Notebookcheck

Media Markt Saturn entlässt 600 Mitarbeiter in Ingolstadt und München

Media Markt Saturn entlässt 600 Mitarbeiter in Ingolstadt und München.
Media Markt Saturn entlässt 600 Mitarbeiter in Ingolstadt und München.
Bei Europas größtem Elektronikhändler Media Markt Saturn wird es Ernst: In Ingolstadt und München verlieren 600 Mitarbeiter ihren Job. Die Stellenstreichungen betreffen die Zentrale und Verwaltung. Verkäufer sollen ihren Arbeitsplatz nicht verlieren.

Laut Donaukurier hat Media Markt und Saturn jetzt in Zentrale und Verwaltung in Ingolstadt und München 600 der 3.500 Mitarbeiter gekündigt. Damit setzt der Elektronikhändler das im Frühjahr diesen Jahres angekündigte Sparprogramm für die dringend notwendige Umstrukturierung der kriselnden Elektronik-Fachmarktkette um.

Laut Sprecher Uwe Wolfinger am Donnerstag sind Verkäufer in den Läden von Media Markt und Saturn vom Stellenabbau nicht betroffen und sollen ihren Job behalten. Wie der Donaukurier berichtet, sollen 200 gekündigte Mitarbeiter Media Markt Saturn bereits verlassen haben. Die anderen 400 Angestellten, denen der Elektronikhändler kündigt, sollen bis Ende September folgen.

In Deutschland beschäftigt Media Markt Saturn rund 25.000 Mitarbeiter. Der überwiegende Teil der Arbeitnehmer haben einen Job in einem der rund 400 Läden der beiden Elektronik-Ketten. Nach einer Vereinbarung mit dem Betriebsrat sollen betriebsbedingte Kündigungen vermieden werden, sagte der Sprecher. Wer freiwillig gehe, erhalte eine Abfindung.  

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-07 > Media Markt Saturn entlässt 600 Mitarbeiter in Ingolstadt und München
Autor: Ronald Matta, 26.07.2019 (Update: 26.07.2019)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.