Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Chromebooks: HP stoppt Verkauf des Chromebook 11 wegen defekter Ladegeräte

Teaser
Google und HP haben das im Oktober vorgestellte Chromebook 11 vorläufig aus dem Programm genommen. Grund: defekte USB-Ladegeräte. Kunden die das Chromebook 11 bereits nutzen wird geraten, ein anderes Ladegerät zu verwenden.
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Erst am Montag dieser Woche verkündeten Google und Hewlett-Packard (HP) den Marktstart für das neue Chromebook 11 mit Chrome OS in Deutschland zum Preis von rund 300 Euro. Inzwischen haben Google und HP den Verkauf des Chromebook 11 aber gestoppt. Als Grund für den Verkaufsstopp geben beide Unternehmen an, dass sich möglicherweise die mitgelieferten Netzteile überhitzen können.

Wie die Unternehmen in den USA in einer kurzen Servicenotiz mitteilten, haben einige Nutzer von einer Überhitzung der Ladegeräte des Chromebook 11 berichtet. Bei einigen Anwendern wurden die Ladegeräte offenbar derart heiß, dass die Elektronik Schaden genommen hat. Daher nehmen beide Firmen das Notebook bis zur Lösung des Problems als Vorsichtsmaßnahme vorübergehend aus dem Programm.

Wie es in der Mitteilung weiter heißt, habe man sich mit der US-Behörde für Produktsicherheit für Kunden (CPSC) in Verbindung gesetzt, um die nächsten Schritte einzuleiten. Kunden, die bereits ein Chromebook 11 gekauft haben, wird empfohlen, auf alternative Ladegeräte auszuweichen. Da das HP-Chromebook über eine micro-USB-Schnittstelle geladen wird, reicht ein übliches Smartphoneladegerät aus. Eine Rückrufaktion für bereits verkaufte Rechner respektive die Ladegeräte gibt es bisher nicht.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - 13247 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2007
Seit 2007 bin ich Redakteur bei Notebookcheck.com. Als freier Autor schreibe ich auch für andere Print- und Onlinemedien inklusive der Lokalpresse. Vor meiner journalistischen Tätigkeit arbeitete ich als gelernter Netzwerktechniker und Fotograf unter anderem in der Planung und Projektierung von Firmennetzwerken sowie als Modefotograf in Mailand. Neben meiner Leidenschaft für Technik und Wissenschaft schlägt mein Herz als ehemaliger Leistungssportler für alle Arten von sportlichen Outdooraktivitäten. Thematisch interessiere ich mich besonders für die Bereiche Video/Foto, Smart Home und Wearables.
Kontakt: @RonMatta
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2013-11 > Chromebooks: HP stoppt Verkauf des Chromebook 11 wegen defekter Ladegeräte
Autor: Ronald Tiefenthäler, 14.11.2013 (Update: 14.11.2013)