Notebookcheck

WWDC 2013 | Spekulationen um iOS 7, OS X 10.9 und neue MacBooks von Apple

Am kommenden Montag werden wir bei der Keynote erfahren, welche neuen Produkte Apple-Chef Tim Cook vorstellen wird und welche, der schier unzähligen Gerüchte zu Neuheiten bei Soft- und Hardware von Apple, sich am Ende als richtig herausstellen.

Der kommende Montag gehört ab 19 Uhr deutscher Zeit ganz Apple. Apple-Chef Tim Cook wird mit seiner Keynote die mit Spannung erwartete Entwicklerkonferenz WWDC 2013 (Worldwide Developers Conference 2013) in San Francisco eröffnen. Dann werden wir auch erfahren, welche der zahlreichen Gerüchte und Spekulationen zu möglichen Neuheiten sich schlussendlich auch bewahrheiten.

Wie All Things D berichtete, hat Apple zwar inzwischen die Keynote und den Termin hierzu offiziell bestätigt, bisher aber nicht konkret verraten, wer denn tatsächlich am Montag neben Tim Cook auf der großen Bühne von Apple stehen wird. Für Apple steht viel auf dem Spiel. Der iPhone- und Mac-Konzern muss am Montag auf jeden Fall ein paar spannende Neuheiten auffahren. Denn Apple musste jüngst fallende Aktienkurse und ein nachlassendes Interesse am iPhone zugunsten von Smartphones mit Android hinnehmen.

Will man den Gerüchten glauben, dann wird Apple am Montag mit iOS 7 wohl die nächste Version seines Betriebssystems (OS) für das iPhone und iPad präsentieren. Nach Scott Forstall wird mit dem neuen Macher und Chefdesigner Jony Ive als Head of Human Interface Design ein optisch deutlich minimalistischeres "Flat Design" für iOS 7 erwartet. Zudem sollen neue Funktionen wie AirDrop einen noch einfacheren und schnelleren Datenaustausch zwischen Apple-Geräten verschiedener WLAN-Benutzer möglich machen.

Die Änderungen an der Benutzeroberfläche (UI) des neuen und ebenfalls erwarteten Mac-OS OS X 10.9 "Cabernet" sollen hingegen eher dezent ausfallen. Der Fokus soll hier auf mehr Features für Power User wie zusätzliche Funktionen für den Finder, Tags und Tabbed-Browsing liegen. Apples Browser Safari soll Webseiten künftig noch schneller laden. Auf der WWDC 2013 könnte Apple auch den Startknopf für seinen Musik-Streamingservice iRadio drücken.

Und neue Hardware? Szenekenner rechnen nicht mit neuen iPhones und iPads. Auch nicht mit der Smartwatch iWatch oder einem eigenen Fernsehgerät von Apple. Dafür dürfte uns Apple mit neuen Modellen bei MacBook Air und MacBook Pro mit Retina-Display inklusive Haswell überraschen.

Unsere unabhängige Redaktion wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads, jedoch sehen Adblock-Nutzer mehr und qualitativ schlechtere Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2013-06 > Spekulationen um iOS 7, OS X 10.9 und neue MacBooks von Apple
Autor: Ronald Tiefenthäler,  7.06.2013 (Update:  7.06.2013)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.