Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Die Next-Gen-Versionen von Cyberpunk 2077 und Witcher 3 werden verschoben, God of War kommt auf den PC

God of War kommt im Januar 2022 endlich auf den PC. (Bild: Sony)
God of War kommt im Januar 2022 endlich auf den PC. (Bild: Sony)
Cyberpunk 2077 und The Witcher 3 sollten noch in diesem Jahr ein Update für die PlayStation 5 und die Xbox Series X erhalten – beide Updates wurden nun auf nächstes Jahr verschoben. Unterdessen hat Sony bestätigt, dass God of War auch auf dem PC erscheinen wird.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook- und Smartphone-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Der missglückte Start von Cyberpunk 2077 (ca. 28 Euro auf Amazon) im vergangenen Dezember hat den Zeitplan von CD Projekt Red offenbar etwas durcheinander gebracht – statt Zusatzinhalte und die Next-Gen-Version von Cyberpunk 2077 zu entwickeln musste das Unternehmen viel Zeit investieren, um die Version für die Konsolen der letzten Generation zu verbessern.

Das Unternehmen hat nun im unten eingebetteten Tweet angekündigt, dass die Next-Gen-Version von Cyberpunk 2077 nicht wie ursprünglich geplant in diesem Jahr, sondern erst im ersten Quartal 2022, also zwischen Januar und März erscheinen wird. Das Next-Gen-Update für The Witcher 3 wurde dagegen auf das zweite Quartal 2022 verschoben, das Spiel kommt laut aktuellem Plan also zwischen April und Juni auf den Markt.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 


Es gibt aber auch eine gute Nachricht für Gaming-Enthusiasten: God of War (2018) (ca. 19 Euro auf Amazon) wird am 14. Januar 2022 auf dem PC erscheinen, nachdem das Spiel bisher exklusiv für die Sony PlayStation 4 erhältlich war. Die PC-Version wird volle 4K-Auflösung und entsperrte Bildraten bieten, über eine breite Palette an Einstellungen soll die Spielerfahrung auf das eigene System zugeschnitten werden können, selbst Bildschirme im 21:9-Format werden unterstützt.

Schatten und Reflexionen werden verbessert, während Unterstützung für Nvidia Deep Learning Super Sampling (DLSS) für eine bessere Performance sorgen soll, zumindest in Verbindung mit GeForce RTX 2000 und GeForce RTX 3000 Grafikkarten. Das Spiel wird am PC entweder mit einer vom Nutzer frei belegbaren Tastatur und Maus oder aber mit einem Controller gesteuert.

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 7418 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-10 > Die Next-Gen-Versionen von Cyberpunk 2077 und Witcher 3 werden verschoben, God of War kommt auf den PC
Autor: Hannes Brecher, 20.10.2021 (Update: 20.10.2021)