Notebookcheck

WWDC 2013 | Neue MacBook Air, Mac Pro, iOS 7, iTunes Radio und OS X Mavericks

Apple hat gestern auf seiner Entwicklerkonferenz WWDC 2013 wie erwartet das neue iOS 7, OS X Mavericks und sein Internetradio iTunes Radio präsentiert. Bei der Hardware hat Apple seine aktualisierte Notebook-Serie MacBook Air und den Mac Pro vorgestellt.

Die ganz großen Überraschungen sind auf der gestrigen Keynote der Entwicklerkonferenz WWDC 2013 von Apple ausgeblieben. Apple hat wie erwartet sein neues Mobile-Betriebssystem iOS 7 als kostenloses Software-Update für das iPhone 4 und neuer, iPad 2 und neuer, iPad mini und iPod touch (fünfte Generation) für den Herbst 2013 angekündigt.

Für den Mac präsentierte Apple eine Entwickler-Vorabversion seines Desktop-OS OS X Mavericks, das über 200 neue Features bringen wird und das Mac-Anwender ab Herbst über den Mac App Store herunterladen können. Apple hat auch den kostenlosen Internetradio-Dienst iTunes Radio vorgestellt, der im Herbst mit über 200 Sendern und dem Musikkatalog aus dem iTunes Store auf Sendung gehen wird.

Bei den PCs hat Apple auf der Keynote zur WWDC 2013 neue Modelle seiner Serie MacBook Air vorgestellt. Die neuen MacBook Air mit 11 und 13 Zoll sind mit Intels brandfrischen und energiesparenden ULV-Dual-Core-Chips mit Codenamen Haswell ausgestattet. Neben mehr Leistung sollen die jüngsten Modelle der Reihe MacBook Air eine deutlich längere Akkulaufzeit von bis zu 12 Stunden bieten.

Die neuen Modelle der Apple MacBook Air sind in Apples Online Store ab sofort verfügbar. Das 11 Zoll MacBook Air kostet mit Intel Core i5 (1,3 GHz), Intel HD Graphics 5000, 4 GByte RAM und 128-GByte-SSD 999 Euro. Mit 256 GByte dann 1.199 Euro. Für die 13 Zoll MacBook Air verlangt Apple 1.099 Euro (128 GByte) und 1.299 Euro (256 GByte).

Im Laufe des Jahres will Apple dann seinen neuen Desktop-PC Mac Pro auf den Markt bringen. Einen ersten Blick und einen Vorgeschmack auf die nächste Generation des Mac Pro gab es bei der Keynote: Apples Mac Pro kommt in Schwarz mit neuem Design in Röhrenform. Im Inneren arbeiten die nächste Generation von Intels Xeon-E5-Prozessoren, AMD FirePro GPUs der Dual-Workstation-Klasse, Thunderbolt 2, PCIe-basierter Flashspeicher und schneller ECC-Arbeitsspeicher.

Hier die wichtigsten Neuerungen von iOS 7 und OS X Maverick im Überblick:

Apple iOS 7

  • Benutzeroberfläche: abgespecktes und schlichtes Flat-Design mit Control Center, für schnellen Zugriff auf Kontrollelemente wie Flugmodus, Wi-Fi, Bluetooth und Displayhelligkeit
  • Lock-Funktion: neue Find My iPhone Activation, die Apple-ID und Passwort abfragt, bevor man diese Funktion ausschalten, Daten löschen oder ein Gerät reaktivieren kann, welches aus der Ferne zurückgesetzt wurde.
  • Multitasking: für jede App Multitasking im Hintergrund mit einer neuen API aktivierbar, automatische Priorisierung und Aktualisierung im Hintergrund
  • AirDrop: schnell und einfach Inhalte mit Menschen in der Nähe teilen. AirDrop zeigt Kontakte in der Nähe. Bei AirDrop erfolgen die Übertragungen als verschlüsseltes Peer-to-Peer.
  • Foto App: automatische Organisation von Fotos und Videos auf Basis von Zeit und Ort. Mit iCloud Foto Sharing lassen sich Bilder schnell mit Familie und Freunde austauschen.
  • Safari: neues Suchfeld, neue Ansicht für Lesezeichen und Safari Tabs sowie eine verbesserte Kindersicherung.
  • Siri: neue männliche und weibliche Stimmen. Integrierte Suchfunktion für Bing Web-Suche, Twitter und Wikipedia. Möglichkeit Geräteeinstellungen zu ändern und Voicemail abzuhören.
  • Musik App: beinhaltet das neue kostenlose Internetradio iTunes Radio mit über 200 Sendern und dem Musikkatalog aus dem iTunes Store.

Apple OS X Mavericks

  • Karten: systemübergreifende Integration von Karten in OS X Mavericks. Vektor-Grafiken, 3D-Ansichten und interaktives Flyover.
  • iBooks: sofortiger Zugriff auf die eigene iBooks Bibliothek sowie auf mehr als 1,8 Millionen Titel im iBooks Store.
  • Finder Tabs: mehrere Fenster lassen sich im Finder zu einem Fenster mit mehreren Tabs zusammenlegen. Ansicht für jeden Tab festlegbar. Dateien lassen sich zwischen den Tabs verschieben und den Finder mit mehreren offenen Tabs im Vollbild-Modus betreiben.
  • Tags: Dateien sind im Finder, in der iCloud oder beim Speichern eines neuen Dokuments einfach zu markieren. Tags erscheinen in der Seitenleiste des Finder, um den Anwender in die Lage zu versetzen Dateien nach Projekt oder Kategorie zu betrachten.
  • mehrere Displays: Menüleiste und Dock auf allen Displays verfügbar. Apps in Fenster- oder Vollbild-Darstellung auf jedem Display. HD-TVs können via Apple TV und AirPlay als zweiter Bildschirm verwendet werden.
  • Akkulaufzeit: neue Kerntechnologien in OS X Mavericks sollen die Energieeffizienz und das Reaktionsverhalten des Mac enorm steigern. App Nap reduziert den Energieverbrauch ungenutzter Apps.
  • Safari: höhere Energie- und Speichereffizienz, mehr Leistung von JavaScript. Neue Process-Per-Tab-Architektur soll den Browser reaktionsfähiger, stabiler und sicherer machen. Mit Shared Links interessante neue Twitter- und LinkedIn-Inhalte entdecken, lesen und teilen.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2013-06 > Neue MacBook Air, Mac Pro, iOS 7, iTunes Radio und OS X Mavericks
Autor: Ronald Tiefenthäler, 11.06.2013 (Update: 11.06.2013)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.