Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Amazon bringt offenbar bald eigene Smart-TVs mit Alexa

Amazon will künftig auch Smart-TVs unter eigenem Namen vermarkten, zumindest nach Indien auch in den USA. (Bild: Amazon)
Amazon will künftig auch Smart-TVs unter eigenem Namen vermarkten, zumindest nach Indien auch in den USA. (Bild: Amazon)
Amazon dürfte demnächst verstärkt in das Geschäft mit Smart-TVs einsteigen, hier natürlich auf Fire TV OS-Basis und mit Alexa als digitale Sprachassistentin. Ein Bericht verrät etwa, dass nicht nur umgelabelte Fernseher von Fremdherstellern sondern auch ein selbst entwickeltes TV-Gerät geplant sei.
Alexander Fagot,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Oft als unfaire Konkurrenz kritisiert, kommen sogenannte AmazonBasics-Produkte auch hierzulande gut bei Kunden an, weil sie gewöhnlich ein sehr interessantes Preis/Leistungsverhältnis bieten, wenn man etwa auf Markengeräte verzichten kann. Dieses Konzept will Amazon bald offenbar auch auf TV-Geräte ausweiten, wobei der US-Versandhändler das bereits in Indien vorexerziert. Dort gibt es bereits Amazon Basics Smart-TVs in den Größen 43, 50 und 55 Zoll (siehe auch Bilder oben und unten), allesamt natürlich auf Fire TV OS-Basis mit Unterstützung für die Amazon-Sprachassistentin Alexa.

Laut einem Bericht des Business Insiders (hinter eine Paywall) wird Amazon eigene Fernseher offenbar bald auch in westlichen Märkten anbieten, zumindest mal in den USA. Die Information wurde noch nicht seitens Amazon bestätigt und stammt aus angeblich zuverlässigen Quellen, die mit der Entwicklung vertraut sind. Den Insidern zufolge sind Amazon-Fernseher zwischen 55 und 70 Zoll geplant, ob sie auch in den USA unter der AmazonBasics-Marke firmieren werden, ist aber noch nicht bekannt.

Laut dem Wirtschaftsblatt werden die Amazon-gelabelten Smart-TVs zwar von Drittanbietern gefertigt, etwa vom chinesischen TCL-Konzern, allerdings soll Amazon auch an seinem ersten eigenen Fernseher arbeiten, zu dem aktuell aber noch nichts näheres bekannt ist. Bei den Fernsehern für den US-Markt dürfte es sich jedenfalls um andere Produkte handeln, als die aktuell in Indien verfügbaren TVs, die von Radiant Applicances and Electronics produziert werden. Ob Amazon demnächst auch in Europa das Leben der TV-Geräte-Hersteller erschweren wird, ist aktuell noch nicht bekannt.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News - 7852 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Als Tech-begeisterter Jugendlicher mit Assembling- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bevor ich professionell in die Computerwelt eingestiegen bin und 7 Jahre lang Kunden beim österreichischen IT-Dienstleister Iphos IT Solutions als Windows Client- und Server-Administrator sowie Projektmanager betreut habe. Als viel reisender Freelancer schreibe ich nun schon seit 2016 für Notebookcheck von allen Ecken dieser Welt aus über brandaktuelle mobile Technologien in Smartphones, Laptops und Gadgets aller Art.
Kontakt: @alfawien
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-09 > Amazon bringt offenbar bald eigene Smart-TVs mit Alexa
Autor: Alexander Fagot,  3.09.2021 (Update:  3.09.2021)