Notebookcheck Logo
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Das globale iQOO 7 und iQOO 7 Legend sind nicht ganz das, wofür sie sich ausgeben

Beim iQOO 7 Legend handelt es sich lediglich um die globale Version des regulären iQOO 7 aus China. (Bild: iQOO)
Beim iQOO 7 Legend handelt es sich lediglich um die globale Version des regulären iQOO 7 aus China. (Bild: iQOO)
iQOO hat heute auf einem Launch-Event in Indien die globale iQOO 7-Serie offiziell vorgestellt, die beiden Smartphones sind dabei aber nicht ganz das, wofür sie sich ausgeben.
Hannes Brecher,

Denn beim neuen "iQOO 7" handelt es sich tatsächlich nur um ein iQOO Neo5, während das iQOO 7 Legend tatsächlich nur das reguläre iQOO 7 aus China mit neuer Bezeichnung ist. Trotz diesem Schabernack bei den Bezeichnungen der Smartphones ist die Ausstattung spannend, denn das Topmodell setzt auf einen Qualcomm Snapdragon 888 und auf ein Design, das in Zusammenarbeit mit BMW entwickelt wurde.

Eine Flüssigklühlung soll den Flaggschiff-SoC auch unter Dauerlast kühl halten, um die bestmögliche Performance zu erzielen. Zur hohen Leistung tragen auch der schnelle UFS 3.1 Flash-Speicher und der LPDDR5-Arbeitsspeicher bei. Eines der Highlights des Smartphones ist das 6,62 Zoll große 1.080p+-AMOLED-Display mit seiner Bildfrequenz von 120 Hz.

Neben der 16 Megapixel Selfie-Kamera, die in einer mittigen Punch-Hole sitzt, verfügt das Smartphone auch über eine Triple-Kamera, die sich aus einer 48 MP Hauptkamera und jeweils einer 13 MP Ultraweitwinkel- und Tele-Kamera zusammensetzt. Der 4.000 mAh fassende Akku lässt sich "nur" mit 66 Watt aufladen, obwohl das iQOO 7 in China 120 Watt Ladegeräte unterstützt.

Das iQOO 7 Legend wird in Indien mit 8 GB RAM und 128 GB Flash-Speicher ab 39.990 INR (ca. 442 Euro) erhältlich sein, für 12 GB respektive 256 GB werden 43.990 INR (ca. 487 Euro) fällig. Informationen zu einem möglichen Launch im Rest der Welt stehen noch aus.

Beim regulären iQOO 7 handelt es sich im globalen Markt wir bereits erwähnt um ein iQOO Neo5. Damit verfügt das Gerät über einen Qualcomm Snapdragon 870 und über ein 6,62 Zoll großes, 120 Hz schnelles 1.080p+-AMOLED-Display, das eine Spitzenhelligkeit von 1.300 Nits erreicht. Das Smartphone setzt auf eine 16 MP Selfie-Kamera, eine 48 MP Hauptkamera, eine 13 MP Ultraweitwinkel-Kamera und eine 2 MP Schwarzweiß-Kamera.

Der Akku fasst 4.400 mAh, über ein 66 Watt Netzteil lässt sich dieser in nur 22 Minuten vollständig aufladen. Das iQOO 7 wird in den Farben Solid Ice und Storm Black angeboten, das Modell mit 8 GB / 128 GB Speicher startet bei 31.999 INR (ca. 354 Euro), das Topmodell mit 12 GB / 256 GB kostet 35.990 INR (ca. 398 Euro). Auch bei diesem Modell stehen Details zu einem möglichen Europa-Launch noch aus.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 8572 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-04 > Das globale iQOO 7 und iQOO 7 Legend sind nicht ganz das, wofür sie sich ausgeben
Autor: Hannes Brecher, 26.04.2021 (Update: 26.04.2021)