Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Die TCL NxtWear G verspricht 140 Zoll große OLED-Bilder für unterwegs

Die neueste Brille von TCL hat integrierte Bildschirme, smart ist sie aber trotzdem nicht. (Bild: TCL)
Die neueste Brille von TCL hat integrierte Bildschirme, smart ist sie aber trotzdem nicht. (Bild: TCL)
Mit der NxtWear G wird TCL ab Juli eine neue Brille verkaufen, die zwei 1.080p-OLED-Panels besitzt, welche durch die schiere Nähe zu den Augen des Nutzers den Eindruck eines 140 Zoll großen Bildes erwecken sollen. Besonders smart ist die Brille aber nicht.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Das neueste Produkt von TCL ist eine Brille mit integrierten OLED-Displays. Diese ist aber weder smart noch für Augmented Reality-Anwendungen gedacht, stattdessen werden einfach Inhalte abgespielt, die von einem verbundenen Smartphone oder Notebook gestreamt werden. Da die Stromversorgung ebenfalls über USB-C läuft benötigt die Brille keinerlei Akku, wodurch diese inklusive Kabel gerade einmal 130 Gramm wiegt.

Die beiden OLED-Panels im 16:9-Format besitzen eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel. Wird ein Video abgespielt, so soll der Eindruck eines 140 Zoll großen Bildes bei einer Entfernung von 4 Metern erweckt werden, sprich der Großteil des Sichtfelds wird von den beiden Displays eingenommen. Stereo-Lautsprecher verstecken sich in den Bügeln, der Hersteller empfiehlt aber die Nutzung von komplett drahtlosen Ohrhörern.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Anders als bei den meisten Videobrillen gibt es dann aber doch ein paar Sensoren, inklusive einem Gyroskop, einem Kompass und einem Annäherungssensor. Das offene Design ermöglicht es außerdem, die Umgebung wahrzunehmen, sodass man beispielsweise die Smartphone-Tastatur bedienen kann, ohne die NxtWear G abnehmen zu müssen. Über die zugehörige App kann das Smartphone auch als Touchpad fungieren, um Apps zu bedienen, während man die Brille benutzt.

Die Brille ist mit jedem Gerät kompatibel, das Videosignale über USB-C ausgeben kann. Die TCL NxtWear G kommt zuerst in Australien auf den Markt, dort wird die Brille ab Juli für eine unverbindliche Preisempfehlung von 899 AUD (ca. 570 Euro) angeboten, nähere Informationen zu den Preisen und zur Verfügbarkeit im Rest der Welt stehen noch aus.

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 7087 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-06 > Die TCL NxtWear G verspricht 140 Zoll große OLED-Bilder für unterwegs
Autor: Hannes Brecher, 24.06.2021 (Update: 24.06.2021)