Notebookcheck

Test Umidigi A1 Pro Smartphone

Florian Wimmer 👁, Felicitas Krohn, 22.06.2018

Günstige Ausgangslage. Schickes Design, Dual-Kamera, 5-GHz-WLAN – das alles ist nicht unbedingt selbstverständlich in der Preisklasse um die 120 Euro und dennoch bietet das Umidigi A1 Pro genau diese Ausstattung. Wenn es sich nun auch noch als alltagstauglich erweist, dann könnte es ein echtes Schnäppchen sein. Im Test finden wir es heraus.

Umidigi A1 Pro
Umidigi A1 Pro

Umidigi ist ein chinesischer Hersteller, dessen Smartphones mittlerweile auch in Europa erhältlich sind. Die Geräte dieses Herstellers stechen durch interessantes Design hervor, zudem lieferte Umidigi einige der ersten Smartphones mit schmalem Bildschirmrand. Das Umidigi A1 Pro bringt genau diese beiden Merkmale mit: Ein 2:1-Display mit schmalen Rändern und eine metallisch schillernde Rückseite, die die Blicke auf sich zieht. Für knapp 120 Euro ist das Gerät auch noch günstig zu haben. Im Vergleich mit dem Motorola Moto E4 Plus, Xiaomi Mi A1, Sony Xperia L1 und Honor 6X wird es im Test zeigen müssen, ob auch die inneren Werte stimmen.

Gut (80%) Umidigi A1 Pro Mediatek MT6739PowerVR GE8100 Smartphone - 22/06/2018 - v6
Testgerät zur Verfügung gestellt von Umidigi
Download der lizensierten Bewertungsgrafik als PNG / SVG
Umidigi A1 Pro
Grafikkarte
Hauptspeicher
3072 MB 
Bildschirm
5.5 Zoll 2:1, 1440 x 720 Pixel 293 PPI, kapazitiver Touchscreen, IPS, spiegelnd: ja
Massenspeicher
16 GB eMMC Flash, 16 GB 
, 10.7 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 2.0, Audio Anschlüsse: 3,5mm-Audioport, Card Reader: microSD bis 256 GB, 1 Fingerprint Reader, Helligkeitssensor, Sensoren: Beschleunigungssensor, Gyroskop, Annäherungssensor, Kompass, USB-C, USB-OTG
Netzwerk
802.11a/b/g/n (a/b/g/n), Bluetooth 4.0, GSM (850/​900/​1800/​1900), UMTS (850/​900/​1900/​2100), LTE (B1/​B2/​B3/​B4/​B5/​B7/​B8/​B12/​B17/​B19/​B20/​B38/​B40/​B41), Dual SIM, LTE, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 8.9 x 145.1 x 69.1
Akku
11.8 Wh, 3150 mAh
Betriebssystem
Android 8.1 Oreo
Kamera
Primary Camera: 13 MPix f/​2.0, Kontrast-AF, Dual-LED-Blitz, Videos @1080p (Hauptkamera); 5.0MP, Tiefenschärfe (Zweitkamera)
Secondary Camera: 5 MPix f/​2.4
Sonstiges
Lautsprecher: Monolautsprecher an der Unterkante, Tastatur: virtuelles Keyboard, Quick Charge Ladegerät, USB-Kabel, 24 Monate Garantie, Lüfterlos
Gewicht
173 g, Netzteil: 66 g
Preis
119 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Unsere unabhängige Redaktion wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads, jedoch sehen Adblock-Nutzer mehr und qualitativ schlechtere Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

Gehäuse – Schönes und stabiles Chassis im Umidigi A1 Pro

Schwarz, Silber und Blau sind die drei Farbvarianten, in denen das Umidigi A1 Pro verfügbar ist. Dabei ist der Rahmen um den Bildschirm immer schwarz, die Seiten des Gehäuses sind entweder schwarz oder silberfarben. Das Umidigi-Smartphone weiß aber vor allem durch seine Rückseite zu bezaubern, die ähnlich wie beim Honor 9 das Licht bricht und so Lichtstreifen und unterschiedliche Farbnuancen über die Rückseite tanzen lässt. Das sieht sehr schick aus und das Gehäuse ist auch sehr stabil: Weder macht ihm Druck etwas aus, noch lässt es sich verwinden.

Mit einem Gewicht von 173 Gramm ist das Umidigi A1 Pro nicht allzu schwer, liegt aber dennoch gut in der Hand. Das Gehäuse wirkt eher wuchtig als filigran.

Umidigi A1 Pro
Umidigi A1 Pro
Umidigi A1 Pro
Umidigi A1 Pro
Umidigi A1 Pro

Größenvergleich

Redakteur gesucht!

Du bist ein hochmotivierter und treuer Leser von Notebookcheck und willst mitgestalten? Dann bewirb dich jetzt!
Wir suchen die Besten für unser Team!

Ausstattung – Klassenstandard und ein eigener microSD-Steckplatz

16 GB Massenspeicher und 3 GB Arbeitsspeicher entsprechen dem aktuellen Standard der Preisklasse, das Xiaomi Mi A1 ist zwar etwas teurer, bietet aber auch deutlich mehr Massenspeicher. Das Umidigi A1 Pro besitzt einen USB-C-Port, der allerdings nur in USB-2.0-Geschwindigkeit überträgt. Wahlweise lassen sich zwei SIM-Karten oder eine SIM-Karte und eine microSD-Karte zur Speichererweiterung einlegen.

Software – Aktuelles Vanilla-Android im China-Smartphone

Umidigi setzt auf ein pures oder auch Vanilla-Android. Bei unserem Testgerät ist das aktuelle Android 8.1 installiert, die Sicherheitspatches sind vom 5. April 2018 und damit zum Testzeitpunkt fast drei Monate alt. Das ist für so ein günstiges Smartphone noch in Ordnung, im Sinne der Sicherheit sollte der Hersteller aber bald ein Update nachliefern.

Zusätzliche Apps sind auf dem Smartphone nicht vorinstalliert.

Software Umidigi A1 Pro
Software Umidigi A1 Pro
Software Umidigi A1 Pro

Kommunikation und GPS – Überraschend viel Ausstattung

5-GHz-WLAN und 14 LTE-Bänder erwartet man gar nicht unbedingt in dieser Preisklasse, das Umidigi A1 Pro bringt beides dennoch mit. Das ist praktisch, denn man kann einerseits mit dem WLAN auf die deutlich weniger belegte 5-GHz-Frequenz ausweichen und andererseits mit dem Umidigi A1 Pro auch ins weiter entfernte Ausland fahren und wird dennoch meist eine LTE-Verbindung aufbauen können. Der Handyempfang ist selbst in Gebäuden in unserem kurzen Test meist recht gut.

Die WLAN-Geschwindigkeit ist für ein 802.11-n-Netzwerk nicht ungewöhnlich, aber im Vergleich etwa mit dem Sony Xperia L1 doch deutlich langsamer.

Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Xiaomi Mi A1
Adreno 506, 625, 64 GB eMMC Flash
237 MBit/s ∼100% +325%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (5.9 - 939, n=307)
211 MBit/s ∼89% +279%
Sony Xperia L1
Mali-T720 MP2, MT6737T, 16 GB eMMC Flash
92.2 MBit/s ∼39% +66%
Umidigi A1 Pro
PowerVR GE8100, MT6739, 16 GB eMMC Flash
55.7 MBit/s ∼24%
Honor 6X
Mali-T830 MP2, Kirin 655, 32 GB eMMC Flash
54.6 MBit/s ∼23% -2%
Lenovo Moto E4 Plus
Mali-T720 MP2, MT6737, 16 GB eMMC Flash
42.1 MBit/s ∼18% -24%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Xiaomi Mi A1
Adreno 506, 625, 64 GB eMMC Flash
237 MBit/s ∼100% +325%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (9.4 - 703, n=307)
207 MBit/s ∼87% +271%
Sony Xperia L1
Mali-T720 MP2, MT6737T, 16 GB eMMC Flash
88.6 MBit/s ∼37% +59%
Honor 6X
Mali-T830 MP2, Kirin 655, 32 GB eMMC Flash
57.9 MBit/s ∼24% +4%
Umidigi A1 Pro
PowerVR GE8100, MT6739, 16 GB eMMC Flash
55.8 MBit/s ∼24%
Lenovo Moto E4 Plus
Mali-T720 MP2, MT6737, 16 GB eMMC Flash
46.8 MBit/s ∼20% -16%
GPS-Test Innenraum
GPS-Test Innenraum
GPS-Test im Freien
GPS-Test im Freien

In Innenräumen kann uns das Smartphone nicht orten, im Freien wird nach einer Wartezeit eine gute Genauigkeit von bis zu 4 Metern erreicht.

Im Praxistest, einer Radtour mit dem Umidigi A1 Pro und dem Profi-Navi Garmin Edge 520 als Vergleichsgerät schneidet das China-Handy gar nicht so schlecht ab: Die Strecke wird meist ordentlich nachvollzogen, ab und an schweift das Umidigi A1 Pro ab, aber immerhin kann man meist die Straßenseite erkennen, auf der gefahren wurde.

GPS Garmin Edge 520 – Überblick
GPS Garmin Edge 520 – Überblick
GPS Garmin Edge 520 – Wäldchen
GPS Garmin Edge 520 – Wäldchen
GPS Garmin Edge 520 – Brücke
GPS Garmin Edge 520 – Brücke
GPS Umidigi A1 Pro – Überblick
GPS Umidigi A1 Pro – Überblick
GPS Umidigi A1 Pro – Wäldchen
GPS Umidigi A1 Pro – Wäldchen
GPS Umidigi A1 Pro – Brücke
GPS Umidigi A1 Pro – Brücke

Telefonfunktionen und Sprachqualität – Gute Verständlichkeit beim Umidigi A1 Pro

Als Telefonapp verwendet Umidigi die Android-Standard-App.

Die Sprachqualität gefällt uns eigentlich ganz gut, über den internen Ohrhörer kommt das Gegenüber gut bei uns an und wir werden ebenfalls auf der anderen Seite der Verbindung gut verstanden. Man kann bemängeln, dass das Gegenüber nicht ganz präsent klingt, das ist aber Meckern auf hohem Niveau, das man in dieser Preisklasse nicht unbedingt vermuten würde. Auch über den Lautsprecher wird die Stimme des Gegenübers gut wiedergegeben, hier sollte man das Telefon beim Sprechen nicht allzuweit vom Mund entfernt halten, sonst hört einen der Gesprächspartner nur, wenn man sehr laut spricht.

Kameras – Etwas matschige Darstellung

Aufnahme Frontkamera
Aufnahme Frontkamera

Die Frontkamera mit 5 Megapixel macht einigermaßen scharfe Aufnahmen, verfälscht aber die Farben recht stark. Dass es sich auf dem Bild um gelbe, orangefarbene und violette Blüten handelt, ist kaum zu erkennen, die meisten wirken rot. Auch überstrahlen helle Flächen sehr schnell.

Die Hauptkamera besteht aus zwei Linsen, wobei sie Bilder mit 13 Megapixel aufnimmt, während die zweite Kamera mit 5 Megapixel nur für die Feststellung der Schärfentiefe dient, was für Effekte genutzt werden kann. Im ersten Testbild legt der Autofokus die Schärfe eher auf den Hintergrund, zudem überstrahlen die hellen Flächen recht stark. Das Umgebungsbild wirkt gut, Details sind allerdings etwas matschig. Bei Schwachlicht stellt sich das Umidigi A1 Pro für ein so günstiges Smartphone gar nicht so schlecht an: Klar, die Bilder sind deutlich verwaschener als beim OnePlus 5T oder dem iPhone X, aber für ein Einsteiger-Smartphone ist die Qualität der Schwachlichtbilder durchaus brauchbar.

Videos lassen sich in 1080p mit 30 fps aufzeichnen. Hier wirkt das Bild etwas blaustichig und die Belichtung passt sich sichtbar stufenweise an neue Umgebungslichtbedingungen an. Insgesamt wirken die Aufnahmen aber einigermaßen scharf und sind für den nicht ganz so anspruchsvollen Privatnutzer zu gebrauchen.

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

Szene 1Szene 2Szene 3
Zum Laden anklicken

Die Darstellung von Farben ist grundsätzlich etwas zu dunkel, wie wir in unserem Test unter kontrollierten Lichtbedingungen feststellen. Es gibt zudem deutliche Unschärfen, wenn Text vor farbigem Hintergrund aufgenommen wird. Insgesamt ist die Darstellung für die Preisklasse aber noch akzeptabel.

ColorChecker: In der unteren Hälfte eines jeden Feldes befindet sich die Zielfarbe
ColorChecker: In der unteren Hälfte eines jeden Feldes befindet sich die Zielfarbe
Testchart abfotografiert
Testchart abfotografiert
Testchart Detail
Testchart Detail

Zubehör und Garantie – Schnellladegerät im Lieferumfang

An Zubehör liegen dem Umidigi A1 Pro neben dem Schnellladegerät und dem USB-Kabel auch eine Schutzhülle und ein SIM-Tool bei.

Wer über einen europäischen Händler kauft, der erhält die gesetzlich vorgeschriebene Gewährleistung. Mit einer Garantie könnte es hingegen schwieriger werden, da Umidigi aktuell nur in China sitzt.

Eingabegeräte & Bedienung – Gut bedienbarer Touchscreen

Bei der Tastaturapp bleibt Umidigi dem puren Android treu und nutzt Googles GBoard.

Der Touchscreen ist wie bei vielen China-Handys mit einer Displayschutzfolie überzogen, die sich nur schwer entfernen lässt. Auf der Folie kann der Finger gut gleiten, ein leichter Widerstand ist aber spürbar. Der Touchscreen ist auch in den Ecken und an den Rändern sehr empfindlich und lässt sich gut bedienen.

An der Rückseite findet sich ein Fingerabdrucksensor, der das Gerät schnell und zuverlässig entsperrt.

Die Menübuttons gibt es nur auf dem Bildschirm, rechts am Gehäuse finden sich Hardwarebuttons für die Lautstärke und den Standby-Modus des Gerätes. Sie fühlen sich hochwertig an, lassen sich gut ertasten und haben einen klaren Druckpunkt.

Tastatur quer
Tastatur quer
Tastatur hochkant
Tastatur hochkant

Display – Der Screen des Umidigi A1 Pro ist hell und kontraststark

Subpixel-Aufnahme
Subpixel-Aufnahme

Das Display des Umidigi A1 Pro ist im 2:1-Modus ausgeführt, es misst 5,5 Zoll und löst mit 1.440 x 720 Pixel auf. Für den Preispunkt des Umidigi A1 Pro ist die Auflösung in Ordnung, für etwas mehr Geld bekommt man aber auch schon einen Full-HD-Screen, beispielsweise im Xiaomi Mi A1. Der Bildschirm des Umidigi A1 Pro kann sehr hell leuchten, Durchschnittlich 570 cd/m² messen wir bei maximaler Helligkeit. Das ist nicht nur in der günstigen Preisklasse eine sehr gute Leistung. Die Ausleuchtung ist mit 86 % noch im grünen Bereich, ab und an erkennt man aber unterschiedliche Helligkeitsstufen bei großen Farbflächen.

581
cd/m²
585
cd/m²
542
cd/m²
590
cd/m²
594
cd/m²
544
cd/m²
602
cd/m²
575
cd/m²
518
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 602 cd/m² Durchschnitt: 570.1 cd/m² Minimum: 23.3 cd/m²
Ausleuchtung: 86 %
Helligkeit Akku: 598 cd/m²
Kontrast: 2700:1 (Schwarzwert: 0.22 cd/m²)
ΔE Color 6.63 | 0.4-29.43 Ø6.2
ΔE Greyscale 9.2 | 0.64-98 Ø6.5
96.2% sRGB (Calman 2D)
Gamma: 2.24
Umidigi A1 Pro
IPS, 1440x720, 5.5
Sony Xperia L1
IPS, 1280x720, 5.5
Honor 6X
IPS, 1920x1080, 5.5
Xiaomi Mi A1
IPS, 1920x1080, 5.5
Lenovo Moto E4 Plus
IPS, 1280x720, 5.5
Bildschirm
-16%
-17%
-2%
-6%
Helligkeit Bildmitte
594
479
-19%
547
-8%
503
-15%
425
-28%
Brightness
570
478
-16%
540
-5%
478
-16%
425
-25%
Brightness Distribution
86
94
9%
94
9%
88
2%
93
8%
Schwarzwert *
0.22
0.58
-164%
0.57
-159%
0.37
-68%
0.37
-68%
Kontrast
2700
826
-69%
960
-64%
1359
-50%
1149
-57%
DeltaE Colorchecker *
6.63
4.5
32%
5.1
23%
3.92
41%
4.7
29%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
13.99
7.5
46%
9.1
35%
7.86
44%
8.3
41%
DeltaE Graustufen *
9.2
4.1
55%
6.2
33%
4.9
47%
4.6
50%
Gamma
2.24 98%
2.03 108%
2.09 105%
2.223 99%
2.17 101%
CCT
8663 75%
7139 91%
6546 99%
7884 82%
7445 87%

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM nicht festgestellt

Im Vergleich: 53 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 8933 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

Alles andere als selbstverständlich, selbst bei wesentlich teureren Modellen, ist bei hoher Helligkeit ein guter Schwarzwert. Das Umidigi A1 Pro liefert ihn dennoch: Mit 0,22 cd/m² wirken schwarze Flächen richtig dunkel und es ergibt sich ein tolles Kontrastverhältnis von 2.700:1. Problematisch: Der Helligkeitssensor schien bei unserem Testgerät nicht richtig zu funktionieren und ließ den Bildschirm komplett schwarz werden. Wir mussten mit externem Licht nachhelfen, um überhaupt noch etwas auf dem Bildschirm erkennen zu können.

Bei der Farbgenauigkeit, die wir mittels Spektralfotometer und der Software CalMAN ermitteln, sieht es ebenfalls weniger gut aus: Mit 6,63 liegt der Delta-E-Wert deutlich über dem anderer Smartphones, im Vergleich zum Referenzfarbraum sRGB werden die Farben verfälscht dargestellt. Bei den Graustufen ist ein starker Blaustich erkennbar, Einstellungsmöglichkeiten für den Weißabgleich gibt es ab Werk nicht, hierfür finden sich aber zahlreiche Apps im Google Play Store.

CalMAN Farbraum
CalMAN Farbraum
CalMAN Sättigung
CalMAN Sättigung
CalMAN Graustufen
CalMAN Graustufen
CalMAN Farbgenauigkeit
CalMAN Farbgenauigkeit

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
22 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 9 ms steigend
↘ 13 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind gut, für anspruchsvolle Spieler könnten der Bildschirm jedoch zu langsam sein.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 23 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (25.6 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
43 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 22 ms steigend
↘ 21 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 59 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (41 ms).

Im Freien macht das Umidigi A1 Pro mit seiner sehr hohen Helligkeit eine gute Figur und das IPS-Display zeigt auch bei extrem flachen Blickwinkeln kaum Farbverfälschungen.

Blickwinkel
Blickwinkel
Außeneinsatz
Außeneinsatz

Leistung – Typisch für die Klasse

Ein Mediatek MT6739 ist als SoC für die Leistung des Umidigi-Smartphones zuständig. Mit 4 Kernen und bis zu 1.500 MHz Takt erreicht das Umidigi A1 Pro Leistungswerte, die dem Gerätepreis durchaus angemessen sind. Das Lenovo Moto E4 Plus wird sogar recht deutlich geschlagen. Wer mehr Power braucht, der sollte zum Xiaomi Mi A1 greifen. Im Alltagsbetrieb kommt das Umidigi A1 Pro gut zurecht, ab und an muss man aber mit Rucklern rechnen.

Die PowerVR GE8100 kommt als Grafikchip zum Einsatz. Auch sie reicht für klassentypische Leistung aus.

AnTuTu v6 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Umidigi A1 Pro
36073 Points ∼47%
Sony Xperia L1
37495 Points ∼49% +4%
Honor 6X
56764 Points ∼74% +57%
Xiaomi Mi A1
63101 Points ∼83% +75%
Lenovo Moto E4 Plus
30619 Points ∼40% -15%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (30702 - 38060, n=10)
34317 Points ∼45% -5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (23275 - 254229, n=390)
76481 Points ∼100% +112%
AnTuTu v7 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Umidigi A1 Pro
45868 Points ∼39%
Xiaomi Mi A1
77161 Points ∼65% +68%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (26874 - 46930, n=10)
42294 Points ∼36% -8%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (17073 - 348178, n=170)
118332 Points ∼100% +158%
PCMark for Android
Work 2.0 performance score (nach Ergebnis sortieren)
Umidigi A1 Pro
3159 Points ∼65%
Sony Xperia L1
3237 Points ∼66% +2%
Xiaomi Mi A1
4895 Points ∼100% +55%
Lenovo Moto E4 Plus
2768 Points ∼57% -12%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (2630 - 3320, n=11)
2412 Points ∼49% -24%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (3146 - 9868, n=256)
4551 Points ∼93% +44%
Work performance score (nach Ergebnis sortieren)
Umidigi A1 Pro
4330 Points ∼76%
Sony Xperia L1
4285 Points ∼75% -1%
Honor 6X
4383 Points ∼77% +1%
Xiaomi Mi A1
5721 Points ∼100% +32%
Lenovo Moto E4 Plus
3624 Points ∼63% -16%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (4147 - 4711, n=8)
3241 Points ∼57% -25%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (6412 - 13531, n=423)
4958 Points ∼87% +15%
BaseMark OS II
Web (nach Ergebnis sortieren)
Umidigi A1 Pro
10 Points ∼1%
Sony Xperia L1
743 Points ∼83% +7330%
Honor 6X
720 Points ∼80% +7100%
Xiaomi Mi A1
895 Points ∼100% +8850%
Lenovo Moto E4 Plus
620 Points ∼69% +6100%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (7 - 591, n=10)
67.7 Points ∼8% +577%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (7 - 1731, n=499)
698 Points ∼78% +6880%
Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Umidigi A1 Pro
184 Points ∼11%
Sony Xperia L1
386 Points ∼22% +110%
Honor 6X
819 Points ∼47% +345%
Xiaomi Mi A1
1012 Points ∼58% +450%
Lenovo Moto E4 Plus
208 Points ∼12% +13%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (18 - 188, n=10)
155 Points ∼9% -16%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (18 - 15969, n=499)
1737 Points ∼100% +844%
Memory (nach Ergebnis sortieren)
Umidigi A1 Pro
802 Points ∼45%
Sony Xperia L1
798 Points ∼45% 0%
Honor 6X
1779 Points ∼100% +122%
Xiaomi Mi A1
881 Points ∼50% +10%
Lenovo Moto E4 Plus
591 Points ∼33% -26%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (431 - 1034, n=10)
770 Points ∼43% -4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (21 - 6283, n=499)
1244 Points ∼70% +55%
System (nach Ergebnis sortieren)
Umidigi A1 Pro
1318 Points ∼41%
Sony Xperia L1
1338 Points ∼42% +2%
Honor 6X
2721 Points ∼85% +106%
Xiaomi Mi A1
3187 Points ∼100% +142%
Lenovo Moto E4 Plus
1086 Points ∼34% -18%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (1113 - 1526, n=10)
1303 Points ∼41% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (369 - 12202, n=499)
2512 Points ∼79% +91%
Overall (nach Ergebnis sortieren)
Umidigi A1 Pro
208 Points ∼16%
Sony Xperia L1
744 Points ∼57% +258%
Honor 6X
1300 Points ∼100% +525%
Xiaomi Mi A1
1263 Points ∼97% +507%
Lenovo Moto E4 Plus
536 Points ∼41% +158%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (162 - 637, n=10)
239 Points ∼18% +15%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (150 - 6097, n=503)
1255 Points ∼97% +503%
Geekbench 4.1/4.2
Compute RenderScript Score (nach Ergebnis sortieren)
Umidigi A1 Pro
1450 Points ∼32%
Sony Xperia L1
1241 Points ∼27% -14%
Xiaomi Mi A1
3678 Points ∼81% +154%
Lenovo Moto E4 Plus
952 Points ∼21% -34%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (1125 - 1451, n=9)
1166 Points ∼26% -20%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (836 - 21070, n=197)
4524 Points ∼100% +212%
64 Bit Multi-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Umidigi A1 Pro
1852 Points ∼42%
Sony Xperia L1
1875 Points ∼43% +1%
Xiaomi Mi A1
4396 Points ∼100% +137%
Lenovo Moto E4 Plus
1562 Points ∼36% -16%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (1418 - 1852, n=10)
1571 Points ∼36% -15%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (883 - 11598, n=247)
4308 Points ∼98% +133%
64 Bit Single-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Umidigi A1 Pro
665 Points ∼52%
Sony Xperia L1
674 Points ∼53% +1%
Xiaomi Mi A1
881 Points ∼69% +32%
Lenovo Moto E4 Plus
556 Points ∼44% -16%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (579 - 665, n=10)
569 Points ∼45% -14%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (394 - 4824, n=248)
1270 Points ∼100% +91%
3DMark
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Physics (nach Ergebnis sortieren)
Umidigi A1 Pro
531 Points ∼26%
Sony Xperia L1
968 Points ∼47% +82%
Honor 6X
1440 Points ∼70% +171%
Xiaomi Mi A1
2070 Points ∼100% +290%
Lenovo Moto E4 Plus
783 Points ∼38% +47%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (549 - 589, n=11)
504 Points ∼24% -5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (2281 - 4216, n=352)
1642 Points ∼79% +209%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Umidigi A1 Pro
88 Points ∼7%
Sony Xperia L1
149 Points ∼13% +69%
Honor 6X
318 Points ∼27% +261%
Xiaomi Mi A1
388 Points ∼33% +341%
Lenovo Moto E4 Plus
79 Points ∼7% -10%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (69 - 92, n=11)
71.3 Points ∼6% -19%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (815 - 5241, n=352)
1186 Points ∼100% +1248%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) (nach Ergebnis sortieren)
Umidigi A1 Pro
108 Points ∼10%
Sony Xperia L1
184 Points ∼16% +70%
Honor 6X
385 Points ∼34% +256%
Xiaomi Mi A1
473 Points ∼42% +338%
Lenovo Moto E4 Plus
99 Points ∼9% -8%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (86 - 113, n=11)
88.1 Points ∼8% -18%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (951 - 4734, n=360)
1134 Points ∼100% +950%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Physics (nach Ergebnis sortieren)
Umidigi A1 Pro
537 Points ∼26%
Sony Xperia L1
939 Points ∼45% +75%
Honor 6X
1433 Points ∼69% +167%
Xiaomi Mi A1
2079 Points ∼100% +287%
Lenovo Moto E4 Plus
753 Points ∼36% +40%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (445 - 620, n=11)
544 Points ∼26% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (532 - 4215, n=384)
1540 Points ∼74% +187%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Umidigi A1 Pro
140 Points ∼9%
Sony Xperia L1
238 Points ∼15% +70%
Honor 6X
468 Points ∼29% +234%
Xiaomi Mi A1
390 Points ∼24% +179%
Lenovo Moto E4 Plus
133 Points ∼8% -5%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (102 - 148, n=11)
124 Points ∼8% -11%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (46 - 8312, n=384)
1632 Points ∼100% +1066%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 (nach Ergebnis sortieren)
Umidigi A1 Pro
168 Points ∼12%
Sony Xperia L1
285 Points ∼21% +70%
Honor 6X
550 Points ∼40% +227%
Xiaomi Mi A1
476 Points ∼34% +183%
Lenovo Moto E4 Plus
163 Points ∼12% -3%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (120 - 178, n=11)
148 Points ∼11% -12%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (58 - 6454, n=392)
1387 Points ∼100% +726%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Sony Xperia L1
10767 Points ∼68%
Honor 6X
13535 Points ∼86%
Honor 6X
13535 Points ∼86%
Xiaomi Mi A1
15816 Points ∼100%
Lenovo Moto E4 Plus
8390 Points ∼53%
Lenovo Moto E4 Plus
8390 Points ∼53%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (7103 - 10197, n=10)
9217 Points ∼58%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (3958 - 37475, n=539)
12880 Points ∼81%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Graphics Score (nach Ergebnis sortieren)
Sony Xperia L1
6015 Points ∼33%
Honor 6X
11353 Points ∼63%
Honor 6X
11353 Points ∼63%
Xiaomi Mi A1
13314 Points ∼74%
Lenovo Moto E4 Plus
3183 Points ∼18%
Lenovo Moto E4 Plus
3183 Points ∼18%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (2878 - 4346, n=10)
3381 Points ∼19%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (2465 - 162695, n=539)
17994 Points ∼100%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Score (nach Ergebnis sortieren)
Sony Xperia L1
6669 Points ∼44%
Honor 6X
11775 Points ∼78%
Honor 6X
11775 Points ∼78%
Xiaomi Mi A1
13799 Points ∼91%
Lenovo Moto E4 Plus
3692 Points ∼24%
Lenovo Moto E4 Plus
3692 Points ∼24%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (3395 - 4203, n=10)
3857 Points ∼26%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (2915 - 77599, n=540)
15114 Points ∼100%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7
1920x1080 T-Rex HD Offscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Umidigi A1 Pro
6 fps ∼19%
Sony Xperia L1
11 fps ∼35% +83%
Honor 6X
18 fps ∼57% +200%
Xiaomi Mi A1
23 fps ∼73% +283%
Lenovo Moto E4 Plus
6 fps ∼19% 0%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (4.9 - 6.1, n=11)
5.61 fps ∼18% -6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (4.1 - 251, n=564)
31.4 fps ∼100% +423%
T-Rex HD Onscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Umidigi A1 Pro
9.7 fps ∼39%
Sony Xperia L1
19 fps ∼76% +96%
Honor 6X
19 fps ∼76% +96%
Xiaomi Mi A1
22 fps ∼88% +127%
Lenovo Moto E4 Plus
11 fps ∼44% +13%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (8.2 - 10, n=11)
9.23 fps ∼37% -5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (6.9 - 120, n=567)
25 fps ∼100% +158%
GFXBench 3.0
off screen Manhattan Offscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
Umidigi A1 Pro
2.7 fps ∼16%
Sony Xperia L1
4.1 fps ∼24% +52%
Honor 6X
4.6 fps ∼27% +70%
Xiaomi Mi A1
9.8 fps ∼58% +263%
Lenovo Moto E4 Plus
2.2 fps ∼13% -19%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (2.2 - 2.8, n=10)
2.56 fps ∼15% -5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (2.2 - 132, n=486)
16.8 fps ∼100% +522%
on screen Manhattan Onscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
Umidigi A1 Pro
5.4 fps ∼34%
Sony Xperia L1
8.8 fps ∼55% +63%
Honor 6X
8.5 fps ∼53% +57%
Xiaomi Mi A1
9.5 fps ∼59% +76%
Lenovo Moto E4 Plus
4.8 fps ∼30% -11%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (4.4 - 5.7, n=11)
5.13 fps ∼32% -5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (4.1 - 115, n=489)
16 fps ∼100% +196%
GFXBench 3.1
off screen Manhattan ES 3.1 Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Umidigi A1 Pro
1.6 fps ∼11%
Sony Xperia L1
2.6 fps ∼18% +63%
Honor 6X
2.5 fps ∼17% +56%
Xiaomi Mi A1
6.4 fps ∼45% +300%
Lenovo Moto E4 Plus
1.4 fps ∼10% -12%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (1.3 - 1.6, n=11)
1.491 fps ∼10% -7%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (10 - 88, n=349)
14.3 fps ∼100% +794%
on screen Manhattan ES 3.1 Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Umidigi A1 Pro
3.3 fps ∼24%
Sony Xperia L1
6.3 fps ∼45% +91%
Honor 6X
4.9 fps ∼35% +48%
Xiaomi Mi A1
6.3 fps ∼45% +91%
Lenovo Moto E4 Plus
3.4 fps ∼24% +3%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (2.6 - 3.6, n=11)
3.2 fps ∼23% -3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (9.8 - 110, n=352)
13.9 fps ∼100% +321%
GFXBench
off screen Car Chase Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Umidigi A1 Pro
0.9 fps ∼9%
Honor 6X
2.8 fps ∼28% +211%
Xiaomi Mi A1
3.6 fps ∼37% +300%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (0.72 - 0.91, n=10)
0.849 fps ∼9% -6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (6.3 - 54, n=280)
9.86 fps ∼100% +996%
on screen Car Chase Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Umidigi A1 Pro
1.4 fps ∼16%
Honor 6X
3 fps ∼34% +114%
Xiaomi Mi A1
3.5 fps ∼39% +150%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (1.1 - 1.7, n=10)
1.46 fps ∼16% +4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (6 - 58, n=283)
8.89 fps ∼100% +535%

Legende

 
Umidigi A1 Pro Mediatek MT6739, PowerVR GE8100, 16 GB eMMC Flash
 
Sony Xperia L1 Mediatek MT6737T, ARM Mali-T720 MP2, 16 GB eMMC Flash
 
Honor 6X HiSilicon Kirin 655, ARM Mali-T830 MP2, 32 GB eMMC Flash
 
Xiaomi Mi A1 Qualcomm Snapdragon 625, Qualcomm Adreno 506, 64 GB eMMC Flash
 
Lenovo Moto E4 Plus Mediatek MT6737, ARM Mali-T720 MP2, 16 GB eMMC Flash

Das Surfen im Internet geht auf dem Umidigi A1 Pro klassentypisch recht langsam vonstatten: Auf Bilder muss man öfter mal warten und Seiten werden langsam aufgebaut. Immerhin ist das Umidigi-Smartphone dabei aber etwas flotter als beispielsweise das Motorola Moto E4 Plus.

JetStream 1.1 - 1.1 Total Score
Durchschnitt der Klasse Smartphone (10.8 - 273, n=422)
36.7 Points ∼100% +106%
Honor 6X (Chrome 56.0.2924.87)
26.464 Points ∼72% +48%
Xiaomi Mi A1
26.077 Points ∼71% +46%
Umidigi A1 Pro (Chrome 66)
17.857 Points ∼49%
Sony Xperia L1 (Chrome 59)
17.372 Points ∼47% -3%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (13.4 - 18.1, n=11)
16.5 Points ∼45% -8%
Lenovo Moto E4 Plus (Chrome 60)
14.55 Points ∼40% -19%
Octane V2 - Total Score
Durchschnitt der Klasse Smartphone (1506 - 43280, n=558)
5562 Points ∼100% +74%
Xiaomi Mi A1
4756 Points ∼86% +49%
Honor 6X (Chrome 56.0.2924.87)
4199 Points ∼75% +32%
Umidigi A1 Pro (Chrome 66)
3191 Points ∼57%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (2093 - 3202, n=11)
2884 Points ∼52% -10%
Sony Xperia L1 (Chrome 59)
2684 Points ∼48% -16%
Lenovo Moto E4 Plus (Chrome 60)
2273 Points ∼41% -29%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score
Lenovo Moto E4 Plus (Chrome 60)
17405 ms * ∼100% -11%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (15713 - 18154, n=11)
16782 ms * ∼96% -7%
Umidigi A1 Pro (Chrome 66)
15718 ms * ∼90%
Sony Xperia L1 (Chrome 59)
12506.5 ms * ∼72% +20%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (603 - 59466, n=578)
11474 ms * ∼66% +27%
Xiaomi Mi A1
9867.5 ms * ∼57% +37%
Honor 6X (Chrome 56.0.2924.87)
9373.3 ms * ∼54% +40%

* ... kleinere Werte sind besser

Auf unsere schnelle Referenz-Speicherkarte Toshiba Exceria Pro M501 kann das Umidigi A1 Pro sehr schnell zugreifen, hier ist es auf dem Niveau eines Xiaomi Mi A1. Beim internen Speicher ist es deutlich langsamer als teurere Geräte, greift aber schneller zu als beispielsweise das Sony Xperia L1.

Umidigi A1 ProSony Xperia L1Honor 6XXiaomi Mi A1Lenovo Moto E4 PlusDurchschnittliche 16 GB eMMC FlashDurchschnitt der Klasse Smartphone
AndroBench 3-5
-41%
62%
82%
14%
-30%
18%
Sequential Write 256KB SDCard
58.8 (Toshiba Exceria Pro M501)
26.25 (Toshiba Exceria Pro M401)
-55%
34.53 (Toshiba Exceria Pro M401)
-41%
57.9
-2%
46.6
-21%
37.2 (6.38 - 65.4, n=111)
-37%
45.6 (3.4 - 87.1, n=319)
-22%
Sequential Read 256KB SDCard
81 (Toshiba Exceria Pro M501)
37.81 (Toshiba Exceria Pro M401)
-53%
52.02 (Toshiba Exceria Pro M401)
-36%
83.62
3%
66.3
-18%
55.9 (10.8 - 87.7, n=111)
-31%
63.8 (8.2 - 96.5, n=319)
-21%
Random Write 4KB
10.2
5.9
-42%
45.05
342%
7.19
-30%
29.4
188%
7.33 (0.49 - 37.9, n=225)
-28%
16.1 (0.14 - 164, n=607)
58%
Random Read 4KB
29.6
13.6
-54%
39.55
34%
78.05
164%
19.15
-35%
19.9 (2.49 - 61.7, n=225)
-33%
38.3 (1.59 - 173, n=607)
29%
Sequential Write 256KB
44.4
40.2
-9%
73.85
66%
202.45
356%
42
-5%
41.5 (8.74 - 97.6, n=225)
-7%
79.9 (2.99 - 246, n=607)
80%
Sequential Read 256KB
269.2
181.9
-32%
283.37
5%
277.43
3%
194.4
-28%
157 (9.66 - 294, n=225)
-42%
230 (12.1 - 895, n=607)
-15%

Spiele – Einfache Games sind auf dem Umidigi A1 Pro spielbar

Für einfache Games ist das Umidigi A1 Pro durchaus ausreichend, wer nur Angry Birds und ähnliche Casual Games spielt, der sollte keine Probleme haben. Dead Trigger 2 lief ebenfalls problemlos auf dem Smartphone. Wer aber auch anspruchsvollere Titel spielen möchte, der muss tiefer in die Tasche greifen.

Die Steuerung per Lagesensor und Touchscreen funktionierte einwandfrei.

Angry Birds
Angry Birds
Dead Trigger 2
Dead Trigger 2

Emissionen – Leichte Erwärmung, passabler Lautsprecher

Temperatur

39,7 °C messen wir als Maximaltemperatur im Bereich des Ohrhörers. Auch an der Rückseite erwärmt sich das Gerät ähnlich stark, wenn es unter längerer Last steht, nach unten hin nimmt die Temperatur deutlich ab. Die maximale Erwärmung ist spürbar, kann aber höchstens im Sommer, wenn man das Smartphone in der Hosentasche trägt, unangenehm werden. Im Idle-Modus ist kaum eine Erwärmung spürbar.

Max. Last
 39.7 °C34.7 °C33 °C 
 38.9 °C34.5 °C33.6 °C 
 37.9 °C34.1 °C33.5 °C 
Maximal: 39.7 °C
Durchschnitt: 35.5 °C
31.2 °C34.5 °C39.6 °C
31.6 °C34.5 °C39.1 °C
32.2 °C33.9 °C36.2 °C
Maximal: 39.6 °C
Durchschnitt: 34.8 °C
Netzteil (max.)  50.1 °C | Raumtemperatur 21.8 °C | Voltcraft IR-260
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 35.5 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Smartphone auf 33.2 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 39.7 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.7 °C (von 22.4 bis 51.7 °C für die Klasse Smartphone).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 39.6 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 34.2 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 29.1 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 33.2 °C.
Heatmap Rückseite
Heatmap Rückseite
Heatmap Front
Heatmap Front

Lautsprecher

Lautsprechertest Pink Noise
Lautsprechertest Pink Noise

Der Lautsprecher des Umidigi A1 Pro ist nicht sehr laut und stark höhenlastig, immerhin übersteuert oder dröhnt er aber nicht. Tiefe Mitten sind nicht mehr hörbar, wodurch der Klang recht dünn ist. Für das gelegentlich YouTube-Video reicht es, mehr kann man in dieser Preisklasse auch kaum erwarten.

Eine 3,5-mm-Buchse ist vorhanden, über sie wird der Klang sauber ausgegeben. Auch das Pairing per Bluetooth geht schnell vonstatten und der Klang ist auch hier gut.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2042.642.52538.438.53134.237.94037.332.7503029.36326.626.88023.222.210021.220.81252122.816016.31820016.624.625015.827.831513.534.340012.242.45001244.663011.750.180010.556.110009.660.512509.5631600963.620008.562.925008.563.331508.364.340008.266.150008.16963008.162.880008.157.9100008.259.9125008.346.2160008.229.7SPL21.959.975.4N0.31231.8median 9.5median 56.1Delta2.81531.632.925.43325.333.532.932.933.635.331.638.328.428.5272820.833.42228.421.330.820.842.521.248.219.456.819.563.417.768.717.974.617.876.617.376.817.474.616.776.117.273.918.27417.979.617.682.317.784.217.877.417.973.518.172.218.2693089.41.379.4median 17.9median 73.51.312.6hearing rangehide median Pink NoiseUmidigi A1 ProSony Xperia L1
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Umidigi A1 Pro Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (75.4 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 31.3% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (8.8% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | verringerte Mitten, vom Median 7.1% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (8.1% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 7.3% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (5.9% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(-) | hörbarer Bereich ist nur wenig linear (31% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 84% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 6% vergleichbar, 10% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 13%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 44%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 90% aller getesteten Geräte waren besser, 4% vergleichbar, 7% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Sony Xperia L1 Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (89.4 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 38.3% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (9.1% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | verringerte Mitten, vom Median 5.4% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (7.2% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 4.3% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (5.9% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (24.1% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 41% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 13% vergleichbar, 45% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 13%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 44%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 66% aller getesteten Geräte waren besser, 8% vergleichbar, 26% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Akkulaufzeit – Etwas hoher Verbrauch im Umidigi A1 Pro

Energieaufnahme

In Sachen Energieaufnahme ist das Umidigi A1 Pro nicht sonderlich sparsam. 6 Watt Maximalverbrauch sind noch im Rahmen, die hohen Verbrauchswerte im Idle-Modus werden sich eher auf die Akkulaufzeiten auswirken.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.5 / 1.6 Watt
Idledarkmidlight 1.8 / 2.3 / 3.2 Watt
Last midlight 4.7 / 6 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Umidigi A1 Pro
3150 mAh
Sony Xperia L1
2620 mAh
Honor 6X
3340 mAh
Xiaomi Mi A1
3080 mAh
Lenovo Moto E4 Plus
5000 mAh
Durchschnittliche Mediatek MT6739
 
Durchschnitt der Klasse Smartphone
 
Stromverbrauch
10%
30%
-20%
35%
2%
26%
Idle min *
1.8
0.89
51%
0.82
54%
2.2
-22%
0.89
51%
1.593 (0.87 - 2.8, n=11)
11%
0.88 (0.2 - 3.4, n=637)
51%
Idle avg *
2.3
2.05
11%
2
13%
2.8
-22%
1.87
19%
2.23 (1.64 - 3.5, n=11)
3%
1.719 (0.6 - 6.2, n=636)
25%
Idle max *
3.2
2.18
32%
2.03
37%
3.4
-6%
1.98
38%
3 (1.68 - 6.3, n=11)
6%
1.997 (0.74 - 6.6, n=637)
38%
Last avg *
4.7
6.02
-28%
3.34
29%
6.2
-32%
3.04
35%
4.96 (2.8 - 7, n=11)
-6%
4.04 (0.8 - 10.8, n=631)
14%
Last max *
6
6.94
-16%
4.92
18%
7.2
-20%
4.01
33%
6.29 (3.5 - 11.9, n=11)
-5%
5.75 (1.2 - 14.2, n=631)
4%

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

Mit 10:08 Stunden Akkulaufzeit im WLAN-Test bietet das Umidigi A1 Pro eine durchschnittliche Laufzeit im Klassenvergleich. Einen Arbeitstag sollte man damit überstehen, wer sparsam ist, der bekommt wohl auch zwei oder drei Tage Laufzeit. Außergewöhnlich ist die Schnellladefunktion in dieser Preisklasse, die das Smartphone in knapp 1:30 Stunden wieder von 0 % auf 100 % auflädt.

Akkulaufzeit
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3
10h 08min
Umidigi A1 Pro
3150 mAh
Sony Xperia L1
2620 mAh
Honor 6X
3340 mAh
Xiaomi Mi A1
3080 mAh
Lenovo Moto E4 Plus
5000 mAh
Akkulaufzeit
-7%
57%
4%
30%
Idle
1398
2250
WLAN
608
567
-7%
957
57%
633
4%
788
30%
Last
223
375
H.264
656
885

Pro

+ schickes, stabiles Gehäuse
+ 5-GHz-WLAN
+ viele LTE-Frequenzen
+ Quick Charge
+ aktuelles Android
+ ordentliches GPS
+ gute Sprachqualität
+ dedizierter microSD-Slot
+ Dual-SIM
+ sehr helles und kontraststarkes Display

Contra

- teils hoher Energieverbrauch
- starker Blaustich im Bildschirm
- Kamera mit matschiger Detailwiedergabe
- mit Helligkeitssensor ab und an zu dunkel

Fazit – Viel Smartphone für wenig Geld

Im Test: Umidigi A1 Pro.
Im Test: Umidigi A1 Pro.

Das Umidigi A1 Pro ist eine Überraschung: Viele LTE-Frequenzen, 5-GHz-WLAN, Schnellladefunktion, helles Display, dazu ein stabiles Gehäuse, das auch noch schick aussieht. Nein, für 120 Euro kann man das eigentlich wirklich nicht erwarten. Dazu modernes 2:1-Bildschirmlayout, ordentliche Gesprächsqualität und akzeptable Akkulaufzeiten.

Umidigi liefert mit dem A1 Pro ein starkes Smartphone für wenig Geld. Leistung und Kamera sind zwar "nur" auf Klassenniveau, aber mit Schnellladen und hellem Display geht das Handy weit über das Übliche in dieser Preiskategorie hinaus.

Ist das Umidigi A1 Pro also ein echtes Schnäppchen? Ja schon, man muss sich aber damit abfinden, dass die Kamerabilder nicht mit teureren Smartphones mithalten können und der Bildschirm Farben stark verfälscht wiedergibt. Dennoch: So viel Smartphone für so wenig Geld bekommt man anderswo aktuell kaum.

Umidigi A1 Pro - 22.06.2018 v6
Florian Wimmer

Gehäuse
88%
Tastatur
65 / 75 → 87%
Pointing Device
88%
Konnektivität
41 / 60 → 69%
Gewicht
90%
Akkulaufzeit
93%
Display
83%
Leistung Spiele
7 / 63 → 11%
Leistung Anwendungen
35 / 70 → 50%
Temperatur
90%
Lautstärke
100%
Audio
56 / 91 → 62%
Kamera
62%
Durchschnitt
69%
80%
Smartphone - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Umidigi A1 Pro Smartphone
Autor: Florian Wimmer, 22.06.2018 (Update: 25.07.2018)
Florian Schmitt
Florian Schmitt - Managing Editor Mobile
Als ich 12 war, kam der erste Computer ins Haus und sofort fing ich an rumzubasteln, zu zerlegen, mir neue Teile zu besorgen und auszutauschen – schließlich musste immer genug Leistung für die aktuellen Games vorhanden sein. Als ich 2009 zu Notebookcheck kam, testete ich mit Leidenschaft Gaming-Notebook, seit 2012 gilt meine Aufmerksamkeit vor allem Smartphones, Tablets und Zukunftstechnologien.