Notebookcheck

ZUK Z2: Technik: High-End, Preis: Low-End

Der kleine Bruder des Z2 Pro bietet Snapdragon 820 und 4 GB RAM für unter 250 Euro.
Der kleine Bruder des Z2 Pro bietet Snapdragon 820 und 4 GB RAM für unter 250 Euro.
Wie macht das Lenovo nur? Das ZUK Z2 ist der kleine Bruder des ZUK Z2 Pro und kommt jetzt mit Snapdragon 820 und 4 GB RAM in China für unter 250 Euro auf den Markt.

War schon das ZUK Z2 Pro mit seinem angedachten Verkaufspreis von umgerechnet 370 Euro (vor Steuern) ein echtes High-End-Schnäppchen, insbesondere auch aufgrund der für China-Smartphones großzügigen Ausstattung mit 12 LTE-Bändern, legt Lenovo mit seiner Sub-Marke ZUK nun nach und unterbietet mit dem kleinen Bruder des ZUK Z2 Pro nun 250 Euro. Für ein Smartphone mit Snapdragon 820 und 4 GB RAM wohlgemerkt! Wo hat Lenovo nun konkret gespart?

Nun, bei den LTE-Bändern beispielsweise. Während die Pro-Variante, wie angemerkt, auf 12 LTE-Bändern funken kann, sind es beim Z2 nur 11 Bänder. Eines weniger ist zwar nicht viel, wenn es aber ausgerechnet das für Europa wichtige Band 20 trifft, ist das für Europäer natürlich schmerzlich. Weiter gehts beim Display: Ist beim Z2 Pro ein 5,2 Zoll-Full-HD-Super AMOLED-Display integriert, wurde beim Z2 auf ein 5 Zoll-Full-HD-LTPS-Display reduziert. Das Pro Modell setzt auf bis zu 128 GB UFS 2.0 Speicher, das Standard-Modell auf 64 GB eMMC 5.1 Speicher, also weniger und langsamer. 

Die rückwärtigen Kameras scheinen auf den ersten Blick identisch zu sein, bei genauerer Betrachtung der jeweiligen Spec-Sheets erkennt man aber einen kleinen Unterschied: Obwohl beide Modelle eine 13 MP-Samsung ISOCELL-Linse integrieren, besitzt die Kamera im Z2 Pro eine F/1.8 Blende, im Z2 dagegen nur eine F/2.2 Blende. Die Aufnahmen bei schwierigen Lichtverhältnissen dürften demnach beim Z2 den entscheidenden Tick schlechter werden. Im Audio-Bereich fehlt dem Z2 offensichtlich DIRAC HD-Sound, eine Sound-Optimierungs-Technologie. Auch die Anzahl der, beim Z2 Pro besonders hervorgehobenen Health-Sensoren, wurde beim Z2 um vier reduziert. 

Es gibt einen Bereich wo das kleinere Modell erstaunlicherweise mehr kann: Der Akku ist von 3.000 mAh im Z2 Pro auf 3.500 mAh im Z2 angewachsen. Nein, gezaubert hat Lenovo nicht, das Z2 ist mit 8,45 mm fast doppelt so dick wie das 4,6 mm dünne Z2 Pro. Lohnt es sich also, noch etwas mehr zu sparen und ein 5-Zoll-Smartphone mit Snapdragon 820 und 4 GB RAM um unter 250 Euro (vor Steuern) zu erstehen? Das muss wohl jeder selbst für sich entscheiden, ich würde zum Pro-Modell greifen.

Quelle(n)

http://www.zuk.com/store/30_53.html

http://www.zuk.com/z2/specs/index.html

via: http://www.androidheadlines.com/2016/05/sd820-powered-zuk-z2-is-now-official-4gb-of-ram-in-tow.html

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-05 > ZUK Z2: Technik: High-End, Preis: Low-End
Autor: Alexander Fagot, 31.05.2016 (Update: 31.05.2016)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.