Notebookcheck

Im Vergleich: HP EliteBook 820 G2 vs. Lenovo ThinkPad X250 vs. Dell Latitude 12 E7250

Allen Ngo, Stefanie Voigt (übersetzt von Andreas Osthoff), 01.07.2015

Die Arbeit ruft. Richtige Business Notebooks halten normalerweise einige Jahre, und das wird von ihnen auch erwartet. Also sollte man von vornherein das Gerät aussuchen, das die eigenen Anforderungen am besten erfüllt. Wir vergleichen drei beliebte Kompakt-Modelle mit 12,5-Zoll-Displays.

Im Vergleich zu Consumer-Ultrabooks bieten Business Notebooks mehr Optionen sowie ein professionelles Design, ausgelegt auf Haltbarkeit und Ergonomie. Gleichzeitig sind sie meist aber auch etwas dicker, schwerer und stabiler, um die zusätzliche Ausstattung aufzunehmen und die Widerstandsfähigkeit zu verbessern. Kleinere Business-Geräte sind eine exzellente Lösung für Vielreisende, wenn 15- bzw. 14-Zoll-Geräte zu groß und zu schwer sind, man aber trotzdem einen Großteil der typischen Business-Qualitäten sowie -Eigenschaften erhalten möchte bzw. muss.

In diesem Vergleich sehen wir uns drei beliebte 12,5-Zoll-Business-Modelle von den drei größten Herstellern im Geschäftsbereich an. Das EliteBook 820 G2, das ThinkPad X250 und das Latitude 12 E7250 sind noch recht neu, sie gehören zu den besten Subnotebooks, die man im Jahr 2015 kaufen kann.

Für weitere Analysen und Informationen zu den drei Geräten empfehlen wir unsere jeweiligen Testberichte. Dieser Vergleich ist dabei nicht als Ersatz gedacht, sondern mehr als Hilfestellung für Unentschlossene. 

Test HP EliteBook 820 G2

Test Lenovo ThinkPad X250

Test Dell Latitude 12 E7250

Lenovo Thinkpad X250
Lenovo Thinkpad X250
HP EliteBook 820 G2
HP EliteBook 820 G2
Dell Latitude 12 E7250
Dell Latitude 12 E7250

Gehäuse

Oftmals sind die Verarbeitungsunterschiede zwischen einem typischen Ultrabook und einem richtigen Business Notebook wie Tag und Nacht. Alle drei Vergleichsgeräte erfüllen die MIL-SPEC-Standards, und die Gehäuse bestehen aus einer Magnesiumlegierung. Sowohl das ThinkPad X250 als auch das Latitude E7250 sind zusätzlich noch mit Glasfaser bzw. Aluminium verstärkt. Die Stabilität ist bei beiden Modellen exzellent, keines der beiden Geräte kann sich einen Vorsprung erarbeiten.

Der erste Platz in dieser Kategorie geht jedoch an das EliteBook 820 G2, welches sich von dem Vorgänger 820 G1 nicht unterscheidet. Das Notebook zeigt erstaunlichen Widerstand gegenüber Verwindungsversuchen und Druck, selbst in normalerweise sensiblen Bereichen wie dem Bildschirmdeckel oder der Mitte der Tastatur. Dank dem großen Metallgelenk ist auch das Nachwippen auf ein Minimum reduziert. Das Dell folgt unmittelbar auf dem zweiten Platz und ist mit seinem charakteristischen Tri-Metall-Gehäuse fast genauso beeindruckend, die Handballenauflage und der Bildschirm können mit Kraft aber etwas eingedrückt werden. Alle Modelle sind auch mit optionalen Touchscreens erhältlich, bei den Geräten von HP und Dell kommt sogar Gorilla Glas 3 zum Einsatz.

Das ThinkPad X250 belegt nur den letzten Platz, da das Gehäuse insgesamt etwas schwächer ist. Es ist nichtsdestotrotz ziemlich stabil, aber nicht ganz so steif, und die Baseunit kann geringfügig verwunden werden. Allerdings ist das Lenovo mindestens 100 Gramm leichter und zudem etwas kleiner als seine beiden Konkurrenten, was individuellen Wünschen zufolge dem Gerät möglicherweise den Vorzug verschafft.

Sieger: HP EliteBook 820 G2

310 mm 215 mm 21 mm 1.3 kg310.5 mm 211 mm 19.4 mm 1.5 kg306 mm 209 mm 20.3 mm 1.4 kg

Anschlüsse

Dell Latitude 12 E7250
Dell Latitude 12 E7250
HP EliteBook 820 G2
HP EliteBook 820 G2
Lenovo Thinkpad X250
Lenovo Thinkpad X250

Ausstattung

Ein gutes Business Notebook sollte sich mit vielen Anschlüssen und Erweiterungsmöglichkeiten auf alle Situationen einstellen können, und keines der drei Geräte enttäuscht in dieser Hinsicht. SIM-Steckplätze sind bei allen drei Modellen optional, RJ-45 und einen eigenen Docking-Anschluss gibt es aber standardmäßig. Der größte Unterschied liegt bei den Videoausgängen und den internen Speichermöglichkeiten. Beim Dell gibt es keinen VGA-Ausgang, der in vielen Klassen- und Konferenzräumen immer noch weit verbreitet ist. In diesem Fall muss man also einen Adapter verwenden.

Das EliteBook kann sich erneut an die Spitze setzen, denn es ist das einzige Gerät in diesem Vergleich mit drei verschiedenen Speicherlösungen in einem Gehäuse inklusive M.2, mSATA und 2,5-Zoll-SATA. VGA ist ebenfalls verfügbar, und man bekommt noch einen zusätzlichen USB-3.0-Anschluss im Gegensatz zum Dell oder Lenovo.

Sieger: HP EliteBook 820 G2

Anschlüsse
HP EliteBook 820 G2 Lenovo ThinkPad X250 Dell Latitude 12 E7250
USB 3x USB 3.0 2x USB 3.0 3x USB 3.0
Videoausgang DisplayPort, VGA Mini-DisplayPort, VGA Mini-DisplayPort, HDMI
Sonstiges SD-Leser, SmartCard-Leser, 3,5-mm-Headset, SIM-Slot, Gigabit LAN, Docking-Anschluss, NFC, Kensington Lock SD-Leser, SmartCard-Leser, 3,5-mm-Combo-Headset, SIM-Slot, Gigabit LAN, Docking-Anschluss, Kensington Lock SD-Leser, SmartCard-Leser, 3,5-mm-Combo-Headset, SIM-Slot, Gigabit LAN, Docking-Anschluss, NFC, Kensington Lock
Festplatte 1x M.2, 1x mSATA, 1x 2,5-Zoll-SATA-III 1x 2,5-Zoll-SATA-III, 1x M.2 2x mSATA

Eingabegeräte

Die Tastatur des HP verliert diese Runde, denn wir finden das Feedback im Vergleich zum Dell und Lenovo etwas weicher und undifferenzierter. Die AccuType Eingabe des Lenovo haben wir im Test "als ziemlich perfekte Eingabe" für ein 12,5-Zoll-Gerät beschrieben, zudem ist sie etwas breiter als beim Dell. Trotzdem ist die Situation insgesamt recht zusammengedrängt, egal für welches Gerät man sich letztendlich entscheidet.

Die Touchpadfläche ist bei dem HP EliteBook 820 am kleinsten (8,5 x 4,6 cm), denn sie beinhaltet vier dedizierte Maustasten, die natürlich wertvollen Platz kosten. Das Touchpad des E7250 bietet dank der großen Diagonale von 11,5 cm vermutlich die besten ergonomischen Eigenschaften, zudem ist es rechteckiger als beim X250. Allerdings fehlt dem Notebook ein Trackpoint. Das Lenovo X250 ist das einzige Gerät mit integrierten und dedizierten Maustasten.

Trotz der physikalischen Unterschiede zwischen den einzelnen Multitouch-Touchpads konnten wir sie alle zuverlässig nutzen. Es kommt hier also eher auf die persönlichen Vorlieben an.

Sieger: Tastatur – Lenovo ThinkPad X250

             Touchpad – Gleichstand

HP EliteBook 820 G1
HP EliteBook 820 G1
Lenovo ThinkPad X250
Lenovo ThinkPad X250
Dell Latitude 12 E7250
Dell Latitude 12 E7250

Display

Für die drei Notebooks stehen verschiedene Displays zur Auswahl, aber alle drei sind auch mit einem 1080p-IPS-Display erhältlich. Im Fall unserer Testmodelle stammen alle Panels von LG Philips und bieten recht ähnliche Farben sowie Kontraste. Sogar die Farbraumabdeckung der drei Modelle ist mit rund 42 Prozent des AdobeRGB-Standards identisch.

Außeneinsatz

HP EliteBook 820 G1
HP EliteBook 820 G1
Lenovo ThinkPad X250
Lenovo ThinkPad X250
Dell Latitude 12 E7250
Dell Latitude 12 E7250
Displays im Überblick
HP EliteBook 820 G2 Lenovo ThinkPad X250 Dell Latitude 12 E7250
Größe 12,5-Zoll-IPS 16:9 12,5-Zoll-IPS 16:9 12,5-Zoll-IPS 16:9
native Auflösung 1.920 x 1.080 1.920 x 1.080 1.920 x 1.080
Pixeldichte 176 ppi 176 ppi 176 ppi
Panel-ID LG Philips (ID nicht verfügbar) LG LP125WF2-SPB2 LG LGD0436 195C3 125W1
Panel matt oder glossy matt matt oder glossy
Touchscreen optional optional optional

Der Hauptunterschied liegt in der Hintergrundbeleuchtung, und das Display des ThinkPad X250 ist heller als beim HP und Dell. Das macht vor allem im Außeneinsatz einen spürbaren Unterschied und wiegt die minimalen Vorteile der beiden Kontrahenten in Bezug auf die Farbgenauigkeit locker auf.

Sieger: Lenovo ThinkPad X250

HP Elitebook 820 G2-J8R58EALenovo ThinkPad X250-20CLS06D00Dell Latitude 12 E7250
Bildschirm
Helligkeit Bildmitte
300
397
360
Brightness
298
357
330
Brightness Distribution
83
81
81
Schwarzwert *
0.33
0.44
0.53
Kontrast
909
902
679
DeltaE Colorchecker *
3.68
4.2
5.58
DeltaE Graustufen *
2.47
3.1
3.98
Gamma
2.4 92%
2.6 85%
2.21 100%
CCT
6310 103%
6246 104%
6192 105%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
41.6
42
42.2
Color Space (Percent of sRGB)
64.9
65.5

* ... kleinere Werte sind besser

HP EliteBook 820 G2 - Farbprofil
HP EliteBook 820 G2 - Farbprofil
Lenovo ThinkPad X250 - Farbprofil
Lenovo ThinkPad X250 - Farbprofil
Dell Latitude 12 E7250 - Farbprofil
Dell Latitude 12 E7250 - Farbprofil

Leistung

Prozessor

Die drei Hersteller bieten zahlreiche CPU-Modelle für ihre Geräte. In diesem Abschnitt werden wir die Hardware-Konfigurationen unserer Testmodelle miteinander vergleichen.

Die Broadwell ULV-Chips im HP, Dell und Lenovo sind sehr ähnlich, und auch die Leistung liegt laut den synthetischen Benchmarks fast auf dem gleichen Niveau. Der i7-5600U in unserem Lenovo hat in den Cinebench Tests (Single-Core und Multi-Core) einen Vorsprung von etwa 5-10 Prozent gegenüber dem EliteBook und dem Latitude. Der Hauptgrund ist der höhere Takt des i7-5600U, da es ansonsten keine großen Unterschiede gibt.

Das X250 ist mit nur einem SODIMM-Slot auf eine Single-Channel-Konfiguration beschränkt, während der Arbeitsspeicher bei den Konkurrenten im Dual-Channel-Modus arbeitet. Im Alltag sind die Leistungsunterschiede kaum zu spüren, aber ein Aufrüsten wird dadurch schwieriger.

Weitere Vergleiche und technische Informationen zu dem Core i7-5500U, i7-5600U und i5-5300U sind in der Technik-Sektion verfügbar.

Blick ins Innere

HP EliteBook 820 G1
HP EliteBook 820 G1
Lenovo ThinkPad X250
Lenovo ThinkPad X250
Dell Latitude 12 E7250
Dell Latitude 12 E7250
Hardware im Überblick
HP EliteBook 820 G2 Lenovo ThinkPad X250 Dell Latitude 12 E7250
CPU 2,4 GHz Core i7-5500U 2,6 GHz Core i7-5600U 2,3 GHz Core i5-5300U
TDP 15 W 15 W 15 W
RAM 8 GB DDR3L-1600, 2x SODIMM 8 GB DDR3L-1600, 1x SODIMM 8 GB DDR3L-1600, 2x SODIMM
GPU Intel HD Graphics 5500 Intel HD Graphics 5500 Intel HD Graphics 5500
Cinebench R15
CPU Single 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
HP Elitebook 820 G2-J8R58EA
123 Points ∼56%
Lenovo ThinkPad X250-20CLS06D00
130 Points ∼60%
Dell Latitude 12 E7250
114 Points ∼52%
CPU Multi 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
HP Elitebook 820 G2-J8R58EA
287 Points ∼7%
Lenovo ThinkPad X250-20CLS06D00
301 Points ∼7%
Dell Latitude 12 E7250
264 Points ∼6%
Cinebench R11.5
CPU Single 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
HP Elitebook 820 G2-J8R58EA
1.41 Points ∼58%
Lenovo ThinkPad X250-20CLS06D00
1.51 Points ∼62%
Dell Latitude 12 E7250
1.33 Points ∼55%
CPU Multi 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
HP Elitebook 820 G2-J8R58EA
3.14 Points ∼7%
Lenovo ThinkPad X250-20CLS06D00
3.29 Points ∼7%
Dell Latitude 12 E7250
2.94 Points ∼7%
Cinebench R10
Rendering Single CPUs 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad X250-20CLS06D00
6494 Points ∼63%
Rendering Multiple CPUs 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad X250-20CLS06D00
13673 Points ∼18%
wPrime 2.0x
1024m (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad X250-20CLS06D00
534.255 s * ∼6%
32m (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad X250-20CLS06D00
15.661 s * ∼3%
Super Pi Mod 1.5 XS 32M - --- (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad X250-20CLS06D00
631.613 Seconds * ∼3%
3DMark
1920x1080 Fire Strike Physics (nach Ergebnis sortieren)
HP Elitebook 820 G2-J8R58EA
4720 Points ∼15%
Lenovo ThinkPad X250-20CLS06D00
4750 Points ∼15%
Dell Latitude 12 E7250
4256 Points ∼13%
1280x720 Cloud Gate Standard Physics (nach Ergebnis sortieren)
HP Elitebook 820 G2-J8R58EA
3317 Points ∼8%
Lenovo ThinkPad X250-20CLS06D00
3269 Points ∼8%
Dell Latitude 12 E7250
2961 Points ∼7%
PCMark 7
System Storage (nach Ergebnis sortieren)
HP Elitebook 820 G2-J8R58EA
5279 Points ∼74%
Lenovo ThinkPad X250-20CLS06D00
5362 Points ∼75%
Computation (nach Ergebnis sortieren)
HP Elitebook 820 G2-J8R58EA
10900 Points ∼38%
Lenovo ThinkPad X250-20CLS06D00
11440 Points ∼40%
Creativity (nach Ergebnis sortieren)
HP Elitebook 820 G2-J8R58EA
8223 Points ∼57%
Lenovo ThinkPad X250-20CLS06D00
8744 Points ∼61%
Entertainment (nach Ergebnis sortieren)
HP Elitebook 820 G2-J8R58EA
3269 Points ∼31%
Lenovo ThinkPad X250-20CLS06D00
3363 Points ∼31%
Productivity (nach Ergebnis sortieren)
HP Elitebook 820 G2-J8R58EA
4040 Points ∼37%
Lenovo ThinkPad X250-20CLS06D00
4296 Points ∼39%
Lightweight (nach Ergebnis sortieren)
HP Elitebook 820 G2-J8R58EA
5085 Points ∼69%
Lenovo ThinkPad X250-20CLS06D00
5500 Points ∼75%
Score (nach Ergebnis sortieren)
HP Elitebook 820 G2-J8R58EA
4414 Points ∼48%
Lenovo ThinkPad X250-20CLS06D00
4609 Points ∼50%
Dell Latitude 12 E7250
4662 Points ∼51%
PCMark 8
Storage Score (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad X250-20CLS06D00
4853 Points ∼96%
Work Score Accelerated v2 (nach Ergebnis sortieren)
HP Elitebook 820 G2-J8R58EA
4133 Points ∼63%
Lenovo ThinkPad X250-20CLS06D00
4345 Points ∼67%
Creative Score Accelerated v2 (nach Ergebnis sortieren)
HP Elitebook 820 G2-J8R58EA
3306 Points ∼31%
Lenovo ThinkPad X250-20CLS06D00
3458 Points ∼33%
Dell Latitude 12 E7250
3052 Points ∼29%
Home Score Accelerated v2 (nach Ergebnis sortieren)
HP Elitebook 820 G2-J8R58EA
2987 Points ∼49%
Lenovo ThinkPad X250-20CLS06D00
3148 Points ∼52%
Dell Latitude 12 E7250
2772 Points ∼45%
X264 HD Benchmark 4.0
Pass 2 (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad X250-20CLS06D00
18.67 fps ∼0%
Dell Latitude 12 E7250
16.23 fps ∼0%
Pass 1 (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad X250-20CLS06D00
101.58 fps ∼38%
Dell Latitude 12 E7250
82.56 fps ∼31%

* ... kleinere Werte sind besser

Grafikkarte

Die Grafikausgabe übernimmt bei allen drei Geräten die integrierte HD-5500-GPU. Damit sind die Leistungsunterschiede zwischen den Notebooks sogar noch geringer als bei dem Prozessor. Das Lenovo hat durchweg einen Vorsprung von rund 5 Prozent, allerdings dürfte dieser minimale Unterschied die Zielgruppe kaum interessieren, und auch beim Spielen sind die drei Geräte sehr ähnlich.

Weitere Vergleiche und technische Informationen zur HD 5500 sind in der Technik-Sektion verfügbar.

3DMark 11 - 1280x720 Performance GPU (nach Ergebnis sortieren)
HP Elitebook 820 G2-J8R58EA
953 Points ∼2%
Lenovo ThinkPad X250-20CLS06D00
973 Points ∼2%
Dell Latitude 12 E7250
911 Points ∼2%
3DMark
1920x1080 Fire Strike Graphics (nach Ergebnis sortieren)
HP Elitebook 820 G2-J8R58EA
658 Points ∼2%
Lenovo ThinkPad X250-20CLS06D00
663 Points ∼2%
Dell Latitude 12 E7250
642 Points ∼2%
1280x720 Cloud Gate Standard Graphics (nach Ergebnis sortieren)
HP Elitebook 820 G2-J8R58EA
5514 Points ∼3%
Lenovo ThinkPad X250-20CLS06D00
5544 Points ∼3%
Dell Latitude 12 E7250
5246 Points ∼3%
Cinebench R11.5 - OpenGL 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
HP Elitebook 820 G2-J8R58EA
19.22 fps ∼11%
Lenovo ThinkPad X250-20CLS06D00
20.35 fps ∼12%
Dell Latitude 12 E7250
16.83 fps ∼10%
Cinebench R15 - OpenGL 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
HP Elitebook 820 G2-J8R58EA
25.44 fps ∼10%
Lenovo ThinkPad X250-20CLS06D00
25.25 fps ∼10%
Dell Latitude 12 E7250
22.61 fps ∼9%

Stresstest

Für die Bewertung der Systemstabilität lasten wir das System mit den Tools Prime95 und FurMark maximal aus. Diese unrealistischen Bedingungen repräsentieren keine alltäglichen Aufgaben, sondern belasten die CPU und auch die GPU zu 100 Prozent. Falls das Notebook stabil bleibt, kann man auch davon ausgehen, dass es jede andere Aufgabe ohne große Hardware-Probleme erledigen wird.

Wie wir es bereits erwartet haben, throttlen die Prozessoren der Notebooks entweder aufgrund der TDP-Begrenzung oder des Temperaturlimits. Trotz der unterschiedlichen Basistakte pendeln sich alle drei Chips bei etwa 1,4 bis 1,6 GHz ein.

Das HP EliteBook kann diese Kategorie ganz klar für sich entscheiden. Mit einer CPU-Temperatur von lediglich 66 °C nach einer Stunde maximaler Auslastung ist es deutlich kühler als die anderen beiden Geräte, die bei rund 80 °C liegen. Die Kühllösung des HP ist hier also deutlich stärker, während zwischen dem Dell und Lenovo in etwa Gleichstand herrscht.

Sieger: HP EliteBook 820 G2

HP EliteBook 820 G2
HP EliteBook 820 G2
Lenovo ThinkPad X250
Lenovo ThinkPad X250
Dell Latitude 12 E7250
Dell Latitude 12 E7250
CPU- und GPU-Takte unter Last
HP EliteBook 820 G2 Lenovo ThinkPad X250 Dell Latitude 12 E7250
spezifizierter GPU-Kerntakt (MHz) 300-950 300-950 300-950
stabiler GPU-Kerntakt in FurMark (MHz) 750-800 750-800 750-800
spezifizierter CPU-Kerntakt (GHz) 2,4 2,6 2,3
stabiler CPU-Kerntakt in Prime95 (GHz) 1,4-1,5 1,6 1,5
maximale CPU-Temperatur 66 °C 79 °C 84 °C

Emissionen

Geräuschemissionen & Temperatur

Alle drei Notebooks verhalten sich im Leerlauf oder bei sehr geringer Last mit rund 30 dB(A) sehr leise bzw. lautlos. Selbst unter Last bleiben das HP und das Lenovo mit 34-35 dB(A) überraschend ruhig, während das Dell bei rund 43 dB(A) liegt. Das X250 besitzt einen zusätzlichen Lüftermodus für höhere Drehzahlen, wir konnten allerdings keine großen Leistungsvorteile bzw. Vorteile feststellen.

Im Vergleich mit dem Lenovo haben sowohl das Dell als auch das HP mit höheren Oberflächentemperaturen unter Last zu kämpfen. Ein Grund dafür könnten die größeren Heatpipes sein, die die Wärme über eine größere Fläche verteilen, was bei unseren Messungen natürlich einen Unterschied macht. Das E7250 kann mit über 55 °C hinten auf der Unterseite im Extremfall sehr warm werden.

Damit geht der Sieg an das Lenovo, denn im Vergleich zu dem EliteBook und dem Latitude gefallen uns die Lautstärke und auch die Oberflächentemperaturen etwas besser.

Sieger: Lenovo ThinkPad X250

Durchschnittliches Lüftergeräusch und Oberflächentemperaturen
HP EliteBook 820 G2 Lenovo ThinkPad X250 Dell Latitude 12 E7250
Lüftergeräusch im Leerlauf 29 dB(A) 29 dB(A) 30 dB(A)
Lüftergeräusch unter Last 35 dB(A) 34 dB(A) 43 dB(A)
durchschnittliche Oberflächentemperaturen im Leerlauf 30,4 °C 25,8 °C 28,6 °C
durchschnittliche Oberflächentemperaturen unter hoher Last 37,4 °C 30,8 °C 36,6 °C

Akkulaufzeit

In allen Geräten kommen integrierte Lithium-Ion-Polymer-Akkus zum Einsatz, man kann sie also erst austauschen, wenn man die Wartungsklappen entfernt hat. Das E7250 kann zudem mit einem kleineren 39-Wh-Akku konfiguriert werden, um das Gewicht zu senken.

Lenovo verfolgt ein interessantes Konzept mit zwei Akkus, bei dem einer fest im Gehäuse sitzt, während der andere im Betrieb gewechselt werden kann. Der kleine interne Akku mit 24 Wattstunden ist Standard, aber an der Rückseite können sich Nutzer zwischen Modulen mit 24 Wh, 48 Wh oder 72 Wh entscheiden. Damit stehen bis zu 96 Wh zur Verfügung, was den Laufzeiten zu Gute kommt, allerdings auch das Gewicht erhöht. Unsere Testkonfiguration nutzt das sekundäre 24-Wh-Modul und kommt damit auf eine Gesamtkapazität von 48 Wh.

Die Laufzeiten sind bei den drei Notebooks generell recht ähnlich, allerdings hat das HP in den meisten Fällen einen kleinen Vorteil. Unser WLAN-Test v1.3 ist anspruchsvoller als unser alter WLAN-Test, weshalb wir die Ergebnisse nicht 1:1 mit dem Dell vergleichen können. Insgesamt bevorzugen wir aber den modularen und anpassungsfähigeren Ansatz des X250 mit dem Akku, der im Betrieb getauscht werden kann.

Sieger: Lenovo ThinkPad X250

HP Elitebook 820 G2-J8R58EA
46 Wh
Lenovo ThinkPad X250-20CLS06D00
48 (24 plus 24) Wh
Dell Latitude 12 E7250
52 Wh
Akkulaufzeit
Idle
921
779
845
WLAN
338
298
Last
97
92
103
WLAN (alt)
325
446

Fazit

Es ist erneut schwierig, einen eindeutigen Sieger zu ermitteln. Wer häufig unterwegs ist, wird vermutlich das Lenovo X250 mit dem geringeren Gewicht, dem helleren Display, dem 180-Grad-Öffnungswinkel sowie dem modularen Akkukonzept bevorzugen. Allerdings kann die Qualität des Gehäuses nicht ganz mit den Konkurrenten von HP und Dell mithalten.

Für ein klassisches Büroszenario würden wir das EliteBook 820 G2 den anderen beiden Geräten vorziehen. Die Verarbeitung ist besser, es gibt mehr Anschlüsse bzw. Erweiterungsmöglichkeiten, und das Betriebsgeräusch ist geringer als beim E7250. Die Oberflächentemperaturen sind bei beiden Modellen (HP und Dell) etwas höher, allerdings sollte das in einer Büroumgebung kein großes Problem darstellen. Dank der drei möglichen Festplatten ist man auch nicht so sehr auf externe Laufwerke angewiesen. Aber egal wofür man sich entscheidet: Alle drei Notebooks stellen langlebige Geräte dar, die mit den normalen Beanspruchungen im Geschäftsalltag keine Probleme haben sollten.

HP EliteBook 820 G2Lenovo ThinkPad X250Dell Latitude 12 E7250

+ spiegelndes oder mattes1080p-IPS-Display

+ sehr stabiles Magnesium-Gehäuse

+ geringe Lüftergeräusche

+ 2x SODIMM-Steckplätze

+ Full-Size DisplayPort und VGA

+ 3x Steckplätze für Festplatten

+ NFC optional

+ mattes 1080p-IPS-Display

+ Magnesium-Gehäuse mit Glasfaser-Verstärkung

+ hellstes Display

+ 180-Grad-Scharniere

+ geringe Lüftergeräusche und Oberflächentemperaturen

+ Mini-DisplayPort und VGA

+ kleinstes und leichtestes Gerät im Vergleich

+ integrierter und modularer Akku

+ spiegelndes oder mattes 1080p-IPS-Display

+ sehr stabiles "Tri-Metall"-Gehäuse

+ 2x SODIMM-Steckplätze

+ NFC optional

+ HDMI und Mini-DisplayPort

+ 180-Grad-Scharniere

- dunkelstes Display im Vergleich

- kleines Touchpad

- etwas weicheres Feedback der Tastatur

- schwächstes Gehäuse im Vergleich

- nur 1x SODIMM

- keine spiegelnden Displays oder mit Glas

- nur 2x USB-3.0-Anschlüsse

- kein optionales NFC

 - unter Last am lautesten

- keine Unterstützung für interne 2,5-Zoll-Laufwerke

- schwerstes Gerät im Vergleich

- sehr hohe CPU-Temperaturen unter Last

- kein Trackpoint

Preisvergleich HP EliteBook 820 G2

Preisvergleich

Preisvergleich Lenovo Thinkpad X250

Preisvergleich

Preisvergleich Latitude 12 E7250

Preisvergleich

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Im Vergleich: HP EliteBook 820 G2 vs. Lenovo ThinkPad X250 vs. Dell Latitude 12 E7250
Autor: Allen Ngo (Update: 30.04.2019)
Andreas Osthoff
Andreas Osthoff - Senior Editor Business
Ich bin mit Computern und moderner Unterhaltungselektronik aufgewachsen. Seit meinem ersten Computer, einem Commodore C64, habe ich mich für die Technik interessiert und angefangen, meine eigenen Computer zu bauen. Bei Notebookcheck kümmere ich mich schwerpunktmäßig um die Business-Geräte sowie die mobilen Workstations, doch ich mache auch gerne Abstecher in den mobilen Bereich. Es ist immer wieder eine tolle Erfahrung, neueste Geräte zu testen und miteinander zu vergleichen. Den passenden Ausgleich schafft der Sport, im Sommer vor allem mit dem Rad.