Notebookcheck

Apple: Retinizer hübscht Anwendungen am MacBook Pro 15 Retina auf

Nach der Vorstellung des neuen MacBook Pro 15 mit Retina-Bildschirm war klar, dass Anwendungen ein passendes Update benötigen. Bei einigen Drittanbietern lässt dieses noch auf sich warten, wodurch die Bildschärfe teils fehlt. Die kostenfreie Anwendungen Retinizer schafft zwischenzeitlich Abhilfe.
Felix Sold,

Die Gemeinschaft der Nutzer eines Apple MacBook Pro 15 mit Retina-Bildschirm dürfte aktuell relativ klein ausfallen. Den Nutzern eines solchen Notebooks fällt sicher auf, dass Anwendungen von Drittentwicklern teilweise noch nicht angepasst sind und entsprechend nicht die Auflösung der Anzeige unterstützen. Google hat seinen Browser Chrome in der aktuellen Version schon angepasst, aber bei der Office-Suite von Microsoft oder den Programmen von Adobe fehlen noch passenden HiDPI-Updates.

Ein findiger Entwickler bietet mit der kostenfreien Anwendung Retinizer eine elegante Übergangslösung, die allerdings nicht bei allen Programmen funktioniert. Man soll es nicht bei der Creative Suite von Adobe nutzen. Ansonsten ist das Prinzip einfach. Anwendung öffnen, das entsprechende Programm per Drag & Drop in den Rahmen ziehen und „Retinize“ klicken. Vor allem für die Office-Programme von Microsoft rentiert sich ein Download, bis das offizielle Update verfügbar ist.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2012-09 > Apple: Retinizer hübscht Anwendungen am MacBook Pro 15 Retina auf
Autor: Felix Sold, 10.09.2012 (Update: 27.09.2012)