Notebookcheck

Computex 2012 | Asus zeigt Ultrabook S-Serie und Einsteiger-Notebooks der X-Serie

Asus hat auf der Computex 2012 die Ultrabooks der S-Serie Asus S46 (14") und Asus S56 (15,6") sowie die Einsteiger-Notebooks der X-Serie Asus X401 präsentiert. Die neuen Serien sollen vor allem über den günstigen Preis punkten.

Asus hat auf Asiens größter IT-Messe Computex 2012 neben seinen Windows-8-Tablets Asus 600, 810 sowie Taichi und Transformer Book und den Gaming-Notebooks G55VW und G75VW mit Thunderbolt und 5G WiFi auch das Produktportfolio bei den günstigen Notebook-Serien aktualisiert.

Die Asus S-Serie positioniert Asus unter der U-Serie und über der K-Serie: Preispunkt zwischen 700 und 800 Euro. Als Modelle kommen das Asus Serie S Ultrabook S46 mit 14-Zoll-HD-Display und das Serie S Ultrabook S56 mit einem 15,6 Zoll großen HD-Panel (alle lediglich mit 1.366 x 768 Bildpunkten). Beide Ultrabooks erfüllen mit einer Bauhöhe von 21 Millimetern und einem satten Gewicht von 2 Kilogramm gerade noch die Ultrabook-Norm von Intel.

Asus Serie S Ultrabook S46 14 Zoll und Serie S Ultrabook S56 15,6 Zoll

 

Das Gehäuse der Asus Serie S Ultrabooks ist aus Plastik mit einem Alu-Palmrest und -Displaydeckel. Die ausgestellten Modelle sind von der Optik her recht ansprechend gestaltet und weisen eine insgesamt gute Stabilität auf. Die Wertigkeit inklusive Haptik ist aber bestenfalls durchschnittlich. Das Display ist subjektiv bewertet ebenfalls Durchschnitt: geringe Helligkeit, eher deutliche Blickwinkelabhängigkeit, sehr starke Spiegelungen im Display. Die Tastatur ist bei beiden Notebooks auffallend kurzhubig - gewöhnungsbedürftig.

 

 

Für die Asus X-Serie gilt die Devise: günstig und mobil. Auch bei den ausgestellten Modellen der X-Serie Asus X401 finden sich Displaydeckel und Palmrest in Alu-Optik. Insgesamt bietet das Asus X401 eine gute Stabilität, aber hinsichtlich Wertigkeit und beim Anfassen (Haptik) sind wegen des günstigen Preispunkts doch Abstriche hinsichtlich Materialanmutung und -auswahl hinzunehmen.

Die Tastatur des Asus X401 federt vergleichsweise sehr deutlich nach, an der Geräteunterseite finden sich keinerlei Wartungsklappen - sehr ungünstig, da so eine Reinigung, wie beispielsweise das regelmäßige Ausblasen des Gehäuselüfters unnötig erschwert wird. Gezeigt wurde die Serie Asus X401 in 4 Farben, wovon es zu uns nach Deutschland aber wohl lediglich Schwarz und Weiß schaffen werden.

14 Zoll Notebooks X-Serie Asus X401

Interessant: Die ausgestellten Samples hatten entweder ein mattes oder ein spiegelndes (Glossy) Display. Laut Auskunft von Asus vor Ort wird es auch beide Varianten im Handel geben. Die Auflösung bleibt bei lediglich 1.366 x 768 Pixeln. Subjektiv wirkte das matte Panel sehr angenehm, da keine Spiegelungen den Bildeindruck störten. Dafür ließ der Kontrast aber zu wünschen übrig. Das Glossy-Panel brillierte mit satten Farben, von denen wegen der extrem starken Lichtflecken aber wenig zu sehen war.

Quelle(n)

Eigene

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2012-06 > Asus zeigt Ultrabook S-Serie und Einsteiger-Notebooks der X-Serie
Autor: J. Simon Leitner, Ronald Tiefenthäler,  6.06.2012 (Update:  9.07.2012)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.