Notebookcheck

Apple A8X

Apple A8X

Der Apple A8X ist ein High-End Triple-Core ARM-SoC, der im Oktober 2014 zusammen mit dem iPad Air 2 vorgestellt wurde. Die CPU-Architektur wurde im Vergleich zum Vorgänger A7 leicht überarbeitet, zudem integriert der Chip nunmehr drei Prozessorkerne mit einer etwas höheren Taktrate von 1,5 GHz (A7: 2 Kerne, 1,4 GHz). Darüber hinaus verfügt der Chip über eine PowerVR GXA6850 Grafikeinheit (Series 6XT) sowie einen 128 Bit breiten LPDDR3-Speichercontroller.

Architektur

Apple konnte die bereits extrem hohe Pro-MHz-Leistung der Cyclone-Architektur (Apple A7) nochmals um etwa 10 bis 15 Prozent steigern, was "Cyclone 2" zur mit Abstand IPC-stärksten ARM-Architektur auf dem Markt macht. Über die genauen Design-Änderungen kann bislang nur spekuliert werden; denkbar wären unter anderem vergrößerte Caches und Register sowie eine optimierte Sprungvorhersage. Als ARMv8-Chip kann der A8X genau wie der A7 64-Bit-Daten und -Adressen verarbeiten.

Performance

Im Vergleich zum Vorgängermodell Apple A7 bietet der A8X eine um etwa 20 bis 70 Prozent höhere Performance. Insbesondere Multi-Thread-Benchmarks legen durch den dritten CPU-Kern deutlich zu, aber auch die Single-Thread-Performance wurde leicht verbessert. Im Geekbench 3 ist der A8X Ende 2014 der schnellste ARM-SoC überhaupt, allerdings profitiert der Chip dabei auch von der unter iOS bereits implementierten 64-Bit-Unterstützung. Rechnet man diese heraus, dürfte Nvidias konkurrierender Dual-Core-SoC Tegra K1 (Denver) zumindest bei Auslastung nur eines Kernes knapp in Führung bleiben.

Grafikeinheit

Entgegen ersten Spekulationen, die von einer 6-Cluster-GPU namens PowerVR GX6650 berichteten, integriert der A8X wohl sogar eine 8-Cluster-Lösung auf Basis der IMG Series 6XT (Rogue).

Da von IMG offiziell keine Grafikeinheit mit diesen Spezifikationen angeboten wird, scheint Apple die GX6450 (4 Cluster) des Smartphone-SoCs Apple A8 (iPhone 6, iPhone 6 Plus) schlicht verdoppelt zu haben – man könnte demzufolge auch von einer GX6450MP2 sprechen. Anandtech hat alternativ dazu die Bezeichnung PowerVR GXA6850 eingeführt.

Jeder der 8 Cluster verfügt über zwei TMUs und 32 FP32-ALUs, sodass sich bei einer geschätzten Taktrate von 450 MHz eine Rechenleistung von etwa 230 GFLOPS (FP32) ergibt. Ende 2014 zählt die GXA6850 mit knappem Vorsprung auf Nvidias Tegra K1 zu den schnellsten Tablet-GPUs auf dem Markt. Auch anspruchsvollste Spiele und hochauslösende Displays werden ohne Probleme bewältigt. Die GPU unterstützt unter anderem OpenGL 3.x/4.x, OpenGL ES 3.0 sowie DirectX 10.

Leistungsaufnahme

Anders als bisherige Apple-SoCs werden der A8 und A8X nicht mehr von Samsung, sondern vom weltgrößten Auftragsfertiger TSMC produziert. Zum Einsatz kommt erstmals ein 20-Nanometer-Prozess, der im Vergleich zum vorherigen 28-Nanometer-Prozess eine weitaus höhere Packdichte erlaubt (A8X: rund 3 Milliarden Transistoren laut Apple). Die Leistungsaufnahme des Chips dürfte auf dem Niveau anderer High-End Tablet-SoCs, z. B. von Qualcomm, liegen.

SerieApple
CodenameCyclone 2
Serie: Cyclone 2
» Apple A8X1500 MHz3 / 34 MB
Apple A8 compare1400 MHz2 / 24 MB
Taktung1500 MHz
Level 1 Cache384 KB
Level 2 Cache2 MB
Level 3 Cache4 MB
Anzahl von Kernen / Threads3 / 3
Transistoren3000 Millionen
Herstellungstechnologie20 nm
Die Größe128 mm2
FeaturesARMv8 Instruction Set, PowerVR GXA6850 (2x 4 Cluster Rogue), 128 Bit LPDDR3 Memory Controller
GPUPowerVR GX6650
64 Bit64 Bit wird unterstützt
Vorgestellt am16.10.2014

Benchmarks

Linpack Android / IOS - Linpack Single Thread
min: 1021.11     avg: 1021     median: 1021.1 (100%)     max: 1021.1099853515625 MFLOPS
- Bereich der Benchmarkergebnisse für diese Grafikkarte
- Durchschnittliche Benchmarkergebnisse für diese Grafikkarte
* Smaller numbers mean a higher performance

Add one or more devices and compare

In the following list you can select (and also search for) devices that should be added to the comparison. You can select more than one device.

restrict list:

show all (including archived), 2020, 2019
v1.15

Testberichte für den Apple A8X Prozessor

Apple iPad Air 2 (Imagination PowerVR GXA6850, 9.7")
» Erster Eindruck: Apple iPad Air 2 Tablet im Test - Test
» Test Apple iPad Air 2 (A1567 / 128 GB / LTE) Tablet - Test
» Apple iPad Air 2 - Externer Test

» Vergleich mobiler Prozessoren
Alle CPU Serien für Notebooks mit kurzer Beschreibung

» Mobile Prozessoren - Benchmarkliste
Sortier- und filterbare Benchmark-Liste

Prozessoren der Serie

» HiSilicon Kirin 990 5G
   8x - 2.86 GHz
» HiSilicon Kirin 990
   8x - 2.86 GHz
» MediaTek Dimensity 1000+
   8x 2 GHz - 2.6 GHz
» MediaTek Dimensity 820
   8x 2 GHz - 2.6 GHz
» HiSilicon Kirin 820
   8x 1.84 GHz - 2.36 GHz
» HiSilicon Kirin 810
   8x 1.88 GHz - 2.27 GHz
» HiSilicon Kirin 980
   8x - 2.6 GHz
» HiSilicon Kirin 970
   8x 2.4 GHz
» HiSilicon Kirin 960
   8x 2.4 GHz
» HiSilicon Kirin 960s
   8x 2.1 GHz
» Apple A9X
   2x 2.26 GHz
» HiSilicon Kirin 955
   8x 2.5 GHz
» HiSilicon Kirin 950
   8x 2.3 GHz
» MediaTek Helio X27 MT6797X
   10x 2.6 GHz
» HiSilicon Kirin 710
   8x 2.2 GHz
» Apple A9
   2x 1.8 GHz
» Samsung Exynos 850
   8x - 2 GHz
» Apple A8X
   3x 1.5 GHz
» Apple A8
   2x 1.4 GHz
» UNISOC SC9863A
   8x 1.6 GHz
» VIA Nano QuadCore L4700
   4x 1.2 GHz - 1.46 GHz
» HiSilicon Kirin 925
   8x 1.8 GHz
» HiSilicon Kirin 920
   8x 1.7 GHz
» HiSilicon Kirin 935
   8x 2.2 GHz
» HiSilicon Kirin 659
   8x 2.36 GHz
» HiSilicon Kirin 658
   8x 2.35 GHz
» HiSilicon Kirin 655
   8x 2.1 GHz
» HiSilicon Kirin 650
   8x 2 GHz
» HiSilicon Kirin 930
   8x 2 GHz
» Apple A7
   2x 1.3 GHz
» MediaTek MT8168
   4x 2 GHz
» HiSilicon Kirin 620
   8x 1.2 GHz
» Rockchip RK3288
   4x 1.8 GHz
» MediaTek MT8163 V/A 1.5 GHz
   4x 1.5 GHz
» HiSilicon Kirin 910T
   4x 1.8 GHz
» MediaTek MT8163 V/B 1.3 GHz
   4x 1.3 GHz
» MediaTek MT8161
   4x 1.3 GHz
» Rockchip RK3188
   4x 1.8 GHz
» HiSilicon Kirin 910
   4x 1.6 GHz
» Intel Celeron 220
   1x 1.2 GHz
» AMD GX-210JA
   2x 1 GHz
» Marvell Armada PXA1908
   4x 1.2 GHz
» Qualcomm Snapdragon Wear 4100+
   4x - 1.7 GHz
» Apple A6x
   2x 1.4 GHz
» Apple A6
   2x 1 GHz
» Apple S5
   2x
» Marvell PXA1088
   4x 1.2 GHz
» Qualcomm Snapdragon Wear 3100
   4x - 1.2 GHz
» Qualcomm Snapdragon Wear 2100
   4x - 1.2 GHz
» Intel Celeron 2.8 GHz
   1x 2.8 GHz
» Texas Instruments OMAP 4470
   2x 1.5 GHz
» HiSilicon k3v2 Hi3620
   4x 1.2 GHz
» Rockchip RK3066 1.5 GHz
   2x 1.5 GHz
» Renesas MP5232
   2x 1.5 GHz
» Broadcom BCM21664T
   2x 1.2 GHz
» Marvell PXA986
   2x 1.2 GHz
» Amlogic AML8726-MX
   2x 1.5 GHz
» Texas Instruments OMAP 4460
   2x 1.2 GHz
» Rockchip RK3168
   2x 1.2 GHz
» Broadcom BCM28155
   2x 1.2 GHz
» Texas Instruments OMAP 4430
   2x 1 GHz
» Apple A5x
   2x 1 GHz
» Apple A5
   2x 1 GHz
» Samsung Exynos 9110
   2x 1.15 GHz
» ST-Ericsson NovaThor U8500
   2x 1 GHz
» ST-Ericsson NovaThor U8420
   2x 1 GHz
» NXP i.MX 6SLL
   1x 1 GHz
» Rockchip RK2918 1.2 GHz
   1x 1.2 GHz
» AllWinner A10
   1x 1.2 GHz
» ARM Cortex A8 1.2 GHz
   1x 1.2 GHz
» Apple A4
   1x 1 GHz
» AllWinner A13
   1x 1 GHz
» WonderMedia PRIZM WM8950
   1x 1 GHz
» Texas Instruments OMAP 3630 1GHz
   1x 1 GHz
» Texas Instruments OMAP 3622
   1x 1 GHz
» Rockchip RK2918
   1x 1 GHz
» Telechips TCC8803 1GHz
   1x 1 GHz
» ZiiLABS ZMS-08
   1x 1 GHz
» ARM Cortex A8 1GHz
   1x 1 GHz
» Actions ACT-ATM7029
   4x 1 GHz
» Loongson 2F 900MHz
   1x 0.9 GHz
» CSR8670
   2x 0.08 GHz
» Huawei Kirin A1
   1x 0.2 GHz
» Cypress PSoC6 MCU
   2x 0.15 GHz
» DK3.5+ST
   2x
» unknown
   

Ähnlich schnelle CPUs

+ Intel Atom Z3775
   4x 1.46 GHz - 2.39 GHz
+ Intel Atom Z3775D
   4x 1.49 GHz - 2.41 GHz
+ Intel Atom Z3770
   4x 1.46 GHz - 2.4 GHz
+ Intel Atom Z3770D
   4x 1.5 GHz - 2.41 GHz
+ Intel Atom x5-Z8500
   4x 1.44 GHz - 2.24 GHz
» Apple A8X
   3x 1.5 GHz
- Nvidia Tegra K1 (Denver)
   2x 2.3 GHz
- Mediatek Helio X20 MT6797
   10x 2.3 GHz
- Mediatek MT8176
   6x 2.1 GHz
- Mediatek MT8173
   4x 2.4 GHz
- Mediatek MT8173C
   4x 2.1 GHz
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Benchmarks / Technik > Benchmarks / Technik > Vergleich mobiler Prozessoren > Apple A8X iPad SoC
Autor: Klaus Hinum (Update: 15.05.2018)