Notebookcheck

Apple: OS X Mavericks kostenlos und mit vielen neuen Features

Apple hat gestern im Rahmen seiner Keynote auf dem Special Event October 2013 auch OS X 10.9 Mavericks offiziell freigegeben. Die zehnte große Version des Desktop-Betriebssystems für den Mac ist kostenlos über den Mac App Store erhältlich.

Apple gab gestern auf seinem October Event 2013 den offiziellen Startschuss für sein OS X Mavericks in Version 10.9, das Apple bereits auf dem WWDC 2013 im Juni diesen Jahres bei den Entwicklern ausgiebig vorgestellt hatte. OS X 10.9 Mavericks ist kostenlos als rund 5,3 GByte großer Download über den Mac App Store erhältlich.

OS X Mavericks verlangt OS X 10.6.8 oder neuer und mindestens 2 GByte Arbeitsspeicher sowie 8 GByte freien Speicherplatz. Unterstützt werden iMac (Mitte 2007 oder neuer), MacBook (Ende 2008 Aluminium oder Anfang 2009 oder neuer), MacBook Pro (Mitte/Ende 2007 oder neuer), MacBook Air (Ende 2008 oder neuer), Mac mini (Anfang 2009 oder neuer) und der Mac Pro (Anfang 2008 oder neuer).

Apple spricht von über 200 neuen Funktionen, die OS X Mavericks ab sofort auf den Mac bringt. Laut Chefentwickler Craig Federighi bringt Mavericks aber nicht nur neue Apps und Softwarefunktionen mit, sondern verbessert dank neuen Kerntechnologien auch die Leistung und die Batterielaufzeit des Mac deutlich. Hier führt Apple exemplarisch Timer Coalescing und App Nap an, mit denen sich auf intelligente Weise Energie sparen und der Energieverbrauch verringern lässt.

Die Compressed-Memory-Technologie verkleinert automatisch ungenutzte Daten (~ 50 Prozent), um den Mac schnell und reaktionsstark zu halten. Und das sowohl bei Daten im Systemspeicher als auch beim Swapping auf Massenspeicher wie SSDs. Von Mavericks profitieren laut Apple auch Systeme mit integrierter Grafik durch optimierte OpenCL-Unterstützung und einer dynamischen Zuweisung des Videospeichers.

Hier einige der neuen Funktionen von OS X Mavericks im Überblick:

  • Karten: systemübergreifende Integration von Karten in OS X Mavericks. Vektor-Grafiken, 3D-Ansichten und interaktives Flyover.
  • iBooks: sofortiger Zugriff auf die eigene iBooks Bibliothek sowie auf mehr als 1,8 Millionen Titel im iBooks Store.
  • Finder Tabs: mehrere Fenster lassen sich im Finder zu einem Fenster mit mehreren Tabs zusammenlegen. Ansicht für jeden Tab festlegbar. Dateien lassen sich zwischen den Tabs verschieben und den Finder mit mehreren offenen Tabs im Vollbild-Modus betreiben.
  • Tags: Dateien sind im Finder, in der iCloud oder beim Speichern eines neuen Dokuments einfach zu markieren. Tags erscheinen in der Seitenleiste des Finder, um den Anwender in die Lage zu versetzen Dateien nach Projekt oder Kategorie zu betrachten.
  • mehrere Displays: Menüleiste und Dock auf allen Displays verfügbar. Apps in Fenster- oder Vollbild-Darstellung auf jedem Display. HD-TVs können via Apple TV und AirPlay als zweiter Bildschirm verwendet werden.
  • Akkulaufzeit: neue Kerntechnologien in OS X Mavericks sollen die Energieeffizienz und das Reaktionsverhalten des Mac enorm steigern. App Nap reduziert den Energieverbrauch ungenutzter Apps.
  • Safari: höhere Energie- und Speichereffizienz, mehr Leistung von JavaScript. Neue Process-Per-Tab-Architektur soll den Browser reaktionsfähiger, stabiler und sicherer machen. Mit Shared Links interessante neue Twitter- und LinkedIn-Inhalte entdecken, lesen und teilen.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2013-10 > Apple: OS X Mavericks kostenlos und mit vielen neuen Features
Autor: Ronald Tiefenthäler, 23.10.2013 (Update: 23.10.2013)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.