Notebookcheck

LG: Neue K-Serie kommt nach Europa

LG: Neue K-Serie kommt nach Europa
LG: Neue K-Serie kommt nach Europa
Zwar war LG´s neues Smartphone G6 die große Ankündigung der MWC 2017, trotzdem bringt LG auch seine neuen Einsteigergeräte der K-Serie nach Europa.

Pünktlich zur diesjährigen MWC kündigte LG seine neuen Smartphones an. Abseits des Flaggschiffes G6 tummeln sich aber auch die im Januar vorgestellten K-Modelle. Diese sind für den Einsteiger-Markt gedacht. Im folgenden sollen deren technischen Details vorgestellt werde.

Insgesamt gibt es gleich drei Modelle. Das K10 mit 5,3 Zoll, und die Modelle K8 und K4 mit jeweils 5 Zoll Display. Die Displays des K10 und K8 lösen die dargestellten Inhalte in HD auf, sprich mit 1280x720 Pixeln. Lediglich bei dem günstigesten Smartphone, dem K4, lässt dies mit 854x480 Pixeln zu wünschen übrig.

Als großes Feature des K10 wird die Weitwinkel-Frontkamera angepriesen. Die Frontkamera löst mit 5 Megapixeln auf, und hat einen Weitwinkel von 120°. Dies bedeutet, dass auf ein scharfes Selfie noch mehr Inhalt passt. Die Standardperspektive bleibt durch Mittenzentrierung aber erhalten. Das K10 wie auch das K8 erhalten zudem eine 13 Megapixel Hauptkamera. Lediglich das K4 muss sich mit schon unterdurchschnittlichen 5 Megapixeln begnügen. Nur die Frontkamera bleibt in der Auflösung gleich.

Alle Geräte kommen mit einem austauschbarem Akku aus dem Laden. Die Größe variiert bei den Modellen das K10 hat einen 2800 Milliamperestundenakku erhalten, K8 und K4 müssen sich mit 300 weniger begnügen. Zudem ist auf dem 10er und 8er das neueste Android, die Version 7.0 Nougat installiert. Das K4 hat lediglich das ältere 6.0 Marshmallow erhalten.

Der Speicher ist ebenfalls unterschiedlich. K10 und K8 erhalten jeweil 16 Gigabyte internen Speicher, das K4 nur 8. K8 und K4 lassen sich allerdings per microSD auf bis zu 32 Gigabyte erweitern. Einen Quantensprung bringt das K10 mit einer Erweiterung bis zu 2 Terabyte. Der Arbeitsspeicher senkt sich in 0,5 Gigabyte-Schritten. Das K10 kommt mit 2 Gigabyte, das K8 mit 1,5 und das K4 schließlich mit 1 Gigabyte.

Die Geräte sollen in Deutschland ab Februar erhältlich sein. Das K10 in den Farben Gold und Schwarz soll rund 210 Euro kosten. Das K8 in Gold und Titan soll 160 Euro und das K4 in Schwarz und Titan rund 120 Euro kosten.

Achtung: Während das K10 und K8 durchaus als gute Alternative zu teuren Smartphones anderer Hersteller gesehen werden darf, so ist das K4 trotz Dual-SIM nur Nutzern zu empfehlen, die keinen Wert auf gute Leistung setzen.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-02 > LG: Neue K-Serie kommt nach Europa
Autor: Niklas Böhm, 27.02.2017 (Update: 27.02.2017)