Notebookcheck Logo

Lenovo ThinkPad L14 G3 & L15 G3: Enterprise-Einsteiger deutlich verschlankt, mit 63-Wh-Akkus & bis zu 64 GB RAM

Lenovo ThinkPad L14 G3 & L15 G3: Enterprise-Einsteiger deutlich verschlankt, mit 63-Wh-Akkus & bis zu 64 GB RAM
Lenovo ThinkPad L14 G3 & L15 G3: Enterprise-Einsteiger deutlich verschlankt, mit 63-Wh-Akkus & bis zu 64 GB RAM
Unter den ThinkPads für den B2B-Markt ist die ThinkPad L-Serie die günstigste Wahl. Wohl auch deshalb bleiben ThinkPad L14 G3 und ThinkPad L15 G3 bei 16:9-Displays. Dafür sind die neuen Modelle wesentlich schlanker, mit weniger Gewicht und Displayrahmen. Gleichzeitig behält Lenovo beide SO-DIMMs bei und bietet größere Akkus an.

Wenn Lenovo neue ThinkPads auf den Markt wirft, ist ihnen immer viel Aufmerksamkeit sicher. Zumindest bei der X1-Serie und der T-Serie - die L-Serie dagegen ist eher das "ungeliebte Kind". Dabei hat die Einsteiger-Serie in den vergangenen Jahren eigentlich einige Fortschritte gemacht: L14 und L15 waren hochwertiger als ihre Vorgänger L490 und L590, es gab erstmals bessere Display-Optionen und dank Tiger-Lake auch Thunderbolt bei den Intel-Varianten des L14 G2 (verfügbar bei Amazon, Affilate-Link).

Mit den neuen Modellen ThinkPad L14 G3 und ThinkPad L15 G3 wertet Lenovo die L-Serie weiter auf. Ihren Status als Budget-Serie verliert sie dabei nicht - wohl auch deshalb setzen L14 und L15 weiterhin auf das 16:9-Seitenverhältnis.

Diese Displays sind nun aber in einem deutlich leichteren (L14 G3: 1,36 kg; L15 G3: 1,76 kg), kompakteren Gehäuse untergebracht, das mit einem wesentlich schlankeren Displayrahmen auch zeitgemäßer aussieht. Diesen Schritt vollzieht Lenovo, ohne dafür die beiden SO-DIMM-Slots zu opfern. L14 und L15 Gen 3 bieten weiterhin komplett aufrüstbaren Arbeitsspeicher, die maximale Kapazität liegt bei 64 GB. Opfer müssen Käufer dagegen bei der Anschluss-Ausstattung hinnehmen. Der mechanische Dockingport ist nicht mehr da, wie bei allen 2022er-ThinkPad.

Während das keine Verbesserung ist, gibt es Fortschritte im Bereich der Akku-Kapazität: Waren bei den Vorgängern nur 45-Wattstunden-Akkus verbaut, stecken im ThinkPad L14 G3 und L15 G3 nun Akkus mit 42, 57 oder 63 Wattstunden.

Letztere wird es exklusiv bei den Varianten mit Intel Alder-Lake geben. Die AMD-Varianten werden auf 57 Wattstunden limitiert; zudem verbaut Lenovo nur Ryzen Pro 5000 - Ryzen 6000 bleibt damit exklusiv den ThinkPad-Laptops der T-, X- und Z-Serien.

Lenovo ThinkPad L14 Gen 3 und ThinkPad L15 Gen 3 erscheinen mit AMD-CPUs schon im April 2022. Für die Intel-Varianten müssen sich Interessierte bis Mai gedulden. Preislich liegen die AMD-ThinkPads bei 870 US-Dollar. Die Intel-Varianten sind mit 930 US-Dollar geringfügig teurer.

Lenovo ThinkPad L14 G3
Lenovo ThinkPad L14 G3
Lenovo ThinkPad L15 G3
Lenovo ThinkPad L15 G3
Spezifikationen Lenovo ThinkPad L14 Gen 3 & L15 Gen 3
Spezifikationen Lenovo ThinkPad L14 Gen 3 & L15 Gen 3

Quelle(n)

Lenovo

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-03 > Lenovo ThinkPad L14 G3 & L15 G3: Enterprise-Einsteiger deutlich verschlankt, mit 63-Wh-Akkus & bis zu 64 GB RAM
Autor: Benjamin Herzig, 15.03.2022 (Update: 15.03.2022)