Notebookcheck

LG V30: Preis in Europa wohl um die 870 Euro

Das LG V30 wird in Europa etwa 870 Euro kosten, verrät ein rumänischer Händler.
Das LG V30 wird in Europa etwa 870 Euro kosten, verrät ein rumänischer Händler.
Letzte Woche hat LG sein neues V-Serie-Flaggschiff auf der IFA 2017 offiziell präsentiert, den Preis und die Verfügbarkeit aber noch nicht bestätigt. Nun springt, einmal mehr, ein Händler aus Rumänien ein und verrät einen Preis von umgerechnet 870 Euro, den wir hierzulande wohl ebenfalls für das V30 zahlen müssen.

4.000 rumänische Lei kostet das V30 im Onlineshop des rumänischen Händlers Quickmobile, das entspricht in etwa 870 Euro und ist der Brutto-Preis inklusive 19 Prozent Mehrwertsteuer. Somit dürfte auch hierzulande in etwa mit diesem Preis gerechnet werden. In den USA vermuten Tech-Magazine übrigens einen offiziellen Startpreis von 750 US-Dollar aufgrund einer Preisangabe im Rahmen einer Verlosung.

Mit diesen Preisen bleibt LG doch deutlich unter dem des direkten Kontrahenten Samsung, der kürzlich mit dem Galaxy Note 8 auf den Markt kam und bis auf den systembedingten Unterschied der zusätzlichen Stiftbedienung mittels S-Pen durchaus einige Gemeinsamkeiten mit dem V30 aufweisen kann. Quickmobile gibt als Verfügbarkeit noch den September an, mal sehen ob LG diese Vorgabe halten kann.

Der rumänische Händler Quickmobile verrät wohl den Euro-Preis des LG V30.
Der rumänische Händler Quickmobile verrät wohl den Euro-Preis des LG V30.

Quelle(n)

https://www.quickmobile.ro/telefoane/telefoane-mobile/lg-v30-dual-sim-64gb-lte-4g-albastru-4gb-ram-176117

via: http://www.gsmarena.com/lg_v30_will_probably_cost_749-news-27084.php

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-09 > LG V30: Preis in Europa wohl um die 870 Euro
Autor: Alexander Fagot,  4.09.2017 (Update:  4.09.2017)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.