Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Shark-X3: Feature-Phone mit Funktionen zur Seenotrettung (Update)

Shark-X3: Feature-Phone mit Funktionen zur Seenotrettung
Shark-X3: Feature-Phone mit Funktionen zur Seenotrettung
Mit dem Shark-X3 richtet sich Crosscall in erster Linie an Wassersportler und andere Personen, die über Bord gehen können.
Silvio Werner,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Bereits in der vergangenen Woche hat Crosscall mit dem Trekker-X3 ein Smartphone für Nutzer mit gesteigerten Anforderungen an die Haltbarkeit vorgestellt, nun kommt das sich an Wassersportler richtende Shark-X3. 

Im Gegensatz zum Trekker-X3 handelt es sich beim Shark-X3 allerdings um ein Feature-Phone, ist also nicht mit Android ausgestattet. Nichtsdestotrotz ist eine 5-MP-Kamera mit Blitz und eine Taschenlampe integriert, ein Radio und 3G-Unterstützung nebst Dual-SIM ebenfalls. Über die Kopfhörer lassen sich unter auf der maximal 32 Gigabyte großen microSD-Karte abgelegte MP3-Dateien abspielen, auf Wunsch fungiert das Mobiltelefon sogar als Mobilfunkmodem für einen PC.

Das Hauptmerkmal des Shark-X3: Das Mobiltelefon ist gegen Salz- und Süßwasser beständig, zudem gegen Staub (IP68). Durch eine hinter dem Display eingeschlossenen Luftblase schwimmt das Mobiltelefon zudem selbst bei heftigem Sturm.

Im Falle des Kontakts mit dem Wasser sendet das Shark-X3 auf Wunsch Lichtsignale und sogar eine automatische Notruf-SMS, zudem ist eine Pfeife im Gehäuse integriert, mit der Wassersportler auf sich aufmerksam machen können. 

Das Shark-X3 soll ab sofort für 99 Euro erhältlich sein.

(Update 15.12.2017, 15:00 Uhr): Nutzerbeschwerden und Lösung

Durch eine Leserzuschrift wurden wir darauf aufmerksam, dass es in der Bedienungsanleitung des Shark-X3 offenbar einen kleinen Fehler gibt: So wird darauf hingewiesen, keine Werkzeug zum Öffnen des Gerätes zu verwenden - was auch Nutzerberichten in Internetforen zufolge Käufer an der Benutzung des Telefons hindert. Crosscall hat auf unsere Anfrage hin reagiert und ein Video veröffentlicht, welches den Öffnungsvorgang zeigt.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Silvio Werner
Silvio Werner - Senior Tech Writer - 3823 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2017
Ich bin seit über zehn Jahren journalistisch aktiv, den Großteil davon im Bereich Technologie. Dabei war ich unter anderem für Tom's Hardware und ComputerBase tätig und bin es seit 2017 auch für Notebookcheck. Mein aktueller Fokus liegt insbesondere auf Mini-PCs und auf Einplatinenrechnern wie dem Raspberry Pi – also kompakten Systemen mit vielen Möglichkeiten. Dazu kommt ein Faible für alle Arten von Wearables und insbesondere für Smartwatches. Hauptberuflich bin ich als Laboringenieur unterwegs, weshalb mir weder naturwissenschaftliche Zusammenhänge noch die Interpretation komplexer Messungen fern liegen.
Kontakt: silvio39191
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-10 > Shark-X3: Feature-Phone mit Funktionen zur Seenotrettung (Update)
Autor: Silvio Werner, 15.12.2017 (Update: 15.05.2018)