Notebookcheck

Huawei: Ascend P7 laut ersten Tests mit edlem Äußeren und durchschnittlicher Leistung

Das Huawei Ascend P7 gewinnt mit seinem edlen Äußeren die Testerherzen (Bild: Huawei)
Das Huawei Ascend P7 gewinnt mit seinem edlen Äußeren die Testerherzen (Bild: Huawei)
Das Huawei Ascend P7 hat die ersten Tests in der internationalen Fachpresse durchlaufen. Das edle Äußere und die hochwertige Verarbeitung konnten die Tester überzeugen. Der Prozessor ist hingegen nicht mehr auf neuestem Stand.

Anmutig, edel, aber eher langsam auf den Beinen. So könnte man das Fazit der ersten Tests des neuen Huawei-Flaggschiffs Ascend P7 zusammenfassen. „Langsam“ ist dabei relativ, denn Huaweis hauseigener Quad-Core-Prozessor HiSilicon Kirin 910T mit 2 GB RAM an seiner Seite befindet sich leistungstechnisch etwa auf einem Niveau mit dem HTC One (M7) mit einem Snapdragon 600 unter der Haube. Das genügt für alle aktuellen Apps und Spiele. Allerdings kommt das Huawei Ascend P7 längst nicht an die neueste High-End-Konkurrenz mit Snapdragon 801 wie das Samsung Galaxy S5 heran. Mit 420 Euro ist das Huawei Ascend P7 dafür erheblich günstiger, was man einbeziehen muss.

Eine Besonderheit des Ascend P7 ist seine 8-MP-Frontkamera mit BSI-Sensor. Neben der ungewöhnlich hohen Auflösung bietet das Smartphone Software-Features für die Kamera wie Selfie-Panoramas. Man kann sich damit vor einem weitläufigen Panorama selbst in Szene setzen. GSMArena findet die Frontkamera zwar gelungen, hält die 5-MP-Frontkamera des Oppo Find 7a jedoch für überlegen. Die 13-MP-Rückkamera befindet sich etwa auf dem Niveau anderer 13-MP-Handykameras, ist dabei aber nichts Besonderes. Die Videoaufzeichnung ist auf Full HD beschränkt. Empfangs- und Sprachverständlichkeit der Telefonfunktion überzeugen, der Lautsprecher soll aber unterdurchschnittlich laut sein. In lauten Umgebungen können dadurch laut GSMArena Verständnisprobleme entstehen.

Die Audioqualität, von der Filme und Musik profitieren, soll laut GSMArena derweil „hervorragend“ ausfallen, wobei das Ascend P7 unter ungewöhnlich großer Stereo-Überlagerung leidet. Das bedeutet, dass die Stereokanäle nicht klar getrennt werden und Töne, die eigentlich aus dem linken Kanal kommen sollten, stattdessen auf den rechten Kanal überspringen können und umgekehrt. Das amerikanische Magazin BGR.com bemängelt die eher durchschnittliche Akkulaufzeit und den nicht austauschbaren Akku. Vom Design und der Verarbeitungsqualität waren die Kollegen aber schwer begeistert. Phonearena.com lobt den qualitativ guten Lautsprecher und das Display. Die Kollegen bemängeln derweil die Prozessor- und Browsergeschwindigkeit.

Insgesamt sind sich die Tester bislang einig, dass das Ascend P7 vor allem durch sein hochwertiges Äußeres besticht. Auch wenn es leistungstechnisch nicht mit den Top-Handys der Konkurrenz mithalten kann, so erlaubt es sich keine groben Schnitzer. Mal sehen, wie sich das Ascend P7 in unserem eigenen Test schlagen wird.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2014-05 > Huawei: Ascend P7 laut ersten Tests mit edlem Äußeren und durchschnittlicher Leistung
Autor: Andreas Müller, 14.05.2014 (Update: 14.05.2014)