Notebookcheck

Apple: Apple-Chef Tim Cook entschuldigt sich für missglückte Karten-App

Apple-Chef Tim Cook entschuldigt sich in einem offenen Brief für die Probleme mit der Kartenanwendung in iOS 6. Der Apple-Boss verspricht Besserung und empfiehlt in der Zwischenzeit Alternativen wie Bing, MapQuest und Waze oder Google sowie Nokia Maps.

Nach massiver Kritik an seiner Karten-App von iOS 6 tritt Apple die Flucht nach vorne an. Apple-Chef Tim Cook entschuldigt sich in einem offenen Brief auf der Apple-Webseite höchstpersönlich für den Ärger und die Schwierigkeiten mit der hauseigenen, neuen Kartenanwendung in iOS 6. Nach anfänglichem Hohn und Spott hagelte es zuletzt teils schon wütende Kritik seitens der Medien und Kunden für die Karten-App.

Cook gibt in dem Schreiben zu, dass Apple versucht hat, eine bessere eigene Version von Maps zu entwickeln. Die sollte sich durch innovative Details, wie beispielsweise vektorbasierten Karten, Turn-by-Turn-Navigation, gesprochenen Wegbeschreibungen und Flyover-3D-Ansichten von der Konkurrenz positiv abheben. Dieses Ziel hat Apple aber verfehlt, so Cook.

Der CEO von Apple kündigte aber an, dass der Konzern aus Cupertino bereits mit Hochdruck daran arbeite, die Maps-App zu verbessern. Wie das allerdings konkret passieren soll, verriet der Apple-Manager nicht. Bis dahin empfiehlt Cook seinen Kunden die Nutzung von Alternativen wie Bing, MapQuest und Waze oder den Maps von Google und Nokia

Quelle(n)

+ Pressemeldung: Bitte hier aufklappen
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2012-09 > Apple: Apple-Chef Tim Cook entschuldigt sich für missglückte Karten-App
Autor: Ronald Tiefenthäler, 28.09.2012 (Update: 28.09.2012)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.