Notebookcheck Logo

Apple: Fotos zeigen kuriose Prototypen eines iPod Touch mit Festplatte, eines iPod Nano mit randlosem Display und mehr

Apple hat mehrfach mit iPods mit deutlich größeren, fast randlosen Displays experimentiert. (Bild: Tony Fadell)
Apple hat mehrfach mit iPods mit deutlich größeren, fast randlosen Displays experimentiert. (Bild: Tony Fadell)
Tondy Fadell, der gemeinhin als Erfinder des Apple iPod bekannt ist, hat interessante Fotos geteilt, die zeigen, wie der iPod Touch, der iPod Classic, der iPod Nano und der iPod Shuffle aussehen hätten können, wenn Apple sich dazu entschieden hätte, andere Prototypen weiterzuentwickeln.

Tony Fadell hat vor wenigen Tagen sein Buch mit dem Titel "Build: An Unorthodox Guide to Making Things Worth Making" (ca. 25 Euro auf Amazon) veröffentlicht, und passend dazu die unten eingebetteten Bilder auf Twitter geteilt. Darauf sind frühe Prototypen unterschiedlicher iPods zu sehen, die direkt aus dem 3D-Drucker stammen.

Den Anfang macht ein Modell des iPod Touch, dessen Design sich kaum von dem Gerät unterscheidet, das letztendlich auf den Markt gekommen ist. Ungewöhnlich ist allerdings, dass Apple den ersten iPod mit Touchscreen offenbar nicht mit Flash-Speicher, sondern mit einer Festplatte im 1,8 Zoll Format auf den Markt bringen wollte. Derartige HDDs kamen auch beim iPod Classic zum Einsatz. Damit wäre der iPod Touch der ersten Generation zwar 13,3 mm statt nur 8 mm dick gewesen, der Musikplayer hätte dafür aber 120 GB Speicher statt nur 8 GB bis 32 GB bieten können.


Das zweite Bild zeigt mehrere Prototypen des iPod Classic, die zwar nach wie vor mit dem Click Wheel gesteuert werden, die Displays sind aber deutlich größer als bei allen Modellen, die Apple je tatsächlich verkauft hat. Die Pixeldichte von 163 PPI ist identisch mit dem kommerziell vertriebenen iPod Classic, mit einer Diagonale von bis zu 3,3 Zoll sind die Bildschirme der Prototypen aber deutlich größer im Vergleich zum 2,5 Zoll Display des letzten iPod Classic.


Beim iPod Nano hat Apple offenbar deutlich stärker experimentiert – kaum überraschend, nachdem der iPod Nano der dritten, der sechsten und der siebten Generation jeweils ein Design erhalten haben, das sich stark vom traditionellen Nano-Formfaktor unterschieden hat.

Von einem fast randlosen Display, das vermutlich als Touchscreen ausgeführt hätte werden sollen, über unterschiedliche Größen des Click Wheel bis hin zu einer Kombination aus 16:9-Touchscreen und kleinem Click Wheel hat Apple jede erdenkliche Form ausprobiert, die sich für den kleinen Musikplayer eignen könnte.


Abschließend hat Tony Fadell ein Foto eines iPod Shuffle der ersten Generation in Schwarz geteilt – der Musikplayer ohne Display wurde letztendlich nur in Weiß verkauft. Laut Tony Fadell wurde das Verhalten der LED nur wenige Tage vor dem Launch grundlegend überarbeitet, damit Nutzer leichter verstehen, wie der iPod auf Eingaben reagiert.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-05 > Apple: Fotos zeigen kuriose Prototypen eines iPod Touch mit Festplatte, eines iPod Nano mit randlosem Display und mehr
Autor: Hannes Brecher,  5.05.2022 (Update:  5.05.2022)