Notebookcheck Logo

Wemax Go: Der dünnste ALPD-Laserprojektor startet für 300 Dollar und mit bis zu 100 Zoll

Wemax Go: Besonders dünner ALPD startet mit Rabatt in den Verkauf
Wemax Go: Besonders dünner ALPD startet mit Rabatt in den Verkauf
Der Wemax Go startet international in den Verkauf. Das Modell ist besonders kompakt und soll faktisch fast in die Hosentasche passen. Die Ausstattung ist umfangreich und auch der mobile Betrieb ist möglich.

Der Wemax Go startet bereits in der nächsten Woche in den offenen Verkauf. Konkret soll das Modell vorerst lediglich im Direktimport und für begrenzte Zeit für einen Preis von 300 Dollar verkauft werden. Der Preis soll zwischen dem 21. und 23. Februar gelten und danach auf knapp 600 Dollar erhöht werden. Der Versand erfolgt aus China, die Einfuhrabgaben sollen allerdings bereits im Preis enthalten sein.

Der Wemax Go soll auch auch und insbesondere durch seine Abmessungen überzeugen, so misst das Gerät lediglich 15 x 8,3 Zentimeter und soll nur 2,5 Zentimeter dick sein. Der Laser-Beamer bleibt dabei nicht vom typischen Problem kleiner Projektoren verschont und bietet so nur eine Helligkeit von 300 ANSI-Lumen - dementsprechend ist eine gute Abdunkelung Pflicht. Zum Vergleich: Konventionelle Beamer erreichen - selbst in der Mittelklasse (Affiliate-Link) - spielend leicht Helligkeiten von weit über 2.000 Lumen.

Maximal soll ein bis zu 100 Zoll großes Bild projiziert werden können, mindestens ist eine 15 Zoll große Projektion vorgesehen. Das Kontrastverhältnis wird auf 500:1 beziffert, die Auflösung liegt bei recht geringen 960 x 540 Pixeln und entspricht damit nicht einmal dem HD ready-Standard.

Ausgestattet ist der Beamer mit einem USB Typ C-Anschluss, mit welchem das System auch an einer Powerbank und damit abhängig vom Stromnetz betrieben werden kann. Ein HDMI-Slot steht ebenso zur Verfügung wie ein Audioausgang und ein üblicher USB-Port im Typ A. Ein WiFi-Modul zählt zur Ausstattung, allerdings ist kein Betriebssystem zum direkten Aufrufen etwa von Streaming-Anbietern vorhanden.

Ob und wann es der Wemax Go auch in den hiesigen Handel schafft, ist noch unklar.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-02 > Wemax Go: Der dünnste ALPD-Laserprojektor startet für 300 Dollar und mit bis zu 100 Zoll
Autor: Silvio Werner, 17.02.2022 (Update: 17.02.2022)