Notebookcheck

Google: Nexus 9 als Top-Tablet mit Normalpreis laut ersten Tests

Das Nexus 9 ist laut ersten Tests ein gutes Stück High-Tech, aber kein Preisbrecher mehr (Bild: Google)
Das Nexus 9 ist laut ersten Tests ein gutes Stück High-Tech, aber kein Preisbrecher mehr (Bild: Google)
Das Google Nexus 9 hat die ersten Tests sehr gut überstanden. Das High-End-Tablet gehört allerdings nicht zu den außergewöhnlich günstigen Geräten wie frühere Nexus-Tablets.

Insgesamt überzeugt das neue Google-Tablet Nexus 9 bislang die Tester der Fachpresse. Im neuen Google-Tablet Nexus 9 schlummert der neue Dual-Core-Prozessor Nvidia Tegra K1 der Denver-Variante mit 64-Bit. Er taktet auf bis zu 2,3 GHz. Wird das Tablet gefordert, dann kann von Schlummern allerdings keine Rede mehr sein. Der Prozessor hängt laut den Benchmarktests von Phone Arena die gesamte Android-Konkurrenz ab. Nur der Apple A8X im iPad Air 2 ist in einigen Benchmarks noch etwas schneller unterwegs. Die 2 GB RAM halten den Tegra K1 jedenfalls nicht auf.

Google setzt auf ein 8,9 Zoll großes IPS-Display mit der Auflösung von 2.048 x 1.536 Pixeln. Die Magazine GSM Arena und Phone Arena haben beide viel Lob übrig für das kontrastreiche Display, das auch sehr farbtreu sein soll. Allerdings weist Tech Radar auf Bleeding der LCD-Hintergrundbeleuchtung am Rand hin. Überhaupt weiß das Display Tech Radar weniger zu gefallen. Das scheint jedoch eine subjektive Wertung zu sein, denn laut den Messungen von Phone Arena gehört es zu den objektiv besseren Tablet-Displays. Die Verarbeitungsqualität des Tablets geht in Ordnung, erreicht aber kein Apple-Niveau.

Die 8-Megapixel-Kamera schießt laut Phone Arena durchschnittliche Bilder. GSM Arena ist anderer Meinung und findet die Kamera gut. „Die Bildqualität des Nexus 9 ist recht schön für die 8-MP-Liga und vor allem für ein Tablet. Es gibt ordentlich Details, die Farben werden angenehm dargestellt und der Kontrast ist sehr gut.“ In Punkto Tonqualität hat GSM Arena seine objektiven Messungen aufgefahren und kommt zum Ergebnis, dass das Nexus 9 die beste Tonqualität aller Tablets überhaupt liefert. Der Hersteller HTC ist in den Soundtests ohnehin immer vorne mit dabei und das Nexus 9 bedient auch die audiophilen Musikfans. Die Stereo-Lautsprecher konnten die Tester ebenso überzeugen. Die Akkulaufzeit spielt mit 9 ½ Stunden bei gemischter Nutzung vorne mit.

Bleibt der einzige echte Kritikpunkt: Das Nexus 9 hat zwar einen der Leistung angemessenen Preis, aber es ist nicht wirklich günstig wie die Nexus-7-Tablets vergangener Zeiten. Die 16-GB-Version kostet 390 Euro. 480 Euro werden für das 32-GB-Modell fällig. Für die LTE-Variante mit 32 GB Speicher zahlt man satte 560 Euro. Google möchte es offenbar wirklich mit Apple aufnehmen.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2014-11 > Google: Nexus 9 als Top-Tablet mit Normalpreis laut ersten Tests
Autor: Andreas Müller, 10.11.2014 (Update: 10.11.2014)