Notebookcheck

Apple: Thunderbolt Display wird nicht mehr produziert

Noch gibt es keinen Nachfolger, dennoch kündigte Apple das Aus für das Thunderbolt Display an.
Noch gibt es keinen Nachfolger, dennoch kündigte Apple das Aus für das Thunderbolt Display an.
Apple leitet den Ausverkauf des Thunderbolt Displays ein. Bestehendes Inventar wird noch verkauft, Nachschub kommt keiner mehr. Ein Nachfolger wurde bislang nicht angekündigt.
Alexander Fagot,

Das Apple 27 Zoll-Thunderbolt Display mit der QHD-Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln hat das Ende seiner Lebensphase erreicht, Apple kündigte gestern an, dass es nicht mehr produziert wird. Das Inventar wird abverkauft, bislang allerdings noch ohne Preisnachlass. Derzeit ist das Thunderbolt Display im Apple Store um 1.150 Euro erhältlich, am freien Markt bereits ab 940 Euro, allerdings nicht überall lagernd. Nachschub wird wohl nicht mehr kommen.

Bereits vor der Worldwide Developer Conference (WWDC) vor wenigen Wochen gab es Gerüchte, dass Apple einen Nachfolger für das einzige externe Display im Portfolio der Kalifornier in petto habe. Ein 5K-Display, ähnlich dem im aktuellen iMac sei geplant, gerüchteweise sogar mit externer Grafik. Bislang hat Apple allerdings keinen Nachfolger offiziell angekündigt. Ob Apple komplett aus dem Markt für externe Bildschirme aussteigen oder im Herbst einen Nachfolger präsentieren wird, ist bislang unbekannt.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-06 > Apple: Thunderbolt Display wird nicht mehr produziert
Autor: Alexander Fagot, 24.06.2016 (Update: 28.06.2018)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.