Notebookcheck

Samsung: 10 Millionen Galaxy Note 3 ausgeliefert

Innerhalb von zwei Monaten hat Samsung 10 Millionen Galaxy Note 3 ausgeliefert. Damit hatte Samsung mehr Glück als LG, dessen Flaggschiff „G2“ sich weniger gut verkaufte.

Qualität ist nicht alles, wenn man gute Verkaufszahlen anstrebt. Das zeigt ein Vergleich zwischen Samsung und LG. Samsung konnte innerhalb von zwei Monaten 10 Millionen Exemplare des Galaxy Note 3 (siehe Test) ausliefern. Das erste Galaxy Note hatte zehn Millionen Einheiten erst nach neun Monaten erreicht und das Note 2 benötigte vier Monate. Das Galaxy S4 (siehe Test) war derweil noch erfolgreicher. In weniger als einem Monat erreichte es den 10-Millionen-Meilenstein. Allerdings ist es auch ein Massenmarkt-kompatibleres Produkt, das ohne extravagante Stifteingabe auskommt.

Das LG G2 ist nach unserem Dafürhalten (siehe Test) qualitativ etwa so gut wie das Note 3. Trotzdem konnte LG bislang laut Insidern nur 2,25 Millionen Einheiten weltweit absetzen, obwohl das Gerät schon einen Monat länger auf dem Markt ist. Zudem ist das G2 günstiger: Es wird in Online-Shops bereits ab rund 410 Euro angeboten. Das Note 3 kostet mindestens rund 500 Euro (allerdings mit Stift und größerem Speicher). Vor allem im Endverbraucher-Markt weiß man nie so genau, warum der Kunde nun das eine Produkt dem anderen vorzieht, wenn beide mehr oder minder qualitativ gleichwertig sind. Vielleicht war es einfach das Werbebudget. Das soll bei Samsung im Jahr 2013 bei gigantischen 14 Milliarden US-Dollar gelegen haben.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2013-12 > Samsung: 10 Millionen Galaxy Note 3 ausgeliefert
Autor: Andreas Müller, 10.12.2013 (Update: 10.12.2013)