Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

NAD präsentiert den C 700 Streaming-Verstärker mit großem Display, AirPlay 2 und MQA-Support

Der NAD C 700 wird als günstigere Alternative zum NAD Masters M10 positioniert. (Bild: NAD)
Der NAD C 700 wird als günstigere Alternative zum NAD Masters M10 positioniert. (Bild: NAD)
Der neueste Streaming-Verstärker von NAD kommt mit einem kompakten, schicken Gehäuse mit großem Display und einem interessanten Preis-Leistungs-Verhältnis, denn das Gerät bietet die meisten Features des NAD Masters M10 zum deutlich günstigeren Preis.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

NAD bietet mit dem C 700 einen neuen Streaming-Vollverstärker an, der sich an Kunden richtet, die ein kompaktes, schickes Gehäuse und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis suchen. Das Gerät sieht dem teureren NAD M10 V2 recht ähnlich, was kein Zufall sein dürfte, denn es handelt sich dabei im Prinzip um eine Variante des M10 mit etwas günstigeren Komponenten.

So schrumpft der Touchscreen auf der Vorderseite von 7 Zoll auf 5 zoll, dafür erhält der C 700 ein dediziertes Rad zum Regeln der Lautstärke, wobei der Touchscreen nach wie vor zur Darstellung des Album-Covers, zur Auswahl der Quelle und für diverse Einstellungen genutzt werden kann. Der HybridDigital-Verstärker bietet eine Ausgangsleistung von 80 Watt statt 100 Watt pro Kanal, der DAC-Chip unterstützt Dateien bis 24-bit bei 192 kHz statt 32-bit bei 384 kHz.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Der Funktionsumfang bleibt aber spannend, denn Nutzer müssen lediglich passive Lautsprecher anschließen, um ein komplettes Soundsystem zu erhalten. Der NAD C 700 bietet Bluetooth aptX HD, sowohl zum Senden als auch zum Empfangen von Musik, sowie integriertes WLAN, wodurch nicht nur Apple AirPlay 2 unterstützt wird, sondern auch das Streaming von Lossless-Musik über Tidal, inklusive MQA-Support, oder auch über Amazon Music HD, Deezer und Qobuz. Über die BluOS-App, die für iOS, Android, macOS und Windows angeboten wird können alle Features des Player gesteuert werden.

Preise und Verfügbarkeit

Der NAD C 700 wird in Deutschland voraussichtlich ab Ende Oktober für eine unverbindliche Preisempfehlung von 1.499 Euro angeboten werden. Damit kostet der Streaming-Verstärker fast exakt die Hälfte des NAD Masters M10 V2, trotz ähnlichem Funktionsumfang.

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 6616 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-09 > NAD präsentiert den C 700 Streaming-Verstärker mit großem Display, AirPlay 2 und MQA-Support
Autor: Hannes Brecher, 30.09.2021 (Update: 30.09.2021)