Notebookcheck

Die besten Alternativen zum Samsung Galaxy J5 (2017)

Florian Wimmer, 👁 Daniel Schmidt, Felicitas Krohn, 11.12.2017

König der günstigen Mittelklasse? Auch 2017 erfreut sich das Samsung Galaxy J5 großer Beliebtheit. Der klangvolle Name der Galaxy-Reihe, gepaart mit einem ordentlichen Gesamtpaket für kleines Geld. Aber auch andere Hersteller bieten gute und günstige Smartphones. Wir prüfen in diesem Vergleich, welche Geräte eine Alternative darstellen könnten.

Die besten Alternativen zum Samsung Galaxy J5 (2017)

279 Euro betrug die UVP des Samsung Galaxy J5 (2017) Duos, als es Mitte des Jahres auf den Markt kam. Mittlerweile ist es aber schon für knapp über 200 Euro zu bekommen, angesichts des stimmigen Gesamtkonzeptes ein gutes Angebot.

Aber die Konkurrenz schläft nicht und so bieten in diesem Preisbereich auch andere Hersteller gute Smartphones an: Das Motorola Moto G5 Plus beispielsweise bietet ebenfalls ein schickes Metallgehäuse und gute Akkulaufzeiten. Ebenfalls ein tolles Angebot mit hochwertigem Äußeren ist das Huawei P10 Lite. Sonys Xperia XA1 bietet eine hochauflösende Kamera und ein eigenständiges Design. Das BQ Aquaris X ist je nach Sichtweise Geheimtipp oder Außenseiter, hat aber mit seinem puren Android und der guten Kamera ebenfalls einige Argumente zu bieten. Wie schon letztes Jahr könnte auch das diesjährige Samsung Galaxy A3 dem Galaxy J5 hausinterne Konkurrenz machen, wenn man den kleineren Bildschirm in Kauf nehmen mag.

Unsere unabhängige Redaktion wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads, jedoch sehen Adblock-Nutzer mehr und qualitativ schlechtere Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

Specs Galaxy J5 (2017) Motorola Moto G5 Plus Huawei P10 Lite Xperia XA 1 BQ Aquaris X Galaxy A3 (2017)
Display 5,2“, OLED, 720p 5,2“, IPS, 1.080p 5,2“, IPS, 1.080p 5,0“, IPS, 720p 5,2“, IPS, 1.080p 4,7“, OLED, 720p
SoC Exynos 7870 Snapdragon 625 Kirin 658 Helio P20 Snapdragon 626 Exynos 7870
Arbeitsspeicher 2 GB 3 GB 4 GB 3 GB 3 GB 2 GB
Flashspeicher 16 GB 32 GB 32 GB 32 GB 32 GB 16 GB
Dual-SIM ja ja Hybrid nein Hybrid nein
MicroSD ja ja ja ja ja ja
Fingerprint ja ja ja nein ja ja
Kameras 13 / 13 MP 12 / 5 MP 12 / 8 MP 23 / 8 MP 16 / 8 MP 13 / 8 MP
Akku 3.000 mAh 3.000 mAh 3.000 mAh 2.300 mAh 3.100 mAh 2.350 mAh

Gehäuse

Auch beim 2017er-Update des Galaxy J5 gab es wieder einige Änderungen am Gehäuse: So steckt das Gerät nun in einem Gehäuse, das komplett aus Aluminium besteht. Der Vorgänger hatte nur einen Metallrahmen. Verarbeitung und Stabilität sind auf sehr hohem Niveau und die Farbauswahl wurde um ein alternatives Hellblau erweitert. Zudem wirkt das Design des 2017er-Modells deutlich frischer und moderner. Dafür fällt aber auch der austauschbare Akku weg, der ein großer Pluspunkt des Galaxy J5 (2016) war.

Die Abmessungen des Galaxy J5 (2017) sind im Vergleich durchschnittlich, mit 8 Millimeter Bauhöhe ist das Smartphone nicht gerade schlank. Hier kann das Huawei P10 Lite mit seinen Oberklasse-Genen und einer Bauhöhe von gerade einmal 7,2 Millimetern punkten. Überhaupt hat die Konkurrenz dieses Jahr dem Galaxy J5 deutlich mehr entgegenzusetzen: Da der Vorteil des wechselbaren Akkus nicht mehr besteht und die Gehäuse von Motorola Moto G5 Plus oder Sony Xperia XA1 ebenfalls sehr hochwertig sind, wird die Luft für den Hauptdarsteller dieses Vergleichs dünner. Das Galaxy A3 bietet seit diesem Jahr sogar Schutz vor Wasser und Staub nach IP68, das kann sonst kein Gerät im Vergleich.

In Sachen Gewicht ist das Galaxy J5 das schwerste Gerät im Vergleich, wobei es eine Glaubensfrage ist, ob man das wertig oder störend findet. Das Smartphone liegt jedenfalls durch die runde Form sehr gut in der Hand.

Ein Trumpf, den das Galaxy J5 noch ausspielen kann: Es bietet die Möglichkeit, zwei SIM-Karten im Smartphone zu nutzen und gleichzeitig auch noch eine microSD-Karte zur Speichererweiterung zu verwenden. Das Motorola Moto G5 Plus kann das zwar ebenfalls, bei allen anderen Geräten muss man allerdings entweder zwischen zweiter SIM-Karte und microSD wählen oder gleich ganz auf die Dual-SIM-Funktion verzichten.

Display, Ausstattung und Leistung

Dass das Samsung Galaxy J5 (2017) ein AMOLED-Display besitzt, ist Fluch und Segen zugleich: Einerseits gibt es einen perfekten Schwarzwert und leuchtende Farben. Andererseits ist die maximale Helligkeit begrenzt: Mit durchschnittlich 451 cd/ steht das Display auf dem letzten Platz im Vergleich, allerdings ist der Abstand zum Moto G5 Plus mit circa 10 % nicht so groß. Langsam auch nicht mehr zeitgemäß ist die Auflösung von 1.280 x 720 Pixel. Viele Geräte dieser Preisklasse bieten mittlerweile Full HD.

Unschön für empfindliche Menschen: Der Bildschirm des Galaxy J5 flackert bei reduzierter Helligkeit mit einer recht geringen Frequenz, was zu Kopfschmerzen oder Augenbeschwerden führen könnte. Wenn Sie hier sicher gehen wollen, sollten Sie das Display des Smartphones vor dem Kauf einmal einige Zeit testen. Bei den Smartphones mit IPS-Display, die wir im Vergleich haben, tritt dieses Problem übrigens nicht auf.

Farbdarstellung und Weißabgleich des Displays sind sehr gut, Farben werden sehr exakt und ohne Blaustich wiedergegeben. Es gibt nun endlich einen Umgebungslicht-Sensor, den alle anderen Geräte im Vergleich ebenfalls bieten. Beim Galaxy J5 muss man ihn aktivieren, um die maximale Helligkeit bei starkem Umgebungslicht zu erreichen, bei manueller Einstellung ist die maximale Helligkeit des Displays geringer.

In Sachen Performance hinkt das Galaxy J5 der Konkurrenz immer noch hinterher: Besonders die Geräte mit Qualcomm-Snapdragon-SoCs der 600er-Reihe sind sowohl bei der Rechenleistung als auch bei der Grafikberechnung um die 40 % schneller unterwegs. Auch der interne Speicher des Smartphones wird etwas langsamer ausgelesen als bei den Vergleichsgeräten. Nur in Sachen Browserleistung kann sich das Galaxy J5 hervortun. Hier leistet Samsung immer wieder tolle Optimierungsarbeit für flottes Surfen.

Einen Fingerabdrucksensor bieten mittlerweile fast alle Geräte dieser Preisklasse. Nur das Sony Xperia XA1 muss hier zurückstecken. Das Samsung Galaxy J5 (2017) bietet NFC und sogar flottes 802.11-ac-WLAN, das auch in dieser eher günstigen Preisregion immer beliebter wird. LTE Cat.6 mit Übertragungsraten von bis zu 300 MBit/s im Download gibt es noch nicht bei allen Geräten der Preisklasse, beim Galaxy J5 aber schon. Bei der Vielfalt der LTE-Bänder muss das Smartphone allerdings gegenüber dem Motorola Moto G5 Plus deutlich zurückstecken: Dort werden ganze 11 Bänder geboten, das ist vor allem wichtig für Menschen, die viel reisen.

Redakteur gesucht!

Du bist ein hochmotivierter und treuer Leser von Notebookcheck und willst mitgestalten? Dann bewirb dich jetzt!
Wir suchen die Besten für unser Team!

Samsung Galaxy J5 (2017) Duos
Super AMOLED, 1280x720, 5.2
Lenovo Moto G5 Plus
IPS, 1920x1080, 5.2
Sony Xperia XA1
IPS, 1280x720, 5
Huawei P10 Lite
IPS, 1920x1080, 5.2
BQ Aquaris X
LTPS IPS , 1920x1080, 5.2
Samsung Galaxy A3 2017
Super AMOLED, 1280x720, 4.7
Response Times
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
5.6 (2.8, 2.8)
57 (31, 26)
42.4 (20.4, 22)
48 (26, 22)
36.8 (17.2, 19.6)
9 (5, 4)
Response Time Black / White *
5.2 (2.4, 2.8)
26.4 (12.4, 14)
18.8 (6, 12.8)
36 (22, 14)
19.6 (6.8, 12.8)
6 (3, 3)
PWM Frequency
240.4
2404 (3)
250
Bildschirm
Helligkeit Bildmitte
448
503
522
507
675
574
Brightness
451
495
499
509
702
576
Brightness Distribution
91
96
92
95
91
94
Schwarzwert *
0.31
0.74
0.36
0.59
DeltaE Colorchecker *
2.7
6.2
4.2
5.1
4.5
2.4
Colorchecker DeltaE2000 max. *
9.8
9.8
11.5
9
9.1
3.8
DeltaE Graustufen *
1.6
6.8
6.4
6.1
6.4
1.9
Gamma
2.06 107%
2.33 94%
2.18 101%
2.28 96%
2.24 98%
2.09 105%
CCT
6557 99%
8113 80%
7044 92%
8143 80%
7478 87%
6502 100%
Kontrast
1623
705
1408
1144
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)

* ... kleinere Werte sind besser

PCMark for Android - Work performance score
Lenovo Moto G5 Plus
6285 Points ∼100%
Huawei P10 Lite
5794 Points ∼92%
BQ Aquaris X
5792 Points ∼92%
Samsung Galaxy J5 (2017) Duos
5006 Points ∼80%
Samsung Galaxy A3 2017
5000 Points ∼80%
Sony Xperia XA1
4759 Points ∼76%
AnTuTu v6 - Total Score
Lenovo Moto G5 Plus
64705 Points ∼100%
BQ Aquaris X
63428 Points ∼98%
Huawei P10 Lite
60438 Points ∼93%
Sony Xperia XA1
59082 Points ∼91%
Samsung Galaxy J5 (2017) Duos
45613 Points ∼70%
Samsung Galaxy A3 2017
45549 Points ∼70%
3DMark
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Physics
BQ Aquaris X
17124 Points ∼100%
Sony Xperia XA1
16394 Points ∼96%
Lenovo Moto G5 Plus
16267 Points ∼95%
Huawei P10 Lite
13510 Points ∼79%
Samsung Galaxy A3 2017
12954 Points ∼76%
Samsung Galaxy J5 (2017) Duos
12605 Points ∼74%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Graphics Score
Lenovo Moto G5 Plus
13380 Points ∼100%
BQ Aquaris X
13330 Points ∼100%
Sony Xperia XA1
13125 Points ∼98%
Huawei P10 Lite
10603 Points ∼79%
Samsung Galaxy A3 2017
7793 Points ∼58%
Samsung Galaxy J5 (2017) Duos
7484 Points ∼56%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Score
BQ Aquaris X
14034 Points ∼100%
Lenovo Moto G5 Plus
13929 Points ∼99%
Sony Xperia XA1
13734 Points ∼98%
Huawei P10 Lite
11135 Points ∼79%
Samsung Galaxy A3 2017
8550 Points ∼61%
Samsung Galaxy J5 (2017) Duos
8227 Points ∼59%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7
1920x1080 T-Rex HD Offscreen C24Z16
Lenovo Moto G5 Plus
23 fps ∼100%
BQ Aquaris X
23 fps ∼100%
Sony Xperia XA1
22 fps ∼96%
Huawei P10 Lite
17 fps ∼74%
Samsung Galaxy A3 2017
12 fps ∼52%
Samsung Galaxy J5 (2017) Duos
12 fps ∼52%
T-Rex HD Onscreen C24Z16
Sony Xperia XA1
33 fps ∼100%
BQ Aquaris X
22 fps ∼67%
Samsung Galaxy J5 (2017) Duos
20 fps ∼61%
Samsung Galaxy A3 2017
19 fps ∼58%
Lenovo Moto G5 Plus
19 fps ∼58%
Huawei P10 Lite
18 fps ∼55%
BaseMark OS II
System
BQ Aquaris X
3551 Points ∼100%
Sony Xperia XA1
2969 Points ∼84%
Lenovo Moto G5 Plus
2746 Points ∼77%
Huawei P10 Lite
2642 Points ∼74%
Samsung Galaxy J5 (2017) Duos
2218 Points ∼62%
Samsung Galaxy A3 2017
2185 Points ∼62%
Overall
BQ Aquaris X
1333 Points ∼100%
Sony Xperia XA1
1284 Points ∼96%
Huawei P10 Lite
1229 Points ∼92%
Lenovo Moto G5 Plus
1176 Points ∼88%
Samsung Galaxy J5 (2017) Duos
1022 Points ∼77%
Samsung Galaxy A3 2017
1000 Points ∼75%
Octane V2 - Total Score
Samsung Galaxy J5 (2017) Duos
4968 Points ∼100%
BQ Aquaris X
4786 Points ∼96%
Huawei P10 Lite
4589 Points ∼92%
Lenovo Moto G5 Plus
4432 Points ∼89%
Sony Xperia XA1
3956 Points ∼80%
Samsung Galaxy A3 2017
3799 Points ∼76%
AndroBench 3-5
Sequential Write 256KB SDCard
Sony Xperia XA1
68.04 MB/s ∼100%
BQ Aquaris X
62.6 MB/s ∼92%
Lenovo Moto G5 Plus
56.93 MB/s ∼84%
Samsung Galaxy A3 2017
50.06 MB/s ∼74%
Samsung Galaxy J5 (2017) Duos
44.21 MB/s ∼65%
Huawei P10 Lite
32.7 MB/s ∼48%
Sequential Read 256KB SDCard
BQ Aquaris X
84.25 MB/s ∼100%
Sony Xperia XA1
78.37 MB/s ∼93%
Samsung Galaxy A3 2017
75.47 MB/s ∼90%
Lenovo Moto G5 Plus
74.72 MB/s ∼89%
Samsung Galaxy J5 (2017) Duos
72.22 MB/s ∼86%
Huawei P10 Lite
53.4 MB/s ∼63%
Sequential Write 256KB
Lenovo Moto G5 Plus
132.5 MB/s ∼100%
Huawei P10 Lite
129.18 MB/s ∼97%
Sony Xperia XA1
127.8 MB/s ∼96%
BQ Aquaris X
75.34 MB/s ∼57%
Samsung Galaxy J5 (2017) Duos
51.96 MB/s ∼39%
Samsung Galaxy A3 2017
45.96 MB/s ∼35%
Sequential Read 256KB
BQ Aquaris X
266.37 MB/s ∼100%
Huawei P10 Lite
264.3 MB/s ∼99%
Sony Xperia XA1
248.5 MB/s ∼93%
Lenovo Moto G5 Plus
233.4 MB/s ∼88%
Samsung Galaxy J5 (2017) Duos
204.45 MB/s ∼77%
Samsung Galaxy A3 2017
199.68 MB/s ∼75%

Legende

 
Samsung Galaxy J5 (2017) Duos Samsung Exynos 7870 Octa, ARM Mali-T830 MP1, 16 GB eMMC Flash
 
Lenovo Moto G5 Plus Qualcomm Snapdragon 625, Qualcomm Adreno 506, 32 GB eMMC Flash
 
Sony Xperia XA1 Mediatek Helio P20 (LP4) MT6757, ARM Mali-T880 MP2, 32 GB eMMC Flash
 
Huawei P10 Lite HiSilicon Kirin 658, ARM Mali-T830 MP2, 32 GB eMMC Flash
 
BQ Aquaris X Qualcomm Snapdragon 626, Qualcomm Adreno 506, 32 GB eMMC Flash
 
Samsung Galaxy A3 2017 Samsung Exynos 7870 Octa, ARM Mali-T830 MP2, 16 GB eMMC Flash

Kamera

Rein von der Anzahl der Megapixel sind die Spezifikationen der Kameras im Samsung Galaxy J5 (2017) recht beeindruckend: 13 Megapixel an der Rückseite und ebenso viele an der Front. Beide Kameras machen gute Fotos, die mit den Vergleichsgeräten durchaus mithalten können. Weiterhin gibt es an der Rückseite aber nur einen einfarbigen Blitz, das machen Vergleichsgeräte wie das Moto G5 Plus oder das BQ Aquaris X Pro: Ab sofort im Vorverkauf verfügbarAquaris X besser.

Ein Ausrufezeichen in der Preisklasse setzt hier das Sony Xperia XA1, das mit seiner 23-Megapixel-Kamera mit Hybrid-Autofokus sehr gute Bilder abliefert, die sich teilweise sogar mit wesentlich teureren Smartphones messen können. Auf diesem Level ist das Galaxy J5 nicht ganz, das sonst übliche Klassenniveau kann es aber durchaus halten, besonders auch dank seiner guten Selfie-Kamera.

Testfoto Samsung Galaxy J5 (2017)
Testfoto Samsung Galaxy J5 (2017)
Testfoto Moto G5 Plus
Testfoto Moto G5 Plus
Testfoto Sony Xperia XA1
Testfoto Sony Xperia XA1
Testfoto Huawei P10 Lite
Testfoto Huawei P10 Lite
Testfoto Aquaris X
Testfoto Aquaris X
Testfoto Samsung Galaxy A3 (2017)
Testfoto Samsung Galaxy A3 (2017)

Akkulaufzeiten

Auch wenn der Akku nun fest verbaut ist und im Vergleich zum Vorgänger sogar etwas weniger Kapazität besitzt, so bietet das Samsung Galaxy J5 auch 2017 beeindruckende Laufzeiten, an denen sich die Vergleichsgeräte die Zähne ausbeißen: 738 Minuten, also 12:18 Stunden lang hält der Akku beim Surfen im WLAN durch. Das kann das Moto G5 Plus zwar noch knapp überbieten, dafür fällt es bei den anderen Testszenarien deutlich zurück. Das BQ Aquaris X scheint hier am schlechtesten optimiert zu sein, allerdings bietet es auch deutlich mehr Leistung und eine höhere Display-Auflösung als das Galaxy J5.

Samsung Galaxy J5 (2017) Duos
3000 mAh
Lenovo Moto G5 Plus
3000 mAh
Sony Xperia XA1
2300 mAh
Huawei P10 Lite
3000 mAh
BQ Aquaris X
3100 mAh
Samsung Galaxy A3 2017
2350 mAh
Akkulaufzeit
Idle
1564
1206
1433
1410
2862
H.264
917
799
751
586
988
WLAN
738
746
675
665
592
668
Last
449
325
256
286
532

Fazit

Nicht alternativlos, aber schwer zu übertrumpfen: Das Samsung Galaxy J5
Nicht alternativlos, aber schwer zu übertrumpfen: Das Samsung Galaxy J5

Ist das Samsung Galaxy J5 der König der günstigen Mittelklasse? Auf jeden Fall ist es ein toller Allrounder, der sich nur wenig echte Schwächen leistet. Aber man merkt, dass im Vergleich zum letzten Jahr die Konkurrenz einiges dazugelernt hat: Das ist zum einen das Motorola Moto G5 Plus mit seinem Metallgehäuse, der deutlich höheren Leistung und konkurrenzfähigen Akkulaufzeiten, zum anderen das Sony Xperia XA1, das mit eigenwilligem Design und toller Kamera punkten kann.

Auch fällt das Galaxy J5 mittlerweile in einigen Bereichen ein wenig hinter die Konkurrenz zurück: Der Bildschirm löst niedrig auf, die Leistung lässt zu wünschen übrig und die Speicherausstattung ist mager. Zudem lässt sich der Akku nun nicht mehr austauschen. Immerhin hat Samsung dieses Jahr einen Helligkeits-Sensor spendiert, der bei anderen Geräten schon lange Standard ist. Auch der Fingerabdrucksensor war ein nötiges Update.

Warum ist Samsungs Smartphone so beliebt bei den Käufern? Das hochwertige Chassis, die toll optimierte Software und die hocheffiziente Arbeitsweise des Gerätes, die lange Akkulaufzeiten erlaubt, machen einfach einen runden Gesamteindruck. Dazu tragen auch Kleinigkeiten wie eine vollwertige Dual-SIM-Lösung oder die leicht im Gehäuse versenkte und dadurch geschützte Kamera bei. Wer also ein rundum solides Mittelklasse-Smartphone sucht, der sollte das Galaxy J5 in jedem Fall in seine Überlegungen miteinbeziehen.

Unschlagbar ist das Samsung Galaxy J5 (2017) nicht, es bietet aber ein sehr gelungenes Gesamtpaket in der unteren Mittelklasse.

Wer mehr Leistung will, der greift zum Motorola Moto G5 Plus, wer eine bessere Kamera sucht, der wird bei Sonys Xperia XA1 fündig. Das Huawei P10 Lite versprüht Oberklasse-Charme und das BQ Aquaris X ist eine interessante Alternative, die vielleicht nicht jeder auf dem Zettel hat.

Preisvergleich

Preisvergleich

Preisvergleich

Preisvergleich

Preisvergleich

Preisvergleich

static version load dynamic
Die Kommentare zum Artikel werden geladen
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Sonstige Tests > Die besten Alternativen zum Samsung Galaxy J5 (2017)
Autor: Florian Wimmer, 11.12.2017 (Update: 15.05.2018)
Florian Schmitt
Florian Schmitt - Managing Editor Mobile
Als ich 12 war, kam der erste Computer ins Haus und sofort fing ich an rumzubasteln, zu zerlegen, mir neue Teile zu besorgen und auszutauschen – schließlich musste immer genug Leistung für die aktuellen Games vorhanden sein. Als ich 2009 zu Notebookcheck kam, testete ich mit Leidenschaft Gaming-Notebook, seit 2012 gilt meine Aufmerksamkeit vor allem Smartphones, Tablets und Zukunftstechnologien.