Notebookcheck

Special Edition LG G5 SE nicht für Europa geplant

Ist eines davon die Special Edition?
Ist eines davon die Special Edition?
Bis auf die Wahl des integrierten SOC und der RAM Ausstattung gibt es keinen Unterschied zum Top Modell des Herstellers. Geplant ist das Gerät hauptsächlich für Lateinamerika, die CIS Staaten und China.

Mittlerweile ist klar, dass die Special Edition des LG G5, welche in den letzten Tagen durch die Medien geisterte, ein zum regulären LG sehr eng verwandtes Gerät ist und nur in einigen speziellen Märkten zu haben sein wird. Die Unterschiede zum LG G5 beschränken sich auf den verwendeten SOC und die RAM Ausstattung. Statt Snapdragon 820 wird der Snapdragon 652 verbaut sein, welcher auf 3 statt 4 GB RAM zugreifen kann. Der Snapdragon 652 unterscheidet sich vom Top Modell hauptsächlich durch die Verwendung von 8 regulären ARM Kernen (A-53 und A-72) statt der 4 optimierten Kyro Kerne von Qualcomm. 

LG folgt damit einem Trend, den Sony auch bei der Vorstellung der Xperia X Serie beim Mobile World Kongress 2016 beschritten hat: Die Diversifikation der High-End Modelle Xperia X Performance mit Snapdragon 820 und dem regulären Xperia X mit Snapdragon 652. Auch Samsung setzt in der Galaxy S7 Serie je nach Region unterschiedliche SOCs ein, diversifiziert aber nach Hersteller und nicht nach Performance. 

LG wird das leicht in der Performance eingeschränkte Gerät vor allem in den Ländern Lateinamerikas, den CIS Staaten der ehemaligen Sowjetunion sowie in China verkaufen. In Europa und den USA wird nur die reguläre Version angeboten. 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-04 > Special Edition LG G5 SE nicht für Europa geplant
Autor: Alexander Fagot, 13.04.2016 (Update: 13.04.2016)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.