Notebookcheck

MWC 2014 | Sony Xperia Z2 Smartphone und Tablet kommen mit Stifteingabe

Sonys MWC-Präsentation macht im Netz die Runde (Bild: ePrice)
Sonys MWC-Präsentation macht im Netz die Runde (Bild: ePrice)
Sonys neues Flaggschiff-Smartphone Xperia Z2 und das gleichnamige Tablet werden die Eingabe mit beliebigen Stiften unterstützen. Das Feature ist bereits vom Xperia Z1 und dem Xperia Z Ultra bekannt. Sony-Entwickler präsentierten auf dem MWC außerdem die Software-Bildstabilisierung und das Display.

Im Online-Magazin ePrice sind Fotos von einer Sony-Präsentation aufgetaucht. Sie stammen vom Mobile World Congress, wo das Entwicklerteam die neuen Features seiner Xperia-Z2-Flaggschiffe erläuterte. Die Präsentation erlaubt einen näheren Einblick in die Technologie. Sowohl Tablet als auch Smartphone unterstützen die „Stifteingabe“, wie sie vom Xperia Z1 und vom Xperia Z Ultra bekannt ist. Das bedeutet, man wird erneut mit beliebigen Bleistiften, Kugelschreibern, Handschuhen etc. direkt auf dem Display Eingaben machen können. Die „Live color LED“ genannte Technologie soll derweil die „intensivsten“ Farben und eine hellere und gleichmäßigere Beleuchtung ermöglichen. Ebenso sollen weite Blickwinkel die eher mäßigen Blickwinkel des Xperia Z1 ablösen. Die Triluminos-Technologie sorgt für ein weites Farbspektrum – angeblich wird das Xperia Z2 den sichtbaren Farbraum von allen Smartphones am besten abdecken.

Das Aufwecken der Geräte durch doppeltes Antippen des Bildschirms hat nun auch bei Sony Einzug gefunden. Neben der 4K-Auflösung bringt die 20,7-MP-Kamera des Xperia-Z2-Smartphones eine weitere Besonderheit mit: Eine softwarebasierte Bildstabilisierung namens „SteadyShot“. Die Technik präsentiert Sony auch in einem Video (siehe unten). Ferner wird man während der Videoaufzeichnung an das Motiv heranzoomen können. Auch im Audiobereich gibt es Verbesserungen. Die digitale Geräuschminimierung soll bis zu 98 Prozent des Umgebungslärms ruhigstellen. Sony liefert mit dem Z2-Handy gleich passende Kopfhörer mit. Das Smartphone verfügt ebenso wie das Tablet über Stereo-Lautsprecher, die virtuellen Surroundsound simulieren können. Beide neuen Xperias sind mit dem Snapdragon-801-SoC und 3 GB RAM ausgestattet.

Bei allen High-Tech-Features hat Sony allerdings vergessen, dass man Apps bei Android-Geräten nur auf dem internen Speicher installieren kann. Das Xperia-Z2-Smartphone gibt es lediglich mit 16-GB-Speicher. Beim Tablet hat man die Wahl zwischen 16 und 32 GB. Die Xperia-Z2-Geräte sind für Ende März angekündigt. Das Smartphone gibt es ab 600 Euro und das Tablet ist ab 460 Euro gelistet.

Quelle(n)

Alle 5 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2014-03 > Sony Xperia Z2 Smartphone und Tablet kommen mit Stifteingabe
Autor: Andreas Müller,  7.03.2014 (Update:  7.03.2014)