Notebookcheck

NEC: Weiterer Rückzug aus dem japanischen PC Business

Das NEC VersaPro J VM, ein Rebrand des Lenovo ThinkPad T460s
Das NEC VersaPro J VM, ein Rebrand des Lenovo ThinkPad T460s
NEC zieht sich weiter zurück: Das japanische Technologieunternehmen gibt einen großen Teil seiner Anteile am gemeinsamen Joint Venture Lenovo NEC Holdings an Lenovo ab.

Der Rückzug setzt sich fort. Einstmals war NEC eine der Größen im PC Markt, in Europa war man in diesem Bereich zuletzt 2006 aktiv in Form des PC Herstellers Packard Bell, der 2008 schließlich von Acer übernommen wurde. Hierzulande dürfte NEC vor allem durch seine professionellen PC Monitore seine Bekanntheit behalten haben. Im Heimatmarkt Japan dagegen ist NEC weiterhin im PC Bereich aktiv, schließlich ist man hier eine sehr bekannte und etablierte Marke. Jedoch hatte man sich auch hier ein wenig zurückgezogen, so hat man die PC Sparte als ein Joint Venture mit dem chinesischen PC Giganten Lenovo ausgegliedert, wodurch sich beide Firmen Synergieeffekte erhofften, und Lenovo der Zugang zum japanischen PC Markt erleichtert wurde. 

Nun folgt der nächste Schritt: Ursprünglich hat NEC am gemeinsamen Unternehmen Lenovo NEC Holdings 49 % gehalten, Lenovo 51 % - jetzt verkauft NEC den Großteil dieser Anteile an den Geschäftspartner. Von den 49 % Anteil wird NEC nur rund 5 % behalten, den Erlös aus dem Verkauf will das Unternehmen nutzen um im Bereich soziale Infrastruktur zu investieren. Die komplette Aufgabe des Einflusses bedeutet das allerdings nicht: NEC behält einen Teil sogenannter zurückgestellter Anteile, die dem Unternehmen zwar Einfluss bringen, aber keine Dividende. So kommt NEC weiterhin auf einen Stimmanteil von 33 %, womit man in wichtigen Angelegenheiten weiterhin ein Veto hat.

Lenovo dagegen sichert sich die Markenrechte an dem Namen NEC. Mit der gemeinsamen Firma hatte man in Japan zuletzt einen Marktanteil von rund 25 %. Das Investment kann als Zeichen gesehen werden, dass Lenovo weiterhin an den schrumpfenden PC Markt glaubt.

Unsere unabhängige Redaktion wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads, jedoch sehen Adblock-Nutzer mehr und qualitativ schlechtere Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-07 > NEC: Weiterer Rückzug aus dem japanischen PC Business
Autor: Benjamin Herzig,  6.07.2016 (Update:  6.07.2016)
Benjamin Herzig
Benjamin Herzig - Editor
Ab 2010 habe ich mich mehr und mehr mit Technologie beschäftigt, insbesondere Notebooks haben es mir seitdem angetan. Klar, dass ich sehr schnell auf die detaillierten Tests von Notebookcheck stieß. Mit der Zeit habe ich mehr und mehr über Notebooks gelernt und angefangen, in Foren und Blog-Seiten kleine Reviews zu Notebooks zu schreiben. Um während des Studiums Geld dazu zu verdienen habe ich mein Hobby dann zum Beruf gemacht und stieß 2016 zum Team von Notebookcheck hinzu, mein persönliches Interesse liegt insbesondere bei Business-Notebooks.