Notebookcheck
 

Panasonic: Let'snote J10 mit 10,1“-Display und Core i5-460M

Panasonic: Let'snote J10 mit 10,1“-Display und Core i5-460M
Panasonic: Let'snote J10 mit 10,1“-Display und Core i5-460M
Panasonic hat für Japan die rund 1,2 Kilo leichten 10,1-Zoll-Rechner Let'snote J10 vorgestellt. An Bord sind Intel Core i3- oder i5-Prozessoren.

Panasonic wird am 10. Februar für Japan seine neue ultraportable 10,1“-Notebook-Serie mit der Modellbezeichnung „Let'snote J10“ auf den Markt bringen. Bei der J10-Serie sind damit künftig 4 Modelle in der Gewichtsklasse bis 1,2 Kilogramm erhältlich. Günstig sind die robusten 10,1-Zoll-Rechner allerdings nicht. Panasonic verlangt für die Kleinen bis zu 2.200 US-Dollar.

Die Highendmodelle CF-J10QYBHR und CF-J10QYNHR rechnen dabei mit flotten Intel Core i5-480M (2,66 GHz), die günstigeren CF-J10PYAHR und CF-J10PYPHR mit einem Intel Core i3-380M (2,53 GHz).

Alle Letsnote J10 verfügen über 2 GByte Hauptspeicher und integrieren ein WXGA-Display mit 10,1 Zoll und einer Auflösung von 1.366 × 768 Bildpunkten. Als Betriebssystem kommt Microsofts Windows 7 Home Premium zum Einsatz. Die Modelle CF-J10QYNHR und CF-J10PYPHR haben zudem Microsofts Office Home and Business 2010 dabei.

Die Letsnote CF-J10Q bringen neben einem geringen Gewicht auch ein solides Chassis mit. Laut Panasonic sollen die Netbooks mit Schutzcover einen Fall aus 76 Zentimeter überleben. Daten finden Platz auf einer SSD mit einer Speicherkapazität von 128 GByte. Als Akkulaufzeit nennt Panasonic rund 12 Stunden. Bei den Letsnote CF-J10P ist eine 160-GByte-HDD integriert, die Batterielaufzeit beziffert Panasonic für die CF-J10P mit rund 7,5 Stunden.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Die Kommentare zum Artikel werden geladen

Diesen Artikel kommentieren / Antworten:

> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > Newsarchiv 2011 01 > Panasonic: Let'snote J10 mit 10,1“-Display und Core i5-460M
Autor: Ronald Tiefenthäler, 31.01.2011 (Update:  9.07.2012)