Notebookcheck Logo

Ein Leak enthüllt den FiiO M11S als günstigeren Hi-Fi-Musikplayer mit 32-bit 384 kHz DAC, aptX HD und LDAC

Der FiiO M11S verspricht Hi-Fi-Klang zum günstigeren Preis. (Bild: YouTube)
Der FiiO M11S verspricht Hi-Fi-Klang zum günstigeren Preis. (Bild: YouTube)
Der FiiO M11S soll noch im August offiziell vorgestellt werden, der Hi-Fi-Musikplayer ist nun aber schon in einem Video zu sehen, welches eine Vielzahl der Specs verrät und das Design mit dem älteren M11 Pro vergleicht.

Der FiiO M11S sollte ursprünglich im Juni auf den Markt kommen, seitdem wurde der Launch des Musikplayers mehrmals verschoben. Nun zeigt ein japanischer YouTube-Kanal den digitalen Audio-Player bereits im Detail. In den unten eingebetteten Screenshots ist der Player (rechts auf den Bildern) im Vergleich zum älteren FiiO M11 Pro zu sehen.

Demnach entspricht das Design fast exakt dem FiiO M11 Plus (ca. 700 Euro auf Amazon), wenn auch mit etwas breiteren Bildschirmrändern. Das Display schrumpft auf 5,0 Zoll, die Auflösung bleibt bei 1.280 x 720 Pixel, das Gehäuse ist in etwa gleich groß wie beim Rest der M11-Serie. Links findet sich eine berührungsempfindliche Lautstärke-Wippe, rechts am Gehäuse sind Buttons zu sehen, welche die Wiedergabe steuern, neben dem microSD-Kartenleser.


Der FiiO M11S soll unter 600 US-Dollar kosten. Um den Preis zu senken, musste der Hersteller an mehreren Stellen sparen. Allen voran kommen zwei ESS ES9038Q2M DAC-Chips zum Einsatz, statt der teureren ES9068AS, der Player kann dennoch Dateien bis 32-bit bei 384 kHz dekodieren. Auch am Verstärker wird gespart, denn der M11S besitzt eine Kombination aus einem OPA1642 und einem 0PA926, genau wie der ursprüngliche M11, der M11 Plus setzt dagegen auf zwei THX AAA-78.

Der Qualcomm Snapdragon 660 aus dem Jahr 2017 bleibt erhalten, der Chip wird beim neuen Modell aber nur mit 3 GB RAM und 32 GB Speicher kombiniert. Ebenfalls etwas enttäuschend: Der Player wird nur mit Android 10 ausgeliefert, wie bei derartigen Geräten üblich sollten Käufer nicht mit einem Update auf eine modernere Android-Version rechnen. Immerhin werden wie gehabt Bluetooth aptX HD und LDAC unterstützt. Ob der Player wie das teurere Modell als AirPlay-Empfänger und als USB-DAC genutzt werden kann, ist noch unklar.

Quelle(n)

Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-08 > Ein Leak enthüllt den FiiO M11S als günstigeren Hi-Fi-Musikplayer mit 32-bit 384 kHz DAC, aptX HD und LDAC
Autor: Hannes Brecher, 17.08.2022 (Update: 17.08.2022)