Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Die Polaroid Now+ Sofortbild-Kamera bietet zahlreiche Features und eine Smartphone-App

Die meisten Features der Polaroid Now+ sind nur über die zugehörige App verfügbar. (Bild: Polaroid)
Die meisten Features der Polaroid Now+ sind nur über die zugehörige App verfügbar. (Bild: Polaroid)
Polaroid hat eine schicke Sofortbild-Kamera vorgestellt, die eine Vielzahl von Features bietet, die aber größtenteils von einer Smartphone-App abhängig sind. Dafür bekommen Nutzer manuelle Kontrolle über die Blende, sowie die Möglichkeit, Doppelbelichtungen oder Langzeitbelichtungen aufzunehmen.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Die neueste Sofortbild-Kamera von Polaroid bietet verdächtig wenige Buttons, abgesehen vom Einschaltknopf, vom Auslöser und von einem Kurzwahl-Button für ein paar Funktionen werden nämlich die meisten Funktionen über die zugehörige Smartphone-App gesteuert. Dadurch kann die Kamera aber mit vielen Features aufwarten, die man bei Sofortbild-Kameras eher selten findet, inklusive der Möglichkeit, die Blende selbst zu steuern, wenn auch nur zwischen f/11 und f/32. 

Der manuelle Modus erlaubt es auch, die Verschlusszeit zu bestimmen und das Foto manuell auszuwerfen, sodass praktisch beliebig viele Belichtungen kombiniert werden können. Wer die Belichtung manuell steuert erhält über die App Feedback dazu, ob das Bild über- oder unterbelichtet wird. Über dedizierte Modi in der App lassen sich Doppelbelichtungen und Langzeitbelichtungen steuern.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 


Die unten eingebetteten Beispiel-Fotos zeigen, was mit diesen Modi möglich ist. Polaroid liefert fünf Filter mit, die vor das Objektiv geschraubt werden können, um beispielsweise eine rote Vignette oder sternförmiges Bokeh zu erhalten. Die Polaroid Now+ unterstützt Autofokus, der Akku kann über USB aufgeladen werden.

Preise und Verfügbarkeit

Die Polaroid Now+ Sofortbild-Kamera kann ab sofort über die Webseite des Herstellers zum Preis von 149,99 Euro in den Farben Schwarz, Weiß und Blau bestellt werden. Ein Bundle mit drei Packungen Film mit jeweils acht Fotos kostet 194,99 Euro, eine einzelne Film-Packung kostet rund 25 Euro auf Amazon.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 6616 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-08 > Die Polaroid Now+ Sofortbild-Kamera bietet zahlreiche Features und eine Smartphone-App
Autor: Hannes Brecher, 31.08.2021 (Update: 31.08.2021)