Notebookcheck

Nokia: Lumia 929 voraussichtlich Mitte Dezember in den USA erhältlich

Das Verizon-exklusive Lumia 929 wird voraussichtlich Mitte Dezember in den USA zu haben sein. Das Lumia 929 ist ein fünf Zoll Smartphone, das technisch dem Lumia 1520 Phablet stark ähnelt. Offiziell angekündigt wurde das Handy noch nicht.
Andreas Müller,

Das Lumia 929 wird exklusiv beim amerikanischen Mobilfunkanbieter Verizon erscheinen, wie bereits einige Motorola-Handys. Für europäische Interessenten ist das ärgerlich, denn das Lumia 929 ist sozusagen das aktuelle Lumia 1520 Phablet, nur in fünf Zoll und mit AMOLED-Display. Also etwas, das man als Windows-Phone-Anhänger möglicherweise gerne hätte.

Mit einem aktuellen Snapdragon 800 SoC und dessen Adreno 330 Grafikeinheit, 2 GB RAM, 32 GB internen Speicher, LTE, NFC, der eingebauten Möglichkeit zum kabellosem Aufladen und fünf Zoll Full HD AMOLED Display lässt das Nokia Lumia 929 keine Wünsche offen. Dazu kommt noch eine 20 Megapixel-Kamera mit ZEISS-Linse, die jener des Lumia 1520 entsprechen dürfte. Der Akku bietet eine ordentliche Kapazität von 2.510 mAh. Man sollte dazusagen, dass das Lumia 929 noch nicht offiziell angekündigt wurde und diese technischen Daten nicht von Nokia bestätigt sind.

Allerdings konnte sich ein mexikanischer Leser von PhoneArena das Lumia 929 bereits kaufen. Seine Fotos des Handys inklusive Systemdaten bestätigen wenigstens einige der Angaben, wie Größe und Auflösung. Der amerikanische Amazon-Shop verkauft Zubehör für das Lumia 929, das für den 20. Dezember angekündigt ist. Der Preis des Smartphones soll 500 US-Dollar betragen. Es ist davon auszugehen, dass Nokia zwar nicht dieses, aber ähnlich ausgestattete Smartphones auch in Europa anbieten wird.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2013-12 > Nokia: Lumia 929 voraussichtlich Mitte Dezember in den USA erhältlich
Autor: Andreas Müller,  3.12.2013 (Update:  3.12.2013)