Notebookcheck

Bluetooth SIG: Bluetooth 4.2 mit weiteren Verbesserungen für Internet der Dinge (IoT)

Bluetooth SIG: Bluetooth 4.2 mit weiteren Verbesserungen für Internet der Dinge (IoT)
Bluetooth SIG: Bluetooth 4.2 mit weiteren Verbesserungen für Internet der Dinge (IoT)
Die Bluetooth Special Interest Group (SIG) hat die Einführung der Version 4.2 der Bluetooth-Kernspezifikation bekanntgegeben. Mit Bluetooth 4.2 bohrt Version 4.1 weiter auf und optimiert die Möglichkeiten für die Gerätekonnektivität für das IoT.

Fast genau vor einem Jahr, am 5. Dezember 2013 hatte die Bluetooth Special Interest Group (SIG) die Updates für die Kernspezifikationen von Bluetooth 4.1 angekündigt. Mit der Version Bluetooth 4.1 kam nach geraumer Zeit wieder ein wichtiges Update der drahtlosen Technologie. Hier finden sie eine Übersicht der zentralen Updatepunkte.

Heute hat die Bluetooth SIG nun die Einführung der Version 4.2 der Bluetooth-Kernspezifikation bekanntgegeben. Wichtige Neuerungen und Verbesserungen bietet die neue Version erneut hinsichtlich Datenschutz und der Geschwindigkeit. Zudem ermöglicht Bluetooth 4.2 die IP-Konnektivität und beinhaltet ein entsprechendes Profil.

Damit. so die Bluetooth SIG weiter, eröffnet Bluetooth 4.2 sowohl Entwicklern als auch OEMs und der gesamten Branche noch mehr Möglichkeit zur Verbesserung des Benutzererfahrung für Kunden und zur Schaffung neuer Anwendungsszenarien.

"Bluetooth 4.2 ist die Fortsetzung von Bluetooth Smart und die beste Lösung für den Anschluss aller Geräte in Ihrem Leben - von persönlichen Sensoren bis hin zu Ihrem vernetzten Zuhause. Neben den Verbesserungen der Spezifikation selbst ermöglicht das neue IPSP-Profil die Verwendung von IPv6 für Bluetooth und erschließt damit neue Möglichkeiten für die Gerätekonnektivität", so Mark Powell, Executive Director der Bluetooth SIG.

Als wichtigste Vorteile von Bluetooth 4.2 nennt die Bluetooth SIG folgende 3 Hauptpunkte:

  • Internet-Konnektivität und Internet der Dinge (IoT): Bluetooth 4.2 bietet die Integration eines Internet Protocol Support Profiles (IPSP), wodurch Bluetooth-Smart-Sensoren via IPv6 / 6LoWPAN direkt auf das Internet zuzugreifen. Diese IP-Konnektivität macht es möglich, die bestehende IP-Infrastruktur zur Verwaltung von "Bluetooth Smart Edge"-Geräten zu nutzen. Beispielsweise für vernetzte Wohnwelten, die sowohl persönliche als auch großräumige Kontrolle benötigen. Dieses Profil wird bis zum Jahresende bestätigt.
  • Datenschutz und Sicherheit: Bluetooth 4.2 setzt auf verbesserten Datenschutz. Die Kontrolle über das "Tracking" soll wieder in den Händen der Verbraucher liegen, da das Senden von Informationen ohne Zustimmung über eine Bluetooth-Verbindung erschwert wird. Beim Einkauf in einem Geschäft mit sogenannten "Beacons", wie beispielsweise Apples iBeacon, erhalten Kunden nur Angebote, wenn sie dies vorher ausdrücklich genehmigen. Trotz der erweiterten Sicherheitsfunktionen soll sich der Stromverbrauch weiter senken lassen.
  • Geschwindigkeit: Bluetooth 4.2 erlaubt eine höhere Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit des Datentransfers zwischen Bluetooth Smart Geräten. Durch die Kapazitätserhöhung der Datenpakete soll Version 4.2 bis zu 2,5-mal schneller als die Vorgängerversionen sein.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2014-12 > Bluetooth SIG: Bluetooth 4.2 mit weiteren Verbesserungen für Internet der Dinge (IoT)
Autor: Ronald Tiefenthäler,  3.12.2014 (Update:  3.12.2014)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.