Notebookcheck

MWC 2013 | Eigene Benchmarks am Tegra-4-Referenzdesign

Im Rahmen des MWC hatten wir die Gelegenheit, selbst einige Benchmarks mit Nvidias kommendem High-End-SoC Tegra 4 durchzuführen – und konnten dabei beeindruckende Ergebnisse erzielen.

In Ergänzung zu unserer gestrigen Meldung hatten wir nun die Möglichkeit, erste Referenzdesigns eines Tegra-4-Smartphones respektive -Tablets zu begutachten sowie selbst einige Benchmarks durchzuführen.

Wie sich zeigte, hat Nvidia nicht zuviel versprochen: Der mit 1,9 GHz taktende Tegra-4-SoC unseres Samples konnte die zuvor vom Hersteller veröffentlichten Ergebnisse uneingeschränkt bestätigen sowie zum Teil sogar leicht übertreffen. Den SunSpider-Benchmark (Version 0.9.1) absolvierte der Quad-Core in nur 492 Millisekunden und distanziert damit sowohl das Google Nexus 10 (Samsung Exynos 5250, 1346 ms) als auch das aktuelle iPad 4 (Apple A6x, 895 ms). Ähnlich eindrucksvolle Werte konnten wir im System-Test AnTuTu v3 ermitteln, den das Testmuster mit 36603 Punkten beendete (Nexus 10: 13315 Punkte). Diese und weitere Benchmarks – unter anderem auch Quadrant (16593 Punkte), Google V8 (4422 Punkte) und Vellamo Metal (1312 Punkte) – können den nachfolgenden Fotos entnommen werden.

Sofern Tegra 4 auch bei der Leistungsaufnahme überzeugen kann, dürfte Nvidias SoC gute Chancen haben, Qualcomm & Co. den ein oder anderen Design-Win abzujagen. Im Interview betonte Nvidia uns gegenüber zudem, dass man die Performance-Krone das gesamte Jahr über halten möchte – eine durchaus selbstbewusste Kampfansage an die Konkurrenz.

Quelle(n)

Eigene

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2013-02 > Eigene Benchmarks am Tegra-4-Referenzdesign
Autor: Till Schönborn, 26.02.2013 (Update: 26.02.2013)
Till Schönborn
Till Schönborn - Managing Editor Business
Freude am Schreiben und die Faszination für (mobile) Technik brachten mich im Herbst 2011 zu Notebookcheck. Neben unzähligen Notebook-Tests und Newsmeldungen habe ich seitdem eine Reihe technischer Hintergrundartikel zu CPU- und GPU-Architekturen verfasst und betreue zudem unsere Hardware-Datenbank. Seit Anfang 2014 leite ich den Bereich der Premium-Business-Notebooks, fühle mich aber auch im Smartphone- oder Tablet-Segment zu Hause – das gespannte "Kribbeln" beim Testen neuer Hardware ist auch nach vielen Jahren noch nicht verflogen. Die schmale Freizeit zwischen Studium und Job wird zumeist fernab jeglicher Elektronik in der Natur verbracht.