Notebookcheck

Hands-On: Samsung Serie 9 (11.6) & Serie 3 (13.3) im Test

Sebastian Jentsch, 18.07.2011

Samsungs Kleinster. Samsungs 11.6-Zoller tritt optisch und technisch in die Fußstapfen des 13.3-Zoll Bruders gleicher Serie 9. Wir haben geprüft: Hoher Kontrast und tolle Blickwinkel. Weiterhin gibt es Display-Messungen des Business 13.3-Zollers 300V3A.

18.07  Hands-On: Samsung Serie 9 (11.6) & Serie 3 (13.3) im Test
18.07  Hands-On: Samsung Serie 9 (11.6) & Serie 3 (13.3) im Test
Samsung schrumpft sein erfolgreiches 900X3A in 13.3-Zoll zum 900X1B in 11.6-Zoll im gleichen Look.
Samsung schrumpft sein erfolgreiches 900X3A in 13.3-Zoll zum 900X1B in 11.6-Zoll im gleichen Look.

Samsungs Serie 9 stellt seit der Einführung der neuen Nomenklatur die Top-Premium Notebooks des Herstellers dar. Der erst Kandidat war das 900X3A in 13.3-Zoll (3/2011), das uns mit geringster Lautstärke, erstklassigem Display und superflachen Design begeisterte. 

Kein Wunder also, wenn viele Augen gespannt auf die 11.6-Zoll Variante 900X1B blicken. Gibt der Core i3 Winzling ein ähnlich gutes Bild ab oder entpuppt er sich als mittelmäßiger Netbook-Verschnitt? Wir hatten auf der IFA Preview in Hamburg die Möglichkeit, an einer Vorserie auf Tuchfühlung zu gehen. Die Eigenschaften der Verarbeitung und des Panels könnten bei den späteren Serienmodellen abweichen.

Gehäuse & Design

Das flache Gehäuse (Herstellerangabe 1.06 kg) macht einen metallisch kühlen und wertigen Eindruck (Oberflächen: Aluminium gebürstet und lackiert). Die Base Unit können wir dezent verwinden. Beachtlich ist dennoch, wie „robust“ 16.5mm (dickste Stelle) sein können. Die gute Festigkeit gilt auch für den dünnen Deckel. Seine Fläche können wir nur punktuell in der Mitte ein wenig eindellen. Die Handauflage sitzt in diesem Sinne fest auf, lediglich die Tasten lassen sich eindellen. Auf Grund der Vorserie kann dieses kleine Manko im Seriengerät abgestellt sein. 

Das Synaptics ClickPad V8.0 ist ident mit dem Pad des 13.3-Zollers 900X3A. Gleiches gilt für die Tastatur und ihre Abmessungen. Samsung benutzt dieselbe Eingabe, muss aber auf Grund des kleineren Formfaktors den Platz am rechten und linken Rand verkleinern.

Samsung Serie 9 900X1B
Samsung Serie 9 900X1B
Samsung Serie 9 900X1B
Samsung Serie 9 900X1B
Samsung Serie 9 900X1B
Samsung Serie 9 900X1B
Samsung Serie 9 900X1B
Samsung Serie 9 900X1B
Samsung Serie 9 900X1B
Samsung Serie 9 900X1B
Samsung Serie 9 900X1B
 

Display

Das 11.6-Zoll (29 cm, 1366×768 HD) große Displaypanel wurde von Samsung für die Outdoor-Nutzung optimiert. Es ist entspiegelt und die hohe Helligkeit von 230 bis 290 cd/m² konnten wir vor Ort messen. Dies ist nicht so stark wie die 413 cd/m² (Durchschnitt) des 13.3-Zollers 900X3A, aber immer noch eine gute Luminanz. Samsung spricht von SuperBright (320 nit). 

Der Schwarzwert zieht mit dem Vergleichsmodell gleich, das 630:1 aufwarten konnte (Schwarzwert 0.64 cd/m²). Wir messen am kleinen 900X1B einen Schwarzwert von 0.55 cd/m². Das ergibt einen starken Kontrast von 527:1. Auch an dieser Stelle gilt: Vorserie!

Die Blickwinkel haben es, ähnlich dem 13.3-Zoller der Serie 9, in sich. Es gibt keine Farbverfälschungen (Geisterbilder), egal wie weit die Augen nach links oder rechts abweichen (zirka 80 Grad von der Mitte, horizontal). Einfache Office-Panels verwaschen typischerweise ab 40-45 Grad Abweichung von der Frontalen. Vertikal können die Augen jedoch nur bis 15 Grad abweichen. Die Blickwinkeleigenschaften sind mit dem 900X3A ident.

 

Blickwinkel Samsung Serie 9 900X1B
Blickwinkel Samsung Serie 9 900X1B

Konfiguration

Samsung Serie 9 900X1B

  • Intel Core i3-2357M 1.3 GHz Dual Core
  • 7 Home Premium (64 bit)
  • 4 GB DDR3
  • 11.6 Zoll SuperBright Matt LED-Backlight (320 nit)
  • 64 GB Solid State Drive
  • interne Grafik
  • WLAN 802.11b/g/n, LAN 10/100/1000 Mbit/s, Bluetooth 3.0 + HS
  • Kartenleser (microSD), 1 x USB 2.0 (einschl. USB mit Aufladefunktion), 1 x USB 3.0,Kopfhörer-Ausgang, Mikrofon-Eingang, Integriertes Mikrofon, HDMI-Port, Ethernet Port, Webcam
  • Akkulaufzeit bis zu 7,5 h
  • Lautsprecher 3 Watt Stereo (2 x 1,5 Watt)
  • Maße (B/T/H) 298 x 197,5 x 15.9 ~ 16.5mm
  • Gewicht 1,06 kg
  • Garantie: 2 Jahre flexibler Service innerhalb von Deutschland
  • Verfügbar ab 22.07.2011

Fazit

Bis zum ausführlichen Testbericht werden keine Monate mehr vergehen. Bis dato macht das Serie 9 900X1B schon einen guten Eindruck, besonders das helle und kontrastreiche Panel macht Lust auf mehr. Die 1.06 Kilogramm mit dem fest integrierten Akku sind beim Tragen kaum zu spüren. Die schnelle 60 GB SSD und der Core i3 Low Voltage Prozessor (17 Watt) werden ohne Frage für eine gute Leistung sorgen, vor der sich jedes Dual Core Netbook verstecken kann. Der avisierte Preis von 1.099 Euro (UVP) für den Serie 9 900X1B ist allerdings happig. Verfügbar soll der 11.6-Zoller ab 22. Juli sein.

Samsung Serie 9 900X1B: Wir sind gespannt auf das Serien-Testgerät
Samsung Serie 9 900X1B: Wir sind gespannt auf das Serien-Testgerät

Nachtrag Series 3 300V3A

Nachdem wir das 300V3A aus der Business Riege bereits näher ablichten konnten (Siehe: IFA Preview 2011 | Samsung Series 3 300V3A Notebook mit hellem matten Display), können wir jetzt die Messungen zum Display nachreichen. 

Wir messen an der Serie 3 300V3A einen Schwarzwert von 1.43 cd/m². Das ergibt einen Kontrast von lediglich 157:1. Entsprechend blass ist die Wirkung der Farben. Auch an dieser Stelle gilt: Vorserie! Von der Helligkeit haben sich unsere Kollegen bei der IFA Preview in München etwas hinters Licht führen lassen. Wir messen nur 200 bis 250 cd/m² (Rand/Mitte). Das ist eine durchschnittliche Helligkeit, die von vielen (brauchbaren) Panels erreicht wird. 

Die Blickwinkel sind leider nur 08/15 Qualität: Horizontal beginnen die Geisterbilder ab 45 Grad Abweichung von der Frontalposition. Vertikal sieht es mit 10 Grad möglicher Abweichung noch schlechter aus.

Samsung Series 3 300V3A
Samsung Series 3 300V3A
Samsung Series 3 300V3A
Samsung Series 3 300V3A
Samsung Series 3 300V3A
Samsung Series 3 300V3A
Samsung Series 3 300V3A
 

Konfiguration

Samsung Series 3 300V3A

  • Intel Core i5 Prozessor 2410M (2.30 GHz, 3 MB L3 Cache)
  • Windows 7 Home Premium (64 bit)
  • 4 GB DDR3 1333 MHz
  • 13,3 Zoll HD SuperBright Matt LED-Display
  • 320 GB SATA II (5400 RPM)
  • NVIDIA GeForce GT 520M Graphics, Optimus
  • Wireless LAN 802.11b/g/n LAN 10/100/1000 Gigabit Ethernet LAN Bluetooth Bluetooth 3.0
  • 4-in-1 Kartenleser (SD, SDHC, SDXC, MMC) - 3 x USB 2.0 - 1 x Kopfhörer-Ausgang - 1 x Mikrofon-Eingang - 1 x Integriertes Mikrofon - 1 x HDMI - 1 x LAN - 1 x VGA - 1 x DC-in Multimedia - Webcam
  • Akkulaufzeit Bis zu 7,5 Stunden
  • 3 Watt Stereo Lautsprecher ( 2 x 1,5 W)
  • (B/T/H) 315,1 x 218,9 x 31,2 ~ 33,3mm, Gewicht 2,1 kg
  • 2 Jahre flexibler Service innerhalb von Deutschland
  • Verfügbar ab 22.07.2011
  • Preis: 799 UVP
Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Benchmarks / Technik > Benchmarks / Technik > Lithium-Ionen-Akkus: richtiges Laden für lange Lebensdauer > Hands-On: Samsung Serie 9 (11.6) & Serie 3 (13.3) im Test
Autor: Sebastian Jentsch, 18.07.2011 (Update:  9.07.2012)
Sebastian Jentsch
Sebastian Jentsch - Senior Editor
Computer haben mich schon zeitig interessiert. Mit 14 habe ich die ersten PCs für die Verwandtschaft zusammengesteckt, mit der 90er Jahre waren das 80286er bis 486er bis zum Pentium 1. Was lag da naeher als Produkt-Tester zu werden? Seit 2007 verfolge ich die Welt der Windows-Laptops und Convertibles. Heute will ich auch bei Staubsauger-Robotern, Brotbackautomaten oder Bewässerungscomputern die Spreu vom Weizen trennen, weshalb ich als freier Redakteur auch fuer andere Test-Websites unterwegs bin.