Notebookcheck

Flugreisen: Mehrheit der Fluggäste will Mobiltelefon an Bord nutzen

Flugreisen: Mehrheit der Fluggäste will Mobiltelefon an Bord nutzen
Flugreisen: Mehrheit der Fluggäste will Mobiltelefon an Bord nutzen
Viele Flugreisende würden auch über den Wolken gerne ihr Smartphone nutzen. Bisher ist allerdings beispielsweise der Internetzugang erst bei wenigen Airlines, respektive nur auf ausgewählten Strecken verfügbar.

Würden sie gerne auch im Flugzeug ihr Smartphone nutzen? Dann gehören sie zu den 63 Prozent der Fluggäste, die ebenfalls an Bord einer Airline ihr Mobiltelefon nutzen wollen. Laut einer repräsentativen Befragung, die Bitkom Research im Auftrag des Digitalverbands Bitkom durchgeführt hat, haben immerhin 626 von 994 Teilnehmern, die innerhalb der letzten 12 Monate eine Flugreise unternommen haben, die Frage "Sind Sie für die Benutzung von Mobiltelefonen in Flugzeugen?" mit Ja beantwortet.

Zwei Drittel für Nutzung von Mobiltelefonen in Flugzeugen

Zwei Drittel der Befragten (63 Prozent) sprechen sich konkret für eine zumindest eingeschränkte Nutzung von Handys und Smartphones in Flugzeugen aus. 24 Prozent der Befragten sind dafür, Mobiltelefone in abgetrennten Bereichen eines Fliegers zuzulassen. 15 Prozent wollen, dass die Nutzung von Diensten erlaubt ist, die andere nicht stören, wie etwa mobile Datendienste wie WhatsApp oder Internetbrowser. Immerhin 28 Prozent favorisieren sogar eine uneingeschränkte Nutzung von Mobiltelefonen an Bord eines Flugzeugs.

Dazu Marc Bachmann, Bereichsleiter Luftfahrt beim Bitkom:

"Technisch werden die Möglichkeiten zur Handynutzung an Bord immer ausgereifter. Ob zum Shoppen, Chatten oder Erledigen von geschäftlichen Angelegenheiten – das Mobiltelefon mit all seinen Kommunikationsmöglichkeiten kann uns helfen, die Flugzeit sinnvoller und angenehmer als heute zu gestalten."

Ein Drittel ist gegen eine Nutzung von Handys an Bord einer Airline

Laut der Umfrage sind allerdings 35 Prozent der Befragten gegen die Nutzung von Mobiltelefonen im Flugzeug. Als Gründe wurden häufig genannt: Sorgen um Störungen der Bordelektronik (28 Prozent) sowie Handygespräche, die an Bord auf engem Raum stören könnten (31 Prozent). Ältere Fluggäste fürchten eine Beeinträchtigung der Flugelektronik durch Handys: Jeder Dritte (34 Prozent) unter den 50- bis 64-Jährigen und jeder Zweite (50 Prozent) aus der Gruppe der ab 65-Jährigen äußerte hier Besorgnis. Bei den jüngeren Altersgruppen der 14- bis 29-Jährigen und 30- bis 49-Jährigen ist es nur rund jeder Fünfte (19 Prozent beziehungsweise 21 Prozent).

Technisch spricht nichts mehr für das generelle Handy-Verbot an Bord

Laut dem Bitkom hat die Europäische Aufsichtsbehörde für Flugsicherheit EASA bereits vor zwei Jahren die Nutzung elektronischer Geräte auch ohne Flugmodus erlaubt. Die Entscheidung liegt aber immer noch bei der jeweiligen Fluglinie.

Derzeit müssen Passagiere ihre Smartphones und Tablet-Computer bei den allermeisten Airlines zwar nicht mehr abschalten, meist ist aber nur der Betrieb im Flugmodus ohne Sende- und Empfangsmöglichkeiten (Offline-Einstellung) erlaubt, so der Bitkom weiter. So kann das Mobiltelefon im Alltag aus technischen Gründen oder wegen Airline-spezifischer Regelungen über den Wolken derzeit nur sehr eingeschränkt genutzt werden.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-09 > Flugreisen: Mehrheit der Fluggäste will Mobiltelefon an Bord nutzen
Autor: Ronald Matta, 21.09.2016 (Update: 21.09.2016)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.