Notebookcheck

Microsoft: 16 Millionen Windows-Tablets für das Weihnachtsgeschäft geplant

Microsoft will im diesjährigen Weihnachtsgeschäft rund 16 Millionen Tablets mit Windows 8.1 verkaufen. Touchscreens sollen sich auch bei PCs durchsetzen. Um das zu erreichen, baut Microsoft auch auf Kooperationen mit Händlern wie Best Buy.

Der US-Softwarekonzern Microsoft hat sich für das diesjährige Weihnachtsgeschäft viel vorgenommen. In einer groß angelegten Vermarktungskampagne plant Microsoft insgesamt rund 16 Millionen Tablets mit Windows 8.1 zu verkaufen. Zu diesem Zweck sollen neben bisherigen Kooperationen mit großen Handelsketten wie Best Buy auch andere Vermarktungswege ausgebaut werden.

Nach 241 Millionen US-Dollar im vergangenen Jahr will Microsoft in der aktuellen Weihnachtssaison 2013 satte 405 Millionen Dollar in die Werbemaßnahmen für Windows und seine Tablets der Serie Surface pumpen. Davon sollen 131 Millionen in spezielle Angebote und Rabattaktionen fließen, 274 Millionen in das Direktmarketing und sonstige Aktionskosten.

Microsoft preist Windows 8.1 als das "neue Windows". Windows 8.1 soll mit den Vorbehalten seitens der Kundschaft hinsichtlich der Kacheloberfläche und Touchscreenbedienung endgültig Schluss machen. Ob es Microsoft allerdings gelingen wird, selbst im umsatzstarken Weihnachtsgeschäft so viele Windows-Tablets zu verkaufen, darf bezweifelt werden. Immerhin konnte auch Marktführer Apple im 3. Quartal 2013 "nur" 14,1 Millionen iPad Tablet-PCs absetzen.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2013-11 > Microsoft: 16 Millionen Windows-Tablets für das Weihnachtsgeschäft geplant
Autor: Ronald Tiefenthäler,  4.11.2013 (Update:  4.11.2013)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.