Notebookcheck

Verkaufsstopp: Vertrieb von LG 5K-Monitoren über Apple eingefroren

Verkaufsstopp: Vertrieb von LG 5K-Monitoren über Apple eingefroren
Verkaufsstopp: Vertrieb von LG 5K-Monitoren über Apple eingefroren
LG und Apple haben sich vor einiger Zeit zu einer Kooperation entschieden. LG sollte mit 4K-bzw. 5K-Modellen das Thunderbolt Display von Apple ablösen. Dieses Vorhaben ist vorerst eingestellt.
Benjamin Gärtner,

Bereits seit Längerem gibt es  zu den 27-Zoll-Monitoren des Herstellers LG aus der UltraFine Serie mit einer Auflösung von 5.120 × 2.880 Bildpunkten Kundenbeschwerden. Der Monitor soll Bilddarstellungsfehler aufweisen, sobald er sich in der Nähe eines WLAN-Routers befindet. 

Die fehlerhafte Bildschirmdarstellung äußerte sich von einem Flackern oder über ein schwarzes Bild bis hin zum Absturz des MacBooks. Für viele Kunden ein nicht hinnehmbarer Zustand für einen Monitor, der im Preisbereich von 1000 Euro liegt.

Damit nicht noch mehr Geräte in den Umlauf gelangen, hat Apple den Verkauf vorerst gestoppt. LG ist dazu angehalten den Monitor zu überarbeiten, wobei als Hauptproblem eine unzureichende Abschirmung gegenüber anderen elektronischen Geräten vermutet wird. Für Besitzer dieses Monitors empfiehlt der LG-Support, den Monitor in mindestens zwei Meter Abstand aufzustellen oder den Router in einen anderen Raum zu vefrachten.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-02 > Verkaufsstopp: Vertrieb von LG 5K-Monitoren über Apple eingefroren
Autor: Benjamin Gärtner, 14.02.2017 (Update: 14.02.2017)