Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

realme Watch 2 Pro im Test: Günstige Smartwatch mit GPS und SpO2-Sensor

Die Sportliche. Mit über 90 Sportmodi und einem VO2max-Test scheint die realme Watch 2 Pro Sportler besser zu bedienen als die runde, und in mehreren Punkten besser ausgestattete Smartwatch realme Watch S Pro. Das Trainings-Protokoll fällt bei realme allerdings mau aus.
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details
realme Watch 2 Pro
Bildschirm
1.75 Zoll, 320 x 385 Pixel 286 PPI, Full-Touchscreen, spiegelnd: ja, 30 Hz
Anschlüsse
Audio Anschlüsse: ⊖, Sensoren: 3-axis Accelerometer, Heart Rate Sensor
Netzwerk
Bluetooth 5.0, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 12.65 x 38.9 x 46.2
Akku
390 mAh Lithium-Polymer
Sonstiges
Lautsprecher: ⊖, Tastatur: 1 Button, realme Watch 2 Pro, Charging base, User manual, realme Link, Compatibility: Android 5.0+, iOS 11.0+; 600 nits; Water resistance: IP68; , Wasserdicht
Gewicht
40 g
Preis
74,99 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Gehäuse und Ausstattung – Mit GPS, ohne Barometer

Seit der (ersten) realme Watch im Frühjahr 2020 hat realme bereits 5 Smartwatches auf den Markt gebracht: Die beiden runden realme Watch S und Watch S Pro sind etwas besser ausgestattet und regulieren beispielsweise über einen Umgebungslichtsensor selbständig die Display-Helligkeit. 

Von den drei nicht runden sind die realme Watch und Watch 2 in jeweils 1,4 Zoll kleiner als die vorliegende Watch 2 Pro, die eine Displaydiagonale von 1,75 Zoll hat und außerdem von den dreien als einzige GPS. Zur weiteren Hardware zählt bei allen dreien ein Beschleunigungsmesser und ein Pulsmesser, der auch die Blutsauerstoffsättigung (SpO2) analysiert. 

Die Beleuchtung des 1,75-Zoll-Displays lässt sich über das Schnelleinstellungsmenü manuell in 5 Stufen zwischen 20 und 100 % regulieren. Im Test reichten 40 % oft auch bei Sonnenschein aus. Trotz guter Helligkeit bleiben schwarze Bildbereiche bei dem LCD vergleichsweise dunkel und gewährleisten gute Kontraste. 

Das Kunststoffgehäuse ist nach IP68 zertifiziert. Eine seitliche Taste unterstützt die Bedienung, die ansonsten über den Touchscreen erfolgt. Das 22-mm-Silikonband lässt sich über einen Schnellverschluss leicht Wechseln. Auf dem Original setzt realme einen Akzent mit seinem Slogan "Dare to Leap", im Deutschen etwa "Wage den Sprung". Watch 2 und Watch 2 Pro zeichnen sich außerdem durch insgesamt 90 Sportmodi aus. 

Einrichtung und Bedienung – Steuerelemente für Musik und Kamera

Für die Einrichtung der realme Watch 2 Pro lädt man die App realme Link auf das Android-Smartphone oder das iPhone. Der Test erfolgte größtenteils mit einem iPhone 12 Pro

In der App setzt man Erinnerungen für Bewegung und Flüssigkeitsaufnahme sowie Alarme und das Intervall für die Überwachung der Herzfrequenz. Die auf der Watch 2 Pro installierten Apps und Widgets lassen sich über realme Link sortieren und einzeln ausblenden.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Auf der Watch blättert man mit horizontalen Gesten durch die Widgets und öffnet mit vertikalen Gesten die Benachrichtigungen und die App-Übersicht, wahlweise als Liste oder Gitter. Im Homebildschirm schaltet die Taste das Display ein und aus, ansonsten übernimmt sie die Zurückfunktion. 

Der Watchface-Store umfasst laut realme über 100 Zifferblätter. Mehr als 7 lassen sich auf der Uhr allerdings nicht speichern. Um über die App ein neues aus dem Store übertragen zu können, muss man erst ein anderes löschen. Unter den vorinstallierten Motiven gibt es einige animierte sowie ein interaktives Zifferblatt, über das man das Herzfrequenzdiagramm oder die Einstellungen öffnet und die Trainings-App startet. 

An Tools bietet die Watch 2 Pro unter anderem eine Stoppuhr, Timer und einen Wecker mit bis zu 5 Alarmen, Remote-Steuerungen für die Kamera und den Musik Player des Smartphones und die Suche nach dem Smartphone.

Telefonie und Benachrichtigungen

Eingehende Telefongespräche und Benachrichtigungen signalisiert die Watch 2 Pro per Vibration. Benachrichtigung kann man lesen und löschen, aber nicht darauf reagieren. Emojis ersetzt sie durch Blocksymbole. 

Gesundheit und Fitness – Mit VO2max-Test

Die Link-App verbindet sich auf dem iPhone mit Apple Health, unter Android mit Google Fit. Die Watch 2 Pro zählt tagsüber die Schritte, ermittelt die in etwa zurückgelegte Strecke und die verbrannten Kalorien. Das Aktivität-Widget auf der Watch 2 Pro informiert außerdem darüber, wieviele Stunden am Tag man in Bewegung verbracht und nicht nur gesessen hat.

Die Herzfrequenz misst die Watch 2 Pro je nach Einstellung in Abständen zwischen 5 Minuten und einer halben Stunde und warnt, wenn die Frequenz die zuvor eingestellten Grenzen über oder unterschreitet. Die Blutsauerstoffsättigung erfasst eine App manuell.

Messung der Blutsauerstoffsättigung (SpO2)

In 10 Messungen vergleichen wir die Sauerstoffsättigung, die die Watch 2 Pro analysiert mit dem Ergebnis eines medizinisch zertifizierten Pulsoximeters. Die maximale Abweichung liegt während der Testreihe bei 3 Prozentpunkten. Mit einer durchschnittlichen Abweichung von 1 Prozentpunkt schneidet die Watch 2 Pro etwas besser ab als der überwiegende Teil der Wearables, die wir bislang getestet haben.

Schlafprotokoll

Sowohl auf der Uhr als auch in der App weist das Protokoll die Einschlaf- und Aufwachzeit sowie die Schlafphasen aus. Im Protokoll auf dem Smartphone setzt realme die Schlafphasen zusätzlich zueinander ins Verhältnis und ergänzt den Verlauf der Herzfrequenz.

Anzeige auf der Watch
Anzeige auf der Watch
Protokoll in der App
Protokoll in der App

Trainingsaufzeichnung

Aus einer Auswahl von etwa 90 Sportarten kann man insgesamt 15 Sportmodi auf er Watch 2 Pro installieren. Schwimmen ist nicht darunter: Das Gehäuse ist nach IP68 zertifiziert und für den Schwimmsport nicht geeignet. 

Ein 12 minütiger VO2max-Test schließt er aus Körpergröße, Alter und Gewicht sowie der Leistung und der maximalen Sauerstoffaufnahme, die der Körper während des Tests pro Minute und pro Kilogramm Körpergewicht verwertet, auf die kardiovaskuläre Fitness. Im Ergebnis bescheinigte die Watch 2 Pro der Autorin eine ausgezeichnete kardiovaskuläre Fitness; das ist schmeichelhaft, aber besser als Sportuhren von Garmin oder Polar konstatiert haben und stellt die Aussagekraft des VO2max-Tests etwas in Frage.

Vor dem Training lassen sich weder Ziele definieren noch Alarme setzen, um über die verstrichene Zeit oder zurückgelegte Distanz informiert zu bleiben, ohne auf die Uhr sehen zu müssen. Während des Trainings kann man die gerade aktive Musik-App auf dem Smartphone steuern. Sofern man es dabei hat, was dank integriertem GPS nicht unbedingt nötig ist.  

Die nachfolgenden Screens zeigen die Trainingsanzeige beim Laufen und exemplarisch ein Laufprotokoll in der App.

GPS und Navigation

Die realme Watch 2 Pro arbeitet mit Dual-Frequenz-GPS. Welches zweite Navigationssystem noch unterstützt wird, lag bis Redaktionsschluss nicht vor, wir ergänzen die angefragt Info, wenn wir sie erhalten. Beim obigen Lauf nahm es die Watch 2 Pro mit der Aufzeichnung nicht immer so genau. Obwohl die App keine Hybridansicht unterstützt, die zum Satellitenbild auch die Wege kennzeichnet, sind die Abweichungen vom tatsächlichen Weg in den nachfolgenden Ausschnitten erkennbar. Am Ende verzeichnete sie für das obige Workout 150 m mehr als die tatsächlich zurückgelegte Distanz. 

Akkulaufzeit

Der 390 mAh-Akku hält laut realme bis zu 14 Tage. Da die Watch 2 Pro keinen Umgebungslichtsensor besitzt, hängt viel von den Einstellungen für Helligkeit und Display-Timeout ab. Im Praxistest haben wir zwei Szenarien protokolliert:

Im ersten Zyklus mit einem animierten Zifferblatt, eingeschalteter Gestenaktivierung, maximaler Helligkeit und einem Display-Timeout von 15 s hielt der Akku keine 6 Tage. Kommen ein oder mehrere GPS-gestützte Workouts dazu, muss die Watch 2 Pro unter Umständen schon nach 4 Tagen wieder ans Ladegerät. 

Im zweiten Zyklus stand das Display-Timeout auf 5 Sekunden. Die Gestenaktivierung war nicht aktiv. Positiv ist in diesem Fall, dass das Display nicht nur auf die Taste reagiert, sondern auch durch kurzes Antippen angeht. 20 % Helligkeit erschienen dann doch zu wenig, bei 40 % ließ sich das Display dagegen meistens auch draußen noch ablesen. Mit diesen Einstellungen stand der Akku nach 24 Stunden immer noch auf 100 %, erst danach begann er langsam zu sinkeln. Die von realme versprochenen 14 Tage sind in diesem sparsamen Szenario locker drin. 

Bei einer Restkapazität von 7 % holt sich der Akku am Ladekabel nach etwa einer viertel Stunde wieder 50 % seiner Ladung, benötigt für die volle Kapazität dann aber noch weitere eineinhalb Stunden (1:43). 

Pro

+ GPS
+ gute Laufzeit
+ Apps und Widgets personalisierbar
+ viele Sportprofile

Contra

- kein Always-on-Display
- rudimentäre Analysen nach dem Sport

Fazit

Testgerät zur Verfügung gestellt von realme
Testgerät zur Verfügung gestellt von realme

GPS und SpO2-Messung zeichnen die günstige realme Watch 2 Pro aus, die darüber hinaus aber nicht viel bietet.

Mit den etwa 90 Sportprofilen für Sportler hebt sich die Watch 2 Pro positiv von der teureren Watch S Pro ab. Weitere Einstellungen, wie etwa Zielvorgaben, Alarme während des Trainings oder personalisierbare Trainingsbildschirme würden diese Ausrichtung gut ergänzen, fehlen aber. Dabei beweisen günstige Tracker wie das Amazfit Band 5 oder das Mi Smart Band 6 von Xiaomi, dass interessante Features wie das Zählen der Züge oder Wiederholungen beim Rudern und Seilspringen nicht teuren Wearables vorbehalten bleiben müssen. realme macht davon keinen Gebrauch. Das Trainingsprotokoll der App bleibt vergleichsweise rudimentär, und das Protokoll auf der Watch 2 Pro selbst fällt dünner aus als bei der Watch S Pro.

Gut gefielen im Test die netten und zum Teil animierten Zifferblätter, die die Watch 2 Pro auch ohne OLED kontraststark zur Geltung bringt.

Als Fitness-Tracker zur Überwachung der Herzfrequenz, und um sich gegebenenfalls bei einer zu hohen oder zu niedrigen Herzrate alarmieren zu lassen, eignet sich die günstige Uhr durchaus, zumal sie im Test auch die Sauerstoffsättigung mit einer vergleichsweise hohen Genauigkeit erfasst.

Preis und Verfügbarkeit

Im Online-Store von realme kostet die Watch 2 Pro bei Testende 74,99. Bei anderen Händlern ist sie zu diesem Zeitpunkt kaum günstiger oder sogar teurer (Amazon: 75,99 Euro). Für sie spricht dann allenfalls ein schnellerer oder günstigerer Versandt, sofern gegeben.

Preisvergleich

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Inge Schwabe
Inge Schwabe - Senior Tech Writer - 137 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2017
Mein Taschengeld verdiente ich mit der Ablage von Papierakten, mein erstes Gehalt mit ihrer Vernichtung: Seit Jahren begleite ich in großen und kleinen IT-Projekten die digitale Transformation. In zwei erfolgreich abgeschlossenen Studiengängen, Informatik und Technische Kommunikation, habe ich mein Fachwissen mit meiner Leidenschaft für das Schreiben verbunden und Beiträge für connect, c't, Mac & i und die Portale von Microsoft und Samsung geschrieben. Für Notebookcheck verlagere ich meinen Arbeitsplatz auch schon mal raus in die Natur, um Fitness-Tracker und Smartwatches nicht nur am Schreibtisch auf den Prüfstand zu bringen.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > realme Watch 2 Pro im Test: Günstige Smartwatch mit GPS und SpO2-Sensor
Autor: Inge Schwabe, 12.08.2021 (Update: 12.08.2021)