Notebookcheck

MSI: Auslieferung des Gaming-Notebooks GT680 gestoppt

Auch MSI hat auf die Probleme mit Intels „Cougar Point“-Chipsätzen reagiert und vorläufig den Verkauf seines Highend-Gaming-Notebooks GT680 gestoppt.

Der SATA-Fehler in Intels neuen Chipsätzen der 6er Serie mit Codenamen „Cougar Point“ zieht erwartungsgemäß immer weitere Kreise. Wie wir eben in einem Telefongespräch mit MSI erfahren haben, wird auch der taiwanische Hersteller von Computerhardware, Notebooks und PCs auf die jüngsten Ereignisse um mögliche Defekte bei den neuen Intel-Chipsätzen reagieren und die Auslieferung seiner Produkte mit Sandy Bridge stoppen.

Bei den Notebooks ist derzeit nach Auskunft von MSI lediglich der Gaming-Bolide GT680 vom Lieferstopp betroffen. Das Highend-Spielenotebook wurde erst kürzlich vorgestellt, erste Geräte des GT680 sollen nach Einschätzung MSIs daher lediglich bei den Händlern respektive den Retailern eingetroffen sein. Endkunden dürften noch keines der Geräte auf dem Schreibtisch stehen haben.

Bei den übrigen Produkten mit Sandy-Bridge-Chipsätzen wie beispielsweise der Mainboards mit H67 und P67 wurde die Auslieferung ebenfalls gestoppt. MSI wird in Kürze weitere Informationen zu seinen Produkten bekannt geben.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > Newsarchiv 2011 02 > MSI: Auslieferung des Gaming-Notebooks GT680 gestoppt
Autor: Ronald Tiefenthäler,  1.02.2011 (Update:  9.07.2012)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.