Notebookcheck

Test Honor 7S Smartphone

Mike Wobker, 👁 Florian Schmitt, Tanja Hinum-Balaz, 27.07.2018

Günstiges Oreo-Phone Das Honor 7S ist ein günstiges Smartphone für Einsteiger mit Android-Oreo und Dual-SIM-Unterstützung. Die Hardware lässt dabei auf ein eher langsames Smartphone schließen. Ob dieser Eindruck stimmt, klären wir in unserem Testbericht.

Honor 7S

Honor ist bereits mit einigen Smartphones in unserem Testarchiv vertreten. Egal ob es sich dabei um Einstiegsgeräte oder Mittelklasse-Smartphones handelte, einen Punkt hatten alle gemeinsam: Den vergleichsweise günstigen Preis. Mit dem Honor 7S erhalten Käufer nun die Möglichkeit, ein Android-Oreo-Gerät für 120 Euro zu erwerben. Dafür erhalten Anwender ein Smartphone mit Mediatek-MT6739-SoC, PowerVR-GE8100-Grafikeinheit, 2 GB Arbeits- und 16 GB eMMC-Flashspeicher.

In diesem Preisbereich ist zahlreiche Konkurrenz vorhanden, die beispielsweise mit dem Honor 7A sogar aus dem eigenen Haus kommt. Für den Vergleich in unserem Testbericht, ziehen wir außerdem das Xiaomi Redmi Note 5A, Umidigis A1 Pro und Huaweis Y5 (2018) hinzu.

Honor 7S (7 Serie)
Grafikkarte
Hauptspeicher
2048 MB 
Bildschirm
5.45 Zoll 18:9, 1440 x 720 Pixel 295 PPI, kapazitiv, IPS, spiegelnd: ja
Massenspeicher
16 GB eMMC Flash, 16 GB 
, 10 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 2.0, Audio Anschlüsse: 3,5mm-Klinkenanschluss, Card Reader: microSD, Helligkeitssensor, Sensoren: Beschleunigungssensor, Näherungssensor, microUSB
Netzwerk
802.11 b/g/n (b/g/n), Bluetooth 4.2, 2G GSM: 850/900/1800/1900; 3G WCDMA: B1/B5/B8; 4G LTE (Cat. 4): B1/B3/B5/B7/B8/B20, Dual SIM, LTE, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 8.3 x 146.5 x 70.9
Akku
3020 mAh Lithium-Ion
Betriebssystem
Android 8.1 Oreo
Kamera
Primary Camera: 13 MPix
Secondary Camera: 5 MPix
Sonstiges
Lautsprecher: 1 Lautsprecher, Tastatur: onscreen, Tastatur-Beleuchtung: ja, EMUI 8.0, 24 Monate Garantie, SAR-Wert (Kopf): 0,36 W/kg; SAR-Wert (Körper): 1,01 W/kg, Lüfterlos
Gewicht
142 g, Netzteil: 50 g
Preis
120 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Unsere unabhängige Redaktion wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads, jedoch sehen Adblock-Nutzer mehr und qualitativ schlechtere Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

Gehäuse - Robustes Design des Honor 7S

Das Gehäuse des Honor 7S besteht aus Kunststoff und ist in den Farben Schwarz, Blau und Gold erhältlich. An der Rückseite ist das Smartphone mit Einkerbungen verziert. Die Verarbeitung ist dabei sehr solide und verleiht unserem Testgerät einen robusten Eindruck. An den Übergängen von der Rückseite zum Display sind keine ungleichmäßigen Spaltmaße zu sehen und auch die physischen Tasten sowie der SIM-/SD-Kartenschlitten sitzen fest an ihren entsprechenden Plätzen.

Mit nur 142 Gramm ist das Honor 7S das leichteste Gerät in unserer Vergleichsliste. Die Abmessungen sind für ein 5,45 Zoll großes Gerät in dieser Preisklasse üblich.

Honor 7S
Honor 7S
Honor 7S
Honor 7S
Honor 7S
Honor 7S

Größenvergleich

Redakteur gesucht!

Du bist ein hochmotivierter und treuer Leser von Notebookcheck und willst mitgestalten? Dann bewirb dich jetzt!
Wir suchen die Besten für unser Team!

Ausstattung - Einsteiger-Smartphone von Honor

Honor stattet das 7S mit einem Mediatek-MT6739-SoC, PowerVR-GE8100-Grafikeinheit, zwei GB Arbeits- und 16 GB eMMC-Flashspeicher aus. Für ein Einstiegs-Smartphone ist die Ausstattung angemessen und sollte einen flüssigen Systembetrieb gewährleisten. Dabei eignet sich die verbaute Hardware allerdings hauptsächlich für einfache Anwendungen.

Über den MicroUSB-Anschluss kann das Honor 7S geladen werden oder mit USB-2.0-Standard Daten übertragen. Der SIM-Kartenschacht erlaubt zudem den gleichzeitigen Einsatz von zwei NanoSIM- und einer microSD-Karte. Mit dem 3,5mm-Klinkenanschluss besteht zudem die Möglichkeit, ein kabelgebundenes Headset bzw. externe Lautsprecher an das Honor 7S anzuschließen.

Linke Seite: SIM-/SD-Kartenschacht
Linke Seite: SIM-/SD-Kartenschacht
Oberseite: 3,5mm-Klinkenanschluss
Oberseite: 3,5mm-Klinkenanschluss
Rechte Seite: Power-Knopf, Lautstärkewippe
Rechte Seite: Power-Knopf, Lautstärkewippe
Unterseite: MicroUSB-Anschluss
Unterseite: MicroUSB-Anschluss

Software - Huawei-UI im Honor-Smartphone

Das Honor 7S bietet Anwendern Android 8.1.0 mit Sicherheitsupdates auf dem Stand vom 1. April 2018 und Huaweis EMUI-8.1-Benutzeroberfläche. Diese bietet einen Android-nahen Aufbau, wobei die Strukturierung im Einstellungsmenü verändert und kaum Drittanbieter-Apps installiert wurden. Letztere lassen sich zudem im App-Menü problemlos deinstallieren. Außerdem können mehrere Benutzerkonten auf dem Honor 7S eingerichtet werden.

Der interne Speicher kann über eine microSD-Karte auf bis zu 256 GB erweitert werden. Im Einstellungsmenü lässt sich allerdings nur der Standardspeicherort vom internen Speicher zur microSD-Karte ändern. Bereits installierte Apps lassen sich nicht verschieben und die Speicherkarte kann auch nicht zu internem Speicher umformatiert werden.

Software Honor 7S
Software Honor 7S
Software Honor 7S
Software Honor 7S
Software Honor 7S

Kommunikation und GPS - Honor 7S mit GPS-Aussetzern

Nutzer des Honor 7S können Mobilfunkverbindungen über GSM, 3G und LTE (Cat. 4) aufbauen. Mit letzterem sind Datenübertragungsraten von bis zu 150 MBit/s im Download und bis zu 50 MBit/s im Upload möglich. Für die Kommunikation in der näheren Umgebung kann auf Bluetooth 4.2 und WLAN im b-, g- und n-Standard zurückgegriffen werden.

In unserem Test zeigt das Honor 7S Datenübertragungsraten im WLAN, die der technischen Ausstattung und der Preisklasse unseres Testgeräts entsprechen. Dementsprechend liegen die Konkurrenzgeräte auf einem ähnlichen Niveau, wobei das Honor 7S mit geringem Abstand den ersten Platz der Vergleichsliste belegt.

Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (5.9 - 939, n=311)
212 MBit/s ∼100% +264%
Honor 7S
PowerVR GE8100, MT6739, 16 GB eMMC Flash
58.2 MBit/s ∼27%
Umidigi A1 Pro
PowerVR GE8100, MT6739, 16 GB eMMC Flash
55.7 MBit/s ∼26% -4%
Xiaomi Redmi Note 5A Prime
Adreno 505, 435, 32 GB eMMC Flash
53.8 MBit/s ∼25% -8%
Huawei Y5 2018
PowerVR GE8100, MT6739, 16 GB eMMC Flash
52 MBit/s ∼25% -11%
Honor 7A
Adreno 505, 430, 16 GB eMMC Flash
45 MBit/s ∼21% -23%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (9.4 - 703, n=311)
206 MBit/s ∼100% +244%
Honor 7S
PowerVR GE8100, MT6739, 16 GB eMMC Flash
59.9 MBit/s ∼29%
Xiaomi Redmi Note 5A Prime
Adreno 505, 435, 32 GB eMMC Flash
55.9 MBit/s ∼27% -7%
Umidigi A1 Pro
PowerVR GE8100, MT6739, 16 GB eMMC Flash
55.8 MBit/s ∼27% -7%
Huawei Y5 2018
PowerVR GE8100, MT6739, 16 GB eMMC Flash
52.3 MBit/s ∼25% -13%
Honor 7A
Adreno 505, 430, 16 GB eMMC Flash
46.7 MBit/s ∼23% -22%
GPS-Test im Freien
GPS-Test im Freien
GPS-Test im Innenraum
GPS-Test im Innenraum

Wir testen mit der App "GPS-Test" wie genau das Honor 7S den eigenen Standort ermitteln kann. Dabei bestimmt das günstige Smartphone unsere Position im Freien auf bis zu zwei Meter genau und erreicht selbst in einem geschlossenem Raum noch eine Genauigkeit von vier Metern.

Mit diesen Grundwerten muss sich das Honor 7S unserem Referenzgerät Garmin Edge 520 gegenüberstellen. Auf unserer obligatorischen Fahrradtour kann das GPS im Honor 7S zwar gut mit dem Garmin Edge 520 mithalten, zeigt aber stellenweise grobe Aussetzer durch die ganze Streckenabschnitte verloren gehen. Dieser Umstand kann selbst bei einfachen Navigationsaufgaben zu Problemen führen.

 

 

GPS Honor 7S - Überblick
GPS Honor 7S - Überblick
GPS Honor 7S - Brücke
GPS Honor 7S - Brücke
GPS Honor 7S - Wäldchen
GPS Honor 7S - Wäldchen
GPS Garmin Edge 520 - Überblick
GPS Garmin Edge 520 - Überblick
GPS Garmin Edge 520 - Brücke
GPS Garmin Edge 520 - Brücke
GPS Garmin Edge 520 - Wäldchen
GPS Garmin Edge 520 - Wäldchen

Telefonfunktionen und Sprachqualität - Günstiges Smartphone mit LTE

Honor 7S Telefonie
Honor 7S Telefonie

Nutzern des Honor 7S steht Huaweis eigene App für Telefonie zur Verfügung. Diese bietet mit direktem Zugriff auf Kontakt und Favoriten einen Funktionsumfang, der mit Googles Standard-Android-Telefonie-App vergleichbar ist.

Im Gespräch sind Teilnehmer gut zu verstehen, wobei die Lautstärke des Ohrhörers vergleichsweise niedrig ist. Schon kleinere Umgebungsgeräusche reichen aus, um nicht mehr alles verstehen zu können. Auch die Freisprechfunktion schafft dabei keine Abhilfe und sollte nur in sehr ruhigen Umgebungen verwendet werden.

Die Verwendung eines Headsets ist da deutlich angenehmer. Die Lautstärke kann hierbei deutlich höher sein, wodurch Gesprächspartner besser zu verstehen sind.

Kameras - Honor-Smartphone für gelgentliche Schnappschüsse

Frontkameraaufnahme
Frontkameraaufnahme

Honor stattet das 7S mit einer 13 MP starken Haupt- und einer 5-MP-Frontkamera aus. Mit letzterer lassen sich Selfie-Aufnahmen bei normalem Tageslicht in Innenräumen mit brauchbarer Qualität anfertigen. Solange porträtierte Objekte im Bereich des fixen Fokus bleiben, sind scharfe Aufnahmen möglich. Außerhalb des Fokusbereichs und im Hintergrund stellt sich allerdings eine zunehmende Unschärfe ein.

Die 13-MP-Hauptkamera eignet sich für gelegentliche Schnappschüsse. Panoramaaufnahmen gelingen durchschnittlich gut, bieten aber im Detail nur unscharf abgegrenzte Objekte. Helle und dunkle Bildbereiche sind gut voneinander abgegrenzt, wobei innerhalb dunkler Bereiche Farbunterschiede gerade noch zu erkennen sind. Mit sehr gutem Umgebungslicht gelingen Nahaufnahmen ebenfalls gut, aber auch hier sind Ränder im Detail unscharf.

Im LowLight-Bereich sind keine guten Fotografien möglich. Die Lichtempfindlichkeit des Honor 7S reicht zwar aus um alle Objekte im Bild zu erfassen, das Ergebnis ist aber ein unscharfes Foto, auf dem das ursprüngliche Motiv nur mit Mühe zu erkennen ist. Videoaufnahmen mit dem Honor 7S unterliegen ähnlichen Einschränkungen und erfordern eine ruhige Hand. Ein Bildstabilisator ist zwar vorhanden. Dieser gleicht aber nur sehr dezent Verwackelungen aus.

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

Szene 1Szene 2Szene 3
Zum Laden anklicken
ColorChecker Passport
ColorChecker Passport

Wir testen mit dem ColorChecker-Passport wie genau die Kamera des Honor 7S Farben wiedergeben kann. Dabei zeigt sich, dass nahezu alle Farben zu dunkel aufgenommen werden. Bei gelben und grünen Mischtönen ist dieser Effekt noch am geringsten.

Unter kontrollierten Lichtbedingungen kann das Honor 7S unseren Testchart gut ablichten. Dabei wirkt sich die Tendenz zu dunklen Farben sichtbar aus und an den Rändern entstehen kleine Unschärfen, die allerdings nur im Detail sichtbar werden.

Honor 7S Testchart
Honor 7S Testchart (Detail)

Zubehör und Garantie - Honor-Garantie für 24 Monate

Honor legt dem 7S lediglich ein USB-Steckernetzteil mit passendem MicroUSB-Kabel und ein SIM-Werkzeug bei. Für weiteres Zubehör, das speziell auf das Honor 7S zugeschnitten ist, müssen Anwender auf Dritthersteller ausweichen. Allgemeines Smartphone-Zubehör, wie Power-Banks, Headsets oder Selfie-Sticks, sind allerdings auch bei Honor direkt erhältlich.

Honor gewährt Käufern des 7S einen Garantiezeitraum von 24 Monaten.

Eingabegeräte & Bedienung - Swift-Key im Honor-Smartphone

Honor setzt beim 7S auf die Tastatur-App "Swift-Key". Damit lassen sich Texte schnell und unkompliziert eingeben. Zudem bietet sie vielfältige Anpassungsmöglichkeiten, wie z.B. Skins. Der Touchscreen unseres Testgeräts reagiert dabei schnell und zuverlässig, bietet den Fingerkuppen allerdings etwas zu viel Widerstand. Das wirkt sich vor allem bei Drag-and-Drop- bzw. Swipe-Bewegungen negativ aus. Zudem reagiert der Lagensensor stark verzögert.

Honor 7S Eingabegräte
Honor 7S Eingabegräte

Display

Subpixel
Subpixel

Honor stattet das 7S mit einem 5,45 Zoll großen IPS-Panel aus. Dieses bietet ein Auflösung von 1.440 x 720 Bildpunkten und eine durchschnittliche Helligkeit von ca. 417 cd/m². Im Vergleich mit anderen Smartphones seiner Klasse liegen die Helligkeitswerte des 7S etwas unter dem Durchschnitt vergleichbarer Geräte.

Auf unserer Vergleichsliste muss sich das Honor-Smartphone in Bezug auf die Helligkeit mit dem vorletzten Platz zufrieden geben. Hinzu kommt, dass Honor zur Helligkeitsregelung PWM einsetzt. Bei einer Helligkeit von unter 25 Prozent flackert der Bildschirm mit einer Frequenz von 250 Hz.

429
cd/m²
412
cd/m²
413
cd/m²
418
cd/m²
422
cd/m²
419
cd/m²
410
cd/m²
420
cd/m²
412
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 429 cd/m² Durchschnitt: 417.2 cd/m² Minimum: 4 cd/m²
Ausleuchtung: 96 %
Helligkeit Akku: 422 cd/m²
Kontrast: 728:1 (Schwarzwert: 0.58 cd/m²)
ΔE Color 3.29 | 0.4-29.43 Ø6.2
ΔE Greyscale 3.1 | 0.64-98 Ø6.5
96.2% sRGB (Calman 2D)
Gamma: 2.219
Honor 7S
IPS, 1440x720, 5.45
Xiaomi Redmi Note 5A Prime
IPS, 1280x720, 5.5
Umidigi A1 Pro
IPS, 1440x720, 5.5
Huawei Y5 2018
IPS, 1440x720, 5.45
Honor 7A
IPS, 1440x720, 5.7
Bildschirm
6%
0%
-83%
4%
Helligkeit Bildmitte
422
469
11%
594
41%
475
13%
417
-1%
Brightness
417
464
11%
570
37%
470
13%
395
-5%
Brightness Distribution
96
92
-4%
86
-10%
91
-5%
88
-8%
Schwarzwert *
0.58
0.6
-3%
0.22
62%
0.76
-31%
0.18
69%
Kontrast
728
782
7%
2700
271%
625
-14%
2317
218%
DeltaE Colorchecker *
3.29
3.31
-1%
6.63
-102%
9.12
-177%
6.46
-96%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
6.91
6.68
3%
13.99
-102%
18.86
-173%
10.72
-55%
DeltaE Graustufen *
3.1
2.4
23%
9.2
-197%
12
-287%
5.8
-87%
Gamma
2.219 99%
2.155 102%
2.24 98%
2.342 94%
2.423 91%
CCT
6873 95%
6626 98%
8663 75%
9861 66%
7839 83%

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 250 Hz ≤ 20 % Helligkeit

Das Display flackert mit 250 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) bei einer eingestellten Helligkeit von 20 % und darunter. Darüber sollte es zu keinem Flackern kommen.

Die Frequenz von 250 Hz ist relativ gering und daher sollte es bei sensiblen Personen zu Problemen wie Flackern oder Augenbeschwerden führen.

Im Vergleich: 53 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 8929 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

Das Kontrastverhältnis unseres Testgeräts ist mit 728:1 vergleichsweise niedrig, kann aber bei ähnlich günstigen Geräten noch niedriger ausfallen. Dass es allerdings auch besser geht, zeigen das Honor 7A und das Umidigi A1 Pro. Auch der Schwarzwert ist beim Honor 7S mit 0,58 erhöht, verdient aber dieselbe Bewertung wie das Kontrastverhältnis. In unseren CalMAN-Messungen konnten wir zudem einen deutlichen Blaustich feststellen.

CalMAN - Farbgenauigkeit
CalMAN - Farbgenauigkeit
CalMAN - Farbraum
CalMAN - Farbraum
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Sättigung
CalMAN - Sättigung

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
20 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 9 ms steigend
↘ 11 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind gut, für anspruchsvolle Spieler könnten der Bildschirm jedoch zu langsam sein.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 19 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (25.6 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
40 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 21 ms steigend
↘ 19 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 44 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (41 ms).

Im Freien lässt sich das Honor 7S gut verwenden, sofern schattige Plätze bevorzugt werden und der Blick gerade auf das Display fällt. Unter direkter Sonneneinstrahlung lassen sich Displayinhalte nur schwer ablesen. Zudem spiegeln sich Objekte der Umgebung im Bildschirm wider, wodurch die Nutzung des Smartphones zusätzlich erschwert wird.

Honor 7S - Außeneinsatz
Honor 7S - Außeneinsatz
Honor 7S - Außeneinsatz
Honor 7S - Außeneinsatz

Das IPS-Panel des Honor 7S ist sehr blickwinkelstabil. Dadurch lassen sich Displayinhalte auch aus ungewöhnlichen Positionen heraus ablesen. Vor allem im Freien muss allerdings bedacht werden, dass Spiegelungen und Reflexionen die Sicht auf den Bildschirm deutlich behindern.

Honor 7S - Blickwinkelstabilität
Honor 7S - Blickwinkelstabilität
Honor 7S - Blickwinkelstabilität
Honor 7S - Blickwinkelstabilität

Leistung - Honor-Smartphone für einfache Ansprüche

Honor stattet das 7S mit Mediateks Einstiegs-SoC MT6739 und PowerVR GE8100-Grafikeinheit aus. Hinzu kommen 2 GB Arbeits- und 16 GB eMMC-Flashspeicher. Die genannte Hardware-Ausstattung findet sich in günstigen Einsteiger-Smartphones und kann Android-Oreo sowie einfache Apps flüssig ausführen.

In unseren Benchmarks zeigt sich die Leistung des Honor 7S allerdings als vergleichsweise niedrig. In nahzu allen Tests belegt unser Testgerät einen der unteren Plätze. Im täglichen Betrieb schleichen auch immer wieder kleiner Ladezeiten ein, die beispielsweise schon beim Öffnen des Einstellungsmenüs auftreten.

AnTuTu v6 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Redmi Note 5A Prime
45762 Points ∼60%
Umidigi A1 Pro
36073 Points ∼47%
Huawei Y5 2018
38060 Points ∼50%
Honor 7A
46126 Points ∼60%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (30702 - 38060, n=10)
34317 Points ∼45%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (23275 - 254229, n=394)
76519 Points ∼100%
AnTuTu v7 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Honor 7S
39468 Points ∼33%
Xiaomi Redmi Note 5A Prime
57683 Points ∼49% +46%
Umidigi A1 Pro
45868 Points ∼39% +16%
Huawei Y5 2018
45817 Points ∼39% +16%
Honor 7A
59990 Points ∼51% +52%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (26874 - 46930, n=10)
42294 Points ∼36% +7%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (17073 - 348178, n=171)
117893 Points ∼100% +199%
PCMark for Android
Work 2.0 performance score (nach Ergebnis sortieren)
Honor 7S
2467 Points ∼54%
Xiaomi Redmi Note 5A Prime
3702 Points ∼81% +50%
Umidigi A1 Pro
3159 Points ∼69% +28%
Huawei Y5 2018
2675 Points ∼59% +8%
Honor 7A
3892 Points ∼86% +58%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (2630 - 3320, n=11)
2412 Points ∼53% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (3146 - 9868, n=256)
4551 Points ∼100% +84%
Work performance score (nach Ergebnis sortieren)
Honor 7S
Points ∼0%
Xiaomi Redmi Note 5A Prime
Points ∼0%
Umidigi A1 Pro
4330 Points ∼85%
Huawei Y5 2018
4133 Points ∼81%
Honor 7A
5109 Points ∼100%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (4147 - 4711, n=8)
3241 Points ∼63%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (4058 - 13531, n=424)
4956 Points ∼97%
BaseMark OS II
Web (nach Ergebnis sortieren)
Honor 7S
10 Points ∼1%
Xiaomi Redmi Note 5A Prime
729 Points ∼100% +7190%
Umidigi A1 Pro
10 Points ∼1% 0%
Huawei Y5 2018
10 Points ∼1% 0%
Honor 7A
705 Points ∼97% +6950%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (7 - 591, n=10)
67.7 Points ∼9% +577%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (7 - 1731, n=500)
697 Points ∼96% +6870%
Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Honor 7S
187 Points ∼11%
Xiaomi Redmi Note 5A Prime
788 Points ∼45% +321%
Umidigi A1 Pro
184 Points ∼11% -2%
Huawei Y5 2018
187 Points ∼11% 0%
Honor 7A
739 Points ∼43% +295%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (18 - 188, n=10)
155 Points ∼9% -17%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (18 - 15969, n=500)
1735 Points ∼100% +828%
Memory (nach Ergebnis sortieren)
Honor 7S
920 Points ∼74%
Xiaomi Redmi Note 5A Prime
791 Points ∼64% -14%
Umidigi A1 Pro
802 Points ∼65% -13%
Huawei Y5 2018
1034 Points ∼83% +12%
Honor 7A
1209 Points ∼97% +31%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (431 - 1034, n=10)
770 Points ∼62% -16%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (21 - 6283, n=500)
1243 Points ∼100% +35%
System (nach Ergebnis sortieren)
Honor 7S
1341 Points ∼53%
Xiaomi Redmi Note 5A Prime
1774 Points ∼71% +32%
Umidigi A1 Pro
1318 Points ∼53% -2%
Huawei Y5 2018
1363 Points ∼54% +2%
Honor 7A
1962 Points ∼78% +46%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (1113 - 1526, n=10)
1303 Points ∼52% -3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (369 - 12202, n=500)
2509 Points ∼100% +87%
Overall (nach Ergebnis sortieren)
Honor 7S
217 Points ∼17%
Xiaomi Redmi Note 5A Prime
948 Points ∼76% +337%
Umidigi A1 Pro
208 Points ∼17% -4%
Huawei Y5 2018
224 Points ∼18% +3%
Honor 7A
1055 Points ∼84% +386%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (162 - 637, n=10)
239 Points ∼19% +10%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (150 - 6097, n=504)
1253 Points ∼100% +477%
Geekbench 4.1/4.2
Compute RenderScript Score (nach Ergebnis sortieren)
Honor 7S
1172 Points ∼26%
Xiaomi Redmi Note 5A Prime
2204 Points ∼49% +88%
Umidigi A1 Pro
1450 Points ∼32% +24%
Huawei Y5 2018
1451 Points ∼32% +24%
Honor 7A
2127 Points ∼47% +81%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (1125 - 1451, n=9)
1166 Points ∼26% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (836 - 21070, n=198)
4508 Points ∼100% +285%
64 Bit Multi-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Honor 7S
1748 Points ∼41%
Xiaomi Redmi Note 5A Prime
2576 Points ∼60% +47%
Umidigi A1 Pro
1852 Points ∼43% +6%
Huawei Y5 2018
1827 Points ∼43% +5%
Honor 7A
2820 Points ∼66% +61%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (1418 - 1852, n=10)
1571 Points ∼37% -10%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (883 - 11598, n=248)
4298 Points ∼100% +146%
64 Bit Single-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Honor 7S
644 Points ∼51%
Xiaomi Redmi Note 5A Prime
678 Points ∼54% +5%
Umidigi A1 Pro
665 Points ∼52% +3%
Huawei Y5 2018
662 Points ∼52% +3%
Honor 7A
675 Points ∼53% +5%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (579 - 665, n=10)
569 Points ∼45% -12%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (394 - 4824, n=249)
1267 Points ∼100% +97%
3DMark
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Physics (nach Ergebnis sortieren)
Honor 7S
573 Points ∼35%
Xiaomi Redmi Note 5A Prime
1148 Points ∼70% +100%
Umidigi A1 Pro
531 Points ∼32% -7%
Huawei Y5 2018
560 Points ∼34% -2%
Honor 7A
1232 Points ∼75% +115%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (549 - 589, n=11)
504 Points ∼31% -12%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (2281 - 4216, n=352)
1642 Points ∼100% +187%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Honor 7S
84 Points ∼7%
Xiaomi Redmi Note 5A Prime
265 Points ∼22% +215%
Umidigi A1 Pro
88 Points ∼7% +5%
Huawei Y5 2018
68 Points ∼6% -19%
Honor 7A
254 Points ∼21% +202%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (69 - 92, n=11)
71.3 Points ∼6% -15%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (815 - 5241, n=352)
1186 Points ∼100% +1312%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) (nach Ergebnis sortieren)
Honor 7S
104 Points ∼9%
Xiaomi Redmi Note 5A Prime
320 Points ∼28% +208%
Umidigi A1 Pro
108 Points ∼10% +4%
Huawei Y5 2018
84 Points ∼7% -19%
Honor 7A
308 Points ∼27% +196%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (86 - 113, n=11)
88.1 Points ∼8% -15%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (951 - 4734, n=360)
1134 Points ∼100% +990%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Physics (nach Ergebnis sortieren)
Honor 7S
620 Points ∼40%
Xiaomi Redmi Note 5A Prime
1107 Points ∼72% +79%
Umidigi A1 Pro
537 Points ∼35% -13%
Huawei Y5 2018
562 Points ∼37% -9%
Honor 7A
1259 Points ∼82% +103%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (445 - 620, n=11)
544 Points ∼35% -12%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (532 - 4215, n=385)
1538 Points ∼100% +148%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Honor 7S
125 Points ∼8%
Xiaomi Redmi Note 5A Prime
533 Points ∼33% +326%
Umidigi A1 Pro
140 Points ∼9% +12%
Huawei Y5 2018
102 Points ∼6% -18%
Honor 7A
535 Points ∼33% +328%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (102 - 148, n=11)
124 Points ∼8% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (46 - 8312, n=385)
1627 Points ∼100% +1202%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 (nach Ergebnis sortieren)
Honor 7S
152 Points ∼11%
Xiaomi Redmi Note 5A Prime
602 Points ∼43% +296%
Umidigi A1 Pro
168 Points ∼12% +11%
Huawei Y5 2018
125 Points ∼9% -18%
Honor 7A
613 Points ∼44% +303%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (120 - 178, n=11)
148 Points ∼11% -3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (58 - 6454, n=393)
1384 Points ∼100% +811%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Honor 7S
8269 Points ∼64%
Xiaomi Redmi Note 5A Prime
9027 Points ∼70% +9%
Huawei Y5 2018
9755 Points ∼76% +18%
Honor 7A
9249 Points ∼72% +12%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (7103 - 10197, n=10)
9217 Points ∼72% +11%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (3958 - 37475, n=540)
12875 Points ∼100% +56%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Graphics Score (nach Ergebnis sortieren)
Honor 7S
4346 Points ∼24%
Xiaomi Redmi Note 5A Prime
10202 Points ∼57% +135%
Huawei Y5 2018
3575 Points ∼20% -18%
Honor 7A
9684 Points ∼54% +123%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (2878 - 4346, n=10)
3381 Points ∼19% -22%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (2465 - 162695, n=540)
17971 Points ∼100% +314%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Score (nach Ergebnis sortieren)
Honor 7S
4203 Points ∼28%
Xiaomi Redmi Note 5A Prime
9915 Points ∼66% +136%
Huawei Y5 2018
4161 Points ∼28% -1%
Honor 7A
9584 Points ∼63% +128%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (3395 - 4203, n=10)
3857 Points ∼26% -8%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (2915 - 77599, n=541)
15098 Points ∼100% +259%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7
1920x1080 T-Rex HD Offscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Honor 7S
6.1 fps ∼19%
Xiaomi Redmi Note 5A Prime
17 fps ∼54% +179%
Umidigi A1 Pro
6 fps ∼19% -2%
Huawei Y5 2018
6 fps ∼19% -2%
Honor 7A
16 fps ∼51% +162%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (4.9 - 6.1, n=11)
5.61 fps ∼18% -8%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (4.1 - 251, n=565)
31.3 fps ∼100% +413%
T-Rex HD Onscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Honor 7S
10 fps ∼37%
Xiaomi Redmi Note 5A Prime
20 fps ∼74% +100%
Umidigi A1 Pro
9.7 fps ∼36% -3%
Huawei Y5 2018
10 fps ∼37% 0%
Honor 7A
27 fps ∼100% +170%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (8.2 - 10, n=11)
9.23 fps ∼34% -8%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (6.9 - 120, n=568)
24.9 fps ∼92% +149%
GFXBench 3.0
off screen Manhattan Offscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
Honor 7S
2.8 fps ∼17%
Xiaomi Redmi Note 5A Prime
7.6 fps ∼45% +171%
Umidigi A1 Pro
2.7 fps ∼16% -4%
Huawei Y5 2018
2.7 fps ∼16% -4%
Honor 7A
7.1 fps ∼42% +154%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (2.2 - 2.8, n=10)
2.56 fps ∼15% -9%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (2.2 - 132, n=487)
16.8 fps ∼100% +500%
on screen Manhattan Onscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
Honor 7S
5.7 fps ∼36%
Xiaomi Redmi Note 5A Prime
15 fps ∼94% +163%
Umidigi A1 Pro
5.4 fps ∼34% -5%
Huawei Y5 2018
5.7 fps ∼36% 0%
Honor 7A
14 fps ∼88% +146%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (4.4 - 5.7, n=11)
5.13 fps ∼32% -10%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (4.1 - 115, n=490)
16 fps ∼100% +181%
GFXBench 3.1
off screen Manhattan ES 3.1 Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Honor 7S
1.6 fps ∼11%
Xiaomi Redmi Note 5A Prime
4.9 fps ∼34% +206%
Umidigi A1 Pro
1.6 fps ∼11% 0%
Huawei Y5 2018
1.6 fps ∼11% 0%
Honor 7A
4.6 fps ∼32% +188%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (1.3 - 1.6, n=11)
1.491 fps ∼10% -7%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (10 - 88, n=349)
14.3 fps ∼100% +794%
on screen Manhattan ES 3.1 Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Honor 7S
3.6 fps ∼26%
Xiaomi Redmi Note 5A Prime
11 fps ∼79% +206%
Umidigi A1 Pro
3.3 fps ∼24% -8%
Huawei Y5 2018
3.4 fps ∼24% -6%
Honor 7A
10 fps ∼72% +178%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (2.6 - 3.6, n=11)
3.2 fps ∼23% -11%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (9.8 - 110, n=352)
13.9 fps ∼100% +286%
GFXBench
off screen Car Chase Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Honor 7S
0.91 fps ∼9%
Xiaomi Redmi Note 5A Prime
2.7 fps ∼27% +197%
Umidigi A1 Pro
0.9 fps ∼9% -1%
Huawei Y5 2018
0.85 fps ∼9% -7%
Honor 7A
2.6 fps ∼26% +186%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (0.72 - 0.91, n=10)
0.849 fps ∼9% -7%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (6.3 - 54, n=280)
9.86 fps ∼100% +984%
on screen Car Chase Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Honor 7S
1.7 fps ∼19%
Xiaomi Redmi Note 5A Prime
5.6 fps ∼63% +229%
Umidigi A1 Pro
1.4 fps ∼16% -18%
Huawei Y5 2018
1.4 fps ∼16% -18%
Honor 7A
5.4 fps ∼61% +218%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (1.1 - 1.7, n=10)
1.46 fps ∼16% -14%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (6 - 58, n=283)
8.89 fps ∼100% +423%

Legende

 
Honor 7S Mediatek MT6739, PowerVR GE8100, 16 GB eMMC Flash
 
Xiaomi Redmi Note 5A Prime Qualcomm Snapdragon 435, Qualcomm Adreno 505, 32 GB eMMC Flash
 
Umidigi A1 Pro Mediatek MT6739, PowerVR GE8100, 16 GB eMMC Flash
 
Huawei Y5 2018 Mediatek MT6739, PowerVR GE8100, 16 GB eMMC Flash
 
Honor 7A Qualcomm Snapdragon 430 (MSM8937), Qualcomm Adreno 505, 16 GB eMMC Flash

Auch in den Browser-Benchmarks erreicht unser Testgerät nur einen der letzten Plätze. Sowohl im JetStream 1.1 und Octane V2 als auch in Mozillas Kraken 1.1 performt das Honor 7S unterdurchschnittlich. Im Alltag gehen Surftätigkeiten allerdings gut von der Hand und Webseiten werden schnell geladen. Lediglich Medieninhalte brauchen etwas länger, um aufgebaut zu werden.

JetStream 1.1 - 1.1 Total Score
Durchschnitt der Klasse Smartphone (10.8 - 273, n=423)
36.7 Points ∼100% +109%
Honor 7A (Chrome 67)
18.394 Points ∼50% +5%
Umidigi A1 Pro (Chrome 66)
17.857 Points ∼49% +2%
Huawei Y5 2018 (Chrome 67)
17.698 Points ∼48% +1%
Xiaomi Redmi Note 5A Prime (Chrome 67)
17.549 Points ∼48% 0%
Honor 7S (Chrome 67)
17.542 Points ∼48%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (13.4 - 18.1, n=11)
16.5 Points ∼45% -6%
Octane V2 - Total Score
Durchschnitt der Klasse Smartphone (1506 - 43280, n=559)
5558 Points ∼100% +77%
Honor 7A (Chrome 67)
3389 Points ∼61% +8%
Xiaomi Redmi Note 5A Prime (Chrome 67)
3293 Points ∼59% +5%
Umidigi A1 Pro (Chrome 66)
3191 Points ∼57% +2%
Huawei Y5 2018 (Chrome 67)
3138 Points ∼56% 0%
Honor 7S (Chrome 67)
3132 Points ∼56%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (2093 - 3202, n=11)
2884 Points ∼52% -8%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score
Honor 7S (Chrome 67)
17851.5 ms * ∼100%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (15713 - 18154, n=11)
16782 ms * ∼94% +6%
Huawei Y5 2018 (Chrome 67)
16492 ms * ∼92% +8%
Umidigi A1 Pro (Chrome 66)
15718 ms * ∼88% +12%
Honor 7A (Chrome 67)
14709 ms * ∼82% +18%
Xiaomi Redmi Note 5A Prime (Chrome 67)
13586.4 ms * ∼76% +24%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (603 - 59466, n=579)
11477 ms * ∼64% +36%

* ... kleinere Werte sind besser

Der interne Speicher des Honor 7S ist ein wenig schneller als bei vergleichbaren Geräten. Die Unterschiede in den Schreib- und Leseraten fallen dabei sehr gering aus, bescheren unserem Testgerät aber dennoch den zweiten Platz der Vergleichsliste.

Mit unserer Referenz-Speicherkarte Toshiba Exceria Pro M501 liefert der interne microSD-Kartenleser ebenfalls gute Ergebnisse. Hier sind die meisten Konkurrenzgeräte zwar schneller, die gebotene Performance liegt aber dennoch auf einem guten Niveau.

Honor 7SXiaomi Redmi Note 5A PrimeUmidigi A1 ProHuawei Y5 2018Honor 7A Durchschnittliche 16 GB eMMC FlashDurchschnitt der Klasse Smartphone
AndroBench 3-5
26%
-12%
-6%
-1%
-39%
-2%
Sequential Write 256KB SDCard
61.9 (Toshiba Exceria Pro M501)
60.2 (Toshiba Exceria Pro M501)
-3%
58.8 (Toshiba Exceria Pro M501)
-5%
62.3 (Toshiba Exceria Pro M501)
1%
65.4 (Toshiba Exceria Pro M501)
6%
37.2 (6.38 - 65.4, n=111)
-40%
45.8 (3.4 - 87.1, n=323)
-26%
Sequential Read 256KB SDCard
80.1 (Toshiba Exceria Pro M501)
84.4 (Toshiba Exceria Pro M501)
5%
81 (Toshiba Exceria Pro M501)
1%
81.7 (Toshiba Exceria Pro M501)
2%
84.9 (Toshiba Exceria Pro M501)
6%
55.9 (10.8 - 87.7, n=111)
-30%
64 (8.2 - 96.5, n=323)
-20%
Random Write 4KB
13.24
17.15
30%
10.2
-23%
11.8
-11%
9.4
-29%
7.34 (0.49 - 37.9, n=226)
-45%
16.1 (0.14 - 164, n=608)
22%
Random Read 4KB
39.69
47.87
21%
29.6
-25%
39
-2%
39.2
-1%
20 (2.49 - 61.7, n=226)
-50%
38.3 (1.59 - 173, n=608)
-4%
Sequential Write 256KB
67.07
120.33
79%
44.4
-34%
47.8
-29%
72.5
8%
41.5 (8.74 - 97.6, n=226)
-38%
79.8 (2.99 - 246, n=608)
19%
Sequential Read 256KB
237.57
287.13
21%
269.2
13%
245.3
3%
254.8
7%
158 (9.66 - 294, n=226)
-33%
230 (12.1 - 895, n=608)
-3%

Spiele - Smartphone Honor 7S für Casual-Games geeignet

Für Spiele ist das Honor 7S nur bedingt geeignet. Die verbaute PowerVR-GE8100-GPU ist nur für einfache 3D-Anwendungen geeignet. Casual-Games und ältere Spiele stellen dabei keine größeren Probleme dar, anspruchsvollerere Titel benötigen allerdings Teils sehr lange Ladezeiten bzw. laufen nur mit reduzierten Grafikeinstellungen.

Ein zusätzliches Hindernis stellt der hohe Widerstand des Touchscreens dar. Dieser erschwert die Steuerung mit Wischbewegungen deutlich. Zudem reagiert der Lagesensor nur verzögert, was in Spielen, die auf diesen als Steuerungselement setzen, berücksichtigt werden muss.

Dead Trigger 2
Dead Trigger 2
Temple Run 2
Temple Run 2

Emissionen - Honor 7S mit leisem Lautsprecher

Temperatur

Während des laufenden Betriebs erwärmt sich das Honor 7S kaum. Im Leerlauf steigen die Temperaturen nur selten über 30 °C und unter Last wird die 40-Grad-Marke nie überschritten. Dabei fühlt sich unser Testgerät stets handwarm, aber nie heiß an.

Max. Last
 39.2 °C36.5 °C38 °C 
 38.7 °C36.5 °C38.3 °C 
 37.4 °C36.1 °C38.8 °C 
Maximal: 39.2 °C
Durchschnitt: 37.7 °C
36.4 °C37 °C38.7 °C
36.5 °C36.7 °C38.3 °C
36.4 °C36.7 °C37.5 °C
Maximal: 38.7 °C
Durchschnitt: 37.1 °C
Netzteil (max.)  35.5 °C | Raumtemperatur 22 °C | Voltcraft IR-260
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 37.7 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Smartphone auf 33.2 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 39.2 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.7 °C (von 22.4 bis 51.7 °C für die Klasse Smartphone).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 38.7 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 34.2 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 30 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 33.2 °C.
Wärmebildaufnahme - Oberseite
Wärmebildaufnahme - Oberseite
Wärmebildaufnahme - Unterseite
Wärmebildaufnahme - Unterseite

Lautsprecher

Lautsprechercharackteristik
Lautsprechercharackteristik

Der Lautsprecher Honor 7S ist nicht besonders laut, kann aber in Räumen mit wenig Nebengeräuschen durchaus verwendet werden. Dabei lässt die Klangqualität allerdings zu wünschen übrig. Tonlagen werden lediglich von den hohen Mitten bis zu den Höhen wiedergegeben. Zudem wirkt der Klang etwas blechern. Für den längeren Genuss von Medieninhalten sollten Kopfhörer bzw. externe Lautsprecher bevorzugt werden. Dabei hilft der 3,5mm-Klinkenport. Dieser rastet entsprechende Stecker zuverlässig ein und gibt Audioinhalte ohne Mängel wieder.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2025.627.82527.1323125.428.84025.226.55031.730.36322.821.480212010019.519.612517.717.916016.818.420016.722.625015.227.931514.229.640013.638.650013.442.363012.748.980012.353.7100011.857.3125011.958.3160011.355.1200011.349.8250011.347.2315011.250.9400011.450.1500011.153.6630011.356800011.456.21000011.4521250011.448.51600011.538.1SPL50.12465.7N6.60.518.6median 11.8median 48.9Delta1.610.72728.525.938.529.535.331.441.632.640.324.124.923.122.824.123.317.21916.619.616.830.416.436.414.138.313.853.213.657.712.161.211.563.811.566.711.267.811.266.711.268.411.271.211.169.311.269.611.269.311.466.311.464.411.360.211.449.511.432.666.757.96023.979.619.310.913.70.542.5median 11.4median 61.21.814.8hearing rangehide median Pink NoiseHonor 7SXiaomi Redmi Note 5A Prime
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Honor 7S Audio Analyse

(-) | Nicht sonderlich laut spielende Lautsprecher (65.7 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 26.2% niedriger als der Median
(+) | lineare Bass-Wiedergabe (6.2% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 5.8% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (12.6% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 3.9% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (6.6% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (28.4% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 73% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 8% vergleichbar, 19% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 13%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 44%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 84% aller getesteten Geräte waren besser, 4% vergleichbar, 12% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Xiaomi Redmi Note 5A Prime Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (79.6 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 33.3% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (8% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 4.9% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (8.1% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 6.3% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (4.2% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (28.3% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 72% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 9% vergleichbar, 19% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 13%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 44%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 83% aller getesteten Geräte waren besser, 5% vergleichbar, 12% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Akkulaufzeit - Günstiges Smartphone mit langer Akkulaufzeit

Energieaufnahme

Das Honor 7S ist zwar ein sehr sparsames Smartphone, wird aber dennoch von den Konkurrenzgeräten auf unserer Vergleichsliste übertroffen. Hierbei muss allerdings berücksichtigt werden, dass die Gesamtwertung zwar niedriger ist, die Leistungsaufnahme unter Last max allerdings geringer ausfällt. Das mitgelieferte Netzteil bietet 5 Watt, was unter maximaler Last zu wenig Leistung ist, um das Smartphone zu betreiben und gleichzeitig den Akku zu laden.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.2 / 0.5 Watt
Idledarkmidlight 2.5 / 3 / 3.8 Watt
Last midlight 5.4 / 5.7 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Honor 7S
3020 mAh
Xiaomi Redmi Note 5A Prime
3080 mAh
Umidigi A1 Pro
3150 mAh
Huawei Y5 2018
3020 mAh
Honor 7A
3000 mAh
Durchschnittliche Mediatek MT6739
 
Durchschnitt der Klasse Smartphone
 
Stromverbrauch
17%
15%
21%
28%
16%
36%
Idle min *
2.5
1.8
28%
1.8
28%
1.3
48%
1.3
48%
1.593 (0.87 - 2.8, n=11)
36%
0.879 (0.2 - 3.4, n=642)
65%
Idle avg *
3
2.4
20%
2.3
23%
1.7
43%
1.6
47%
2.23 (1.64 - 3.5, n=11)
26%
1.721 (0.6 - 6.2, n=641)
43%
Idle max *
3.8
2.9
24%
3.2
16%
2.5
34%
2.9
24%
3 (1.68 - 6.3, n=11)
21%
1.998 (0.74 - 6.6, n=642)
47%
Last avg *
5.4
4
26%
4.7
13%
5.5
-2%
3.7
31%
4.96 (2.8 - 7, n=11)
8%
4.04 (0.8 - 10.8, n=636)
25%
Last max *
5.7
6.3
-11%
6
-5%
6.8
-19%
6.4
-12%
6.29 (3.5 - 11.9, n=11)
-10%
5.76 (1.2 - 14.2, n=636)
-1%

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

In unserem praxisnahen WLAN-Test kann das Honor 7S ziemlich genau 14 Stunden Dauerbetrieb durchhalten. Damit platziert sich unser Testgerät auf dem ersten Platz der Vergleichsliste. Das mitgelieferte Netzteil lädt den 3.020 mAh starken Akku in ca. zwei Stunden wieder vollständig auf.

Akkulaufzeit
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3
14h 00min
Honor 7S
3020 mAh
Xiaomi Redmi Note 5A Prime
3080 mAh
Umidigi A1 Pro
3150 mAh
Huawei Y5 2018
3020 mAh
Honor 7A
3000 mAh
Akkulaufzeit
WLAN
840
647
-23%
608
-28%
685
-18%
657
-22%

Pro

+ modernes Android Oreo
+ gutes WLAN für diese Preisklasse
+ solide Verarbeitung
+ lange Akkulaufzeit
+ Dual-SIM plus SD-Karte möglich

Contra

- gelegentliche Ruckler
- kein USB Typ-C
- GPS-Aussetzer

Fazit - Modernes Android für einen niedrigen Preis

Im Test: Honor 7S. Testgerät zur Verfügung gestellt von:
Im Test: Honor 7S. Testgerät zur Verfügung gestellt von:

In unserem Test zeigt sich das Honor 7S als günstiges Smartphone, das allerdings mit kleinen Schwächen bei der System-Performance zu kämpfen hat. Käufer,  die gelegentliche Ladezeiten nicht stören, erhalten ein Smartphone mit modernem Android-Oreo, das sich für einfache Aufgaben eignet.

Die einfache Kamera bietet die Möglichkeit, gelegentliche Schnappschüsse aufzunehmen und Browser, WhatsApp sowie einfache Spiele stellen unser Testgerät vor keine größeren Probleme. Wer ein einfaches Handy mit modernem Android für einen günstigen Preis sucht, kann sich das Honor 7S etwas näher ansehen.

Das Honor 7S bietet genug Systemleistung für einfache Ansprüche und liefert ein Android-Oreo-System für einen günstigen Preis.

Honor 7S - 25.07.2018 v6
Mike Wobker

Gehäuse
74%
Tastatur
65 / 75 → 87%
Pointing Device
76%
Konnektivität
37 / 60 → 62%
Gewicht
93%
Akkulaufzeit
97%
Display
87%
Leistung Spiele
7 / 63 → 11%
Leistung Anwendungen
23 / 70 → 33%
Temperatur
89%
Lautstärke
100%
Audio
55 / 91 → 60%
Kamera
66%
Durchschnitt
67%
78%
Smartphone - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Honor 7S Smartphone
Autor: Mike Wobker, 27.07.2018 (Update: 27.07.2018)
Mike Wobker
Mike Wobker - Editor
Meine ersten IT-Gehversuche habe ich auf einem 386er mit ganzen 4 MB Arbeitsspeicher gemacht. Danach folgten diverse PCs und Notebooks, die ich im Freundes- und Bekanntenkreis betreut und repariert habe. Nach einer Ausbildung zum Fernmeldeanlagentroniker und einigen Jahren Berufserfahrung, folgte der Bachelorabschluss zum Wirtschaftsingenieur. Heute lebe ich meine Faszination für IT, Technik und mobile Geräte über das Schreiben von Testberichten aus. In meiner Freizeit widme ich mich gerne der veganen Küche und verbringe Zeit mit meiner Familie, zu der auch eine ganze Reihe tierischer Mitbewohner zählen.