL
Iris Xe G7 96EUs, Tiger Lake i5-1135G7, 14.00", 1.1 kg
Acer Predator Helios 300 PH315-53-71NT
GeForce RTX 2060 Mobile, Comet Lake i7-10750H, 15.60", 2.5 kg
Acer Swift 3 SF314-57-735H
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Ice Lake i7-1065G7, 14.00", 1.1 kg
Acer Swift 3 SF314-42-R2MP
Vega 6 R4000, Renoir (Ryzen 4000 APU) R5 4500U, 14.00", 1.2 kg
Acer Swift 3 Pro SF313-52-70L2
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Ice Lake i7-1065G7, 13.50", 0 kg
Acer Swift 3 Air 2 SF313-52-72PM
Iris Plus Graphics G4 (Ice Lake 48 EU), Ice Lake i5-1035G4, 13.50", 0 kg
Acer Predator Helios 300 PH315-53-5507
GeForce GTX 1650 Ti Mobile, Comet Lake i5-10300H, 15.60", 2.3 kg
Acer Aspire 3 A315-23-R875
Vega 8, Picasso (Ryzen 3000 APU) R5 3500U, 15.60", 1.9 kg
Acer Aspire 3 A315-23-R6U9
Vega 8, Picasso (Ryzen 3000 APU) R5 3500U, 15.60", 1.9 kg
Acer Predator Helios 700 PH717-72-98YP
GeForce RTX 2080 Super Mobile, Comet Lake i9-10980HK, 17.30", 4.5 kg
Acer Predator Helios 300 PH317-54-77RQ
GeForce RTX 2070 Mobile, Comet Lake i7-10750H, 17.30", 2.9 kg
Acer Enduro N3 EN314-51W-54EA
UHD Graphics 620, Comet Lake i5-10210U, 14.00", 1.98 kg
Acer Chromebook 715 CB715-1WT-39HZ
UHD Graphics 620, Kaby Lake Refresh i3-8130U, 15.60", 1.95 kg
Acer Swift 3 SF314-42-R3ZU
Vega 7, Renoir (Ryzen 4000 APU) R7 4700U, 14.00", 1.2 kg
Acer Aspire 3 A315-23-R8W6
Vega 8, Picasso (Ryzen 3000 APU) R5 3500U, 15.60", 1.9 kg
Acer Aspire 3 A315-23-R33X
Vega 8, Picasso (Ryzen 3000 APU) R5 3500U, 15.60", 1.9 kg
Acer Nitro 5 AN515-55-71M0
GeForce RTX 2060 Mobile, Comet Lake i7-10750H, 15.60", 2.3 kg
Acer ConceptD 7 Pro CN715-71P-770L
Quadro RTX 5000 Max-Q, Coffee Lake i7-9750H, 15.60", 2.1 kg
Acer Aspire Nitro 5 AN515-54-53CU
GeForce GTX 1660 Ti Mobile, Coffee Lake i5-9300H, 15.60", 2.5 kg
Acer Nitro 5 AN515-44-R4P7
GeForce GTX 1650 Mobile, Renoir (Ryzen 4000 APU) R7 4800H, 15.60", 2.4 kg
Acer Aspire 5 A515-44G-R83X
Radeon RX 640, Renoir (Ryzen 4000 APU) R5 4500U, 15.60", 1.8 kg
Acer Aspire 5 A515-44-R41B
Vega 6 R4000, Renoir (Ryzen 4000 APU) R5 4500U, 15.60", 1.8 kg
Acer Swift 3 SF314-42-R8WD
Vega 6 R4000, Renoir (Ryzen 4000 APU) R5 4500U, 14.00", 1.2 kg
Acer Nitro 5 AN517-52
GeForce RTX 2060 Mobile, Comet Lake i5-10300H, 17.30", 2.2 kg
Acer ConceptD 3 Ezel
GeForce GTX 1650 Ti Max-Q, Comet Lake i7-10750H, 15.60", 2 kg
Acer Swift 5 (2021)
Iris Xe G7 96EUs, Tiger Lake i7-1165G7, 14.00", 1 kg
Preisvergleich
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Acer > Acer Aspire R3-131T-C7X1
Autor: Stefan Hinum, 12.02.2017 (Update: 12.02.2017)