Notebookcheck

Test Asus U1F Notebook

Lack und Leder. Mit dem Asus U1F kam etwas ganz besonderes in die Notebookcheck Redaktion. Angefangen bei der liebevollen Verpackung, dem externen Laufwerk, einer Bluetooth Maus im Stoffbeutelchen bis zu einem Zustatzakku. Doch das 11,1" kleine Ding wusste nicht nur mit Zubehör zu beeindrucken. Die lederne Handballenauflage sei hier nur als Highlight des Designerstücks genannt. Doch wie schlägt sich das Asus in Notebook Kernkompetenzen? Der Testbericht klärt es.

Asus U1F

Das Asus U1F beeindruckt mit seinem Design, und bietet aus jeder Perspektive gelungene Details. Geschlossen fällt vor allem der glänzende Displaydeckel auf, der stilgerecht von einer Metallleiste umrandet wird und sowohl Gehäuse als auch Display umgibt.

Geöffnet sticht als zuerst die lederne Handballenauflage hervor, die allerdings etwas künstlich wirkt. Die Geruchsprobe bestätigt allerdings den Gebrauch von echter Kuhhaut und die natürliche Abnutzung und Verfärbung der edlen Tierhaut dürfte ihr Übriges tun um Skeptiker von der Echtheit zu überzeugen. Auf jeden Fall nicht nur optisch ein schönes Detail, sondern auch  haptisch sehr angenehm als Handballenauflage.

Auch die Verarbeitung des Asus weiß zu begeistern: Das Notebook ist ausreichend druckfest und die Verwindungssteifigkeit ist als ausgezeichnet zu bezeichnen. Selbst das äußerst dünne Display knarzt kaum und wirkt sehr stabil. Ein Eindruck den auch das beigelegte externe Laufwerk vermittelt.

Nur Schade, dass (wahrscheinlich aus Platzgründen) auf eine mechanische Sicherung des Displays verzichtet wurde. Doch dafür entschädigen die integrierte Webcam sowie der Fingerabdruckscanner unter dem Touchpad.

Vorderseite: Card-Reader, Lautsprcher
Asus U1F
Linke Seite: VGA, Lüfter, USB, AC-out (DVD), USB, Mic, Kopfhörer
Asus U1F
Rückseite: Kensington
Asus U1F
Rechte Seite: 2xUSB, Firewire, WLan Schalter, ExpressCard, LAN, Modem, AC-in;
Asus U1F

Die Tastatur des Asus ist wie der Rest des Geräts gut verarbeitet, bietet sehr kurze Hubwege und einen deutlichen Druckpunkt. Das Layout ist einwandfrei, nur die rechte Strg Taste ist etwas kleiner geraten, dafür sind die Pfeiltasten ausreichend groß und auch die linke Strg Taste wurde nicht mit der Fn Taste vertauscht.

Das Touchpad hat eine sehr glatte Oberfläche ohne aber rutschig zu sein. Lediglich etwas größer könnte es sein. Leider haben die Tasten unter dem Touchpad einen nur schlecht wahrnehmbaren Druckpunkt.

Zusatztasten besitzt das U1F nur eine, sie verdient allerdings besondere Betrachtung: Mit der Turbotaste lassen sich verschiedene Energiesparsettings einstellen um entweder die Leistung oder die Akkulebensdauer zu maximieren. Gleichzeitig wird die Bildschirmhelligkeit mitjustiert.

Tastatur
Asus U1F
Touchpad
Asus U1F
Farbdiagramm
Asus U1F Displaymessung

Der Bildschirm des Asus zeigt einige Besonderheiten: So besitzt das Asus keinen bei Notebooks üblichen 4:3 oder 16:10 Bildschirm sondern einen, bei Fernsehern üblichen 16:9 Bildschirm mit der, ebenfalls bei TV Geräten üblichen gemeinhin bekannten "HD-Ready" Auflösung von 1366x786 Bildpunkten mit der Videos und Filme in 720p problemlos dargestellt werden können.

Leider bieten einige Anwendungen nur gängige Auflösungen als Option an, weshalb manchmal auf die native Auflösung des Displays verzichtet werden muss.

1) measurement 2) measurement
205.8
cd/m²
189.6
cd/m²
205.3
cd/m²
215.8
cd/m²
201.2
cd/m²
201.7
cd/m²
187.8
cd/m²
183.4
cd/m²
176.3
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
Infos
Maximal: 215.8 cd/m²
Durchschnitt: 196.3 cd/m²
Ausleuchtung: 82 %
Schwarzwert: 0.6 cd/m²
Kontrast: 335:1
135.3
cd/m²
165.4
cd/m²
138.2
cd/m²
138.5
cd/m²
166.7
cd/m²
146.3
cd/m²
119.5
cd/m²
125.8
cd/m²
145.3
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
Infos
Maximal: 166.7 cd/m²
Durchschnitt: 142.3 cd/m²
Ausleuchtung: 72 %
Schwarzwert: 0.3 cd/m²
Kontrast: 556:1

Der gemessene Schwarzwert des Panels ist mit 0.3 cd/m² äußerst niedrig und ermöglicht so ein sattes, dunkles Schwarz. Die maximale Helligkeit fällt mit 141.7 cd/m² eher durchschnittlich aus.

Auch die Farbwiedergabe ist bestenfalls Durchschnitt mit einer abfallenden grünen Kurve und einer deutlich abgesenkten blauen Farbkurve. Subjektiv ist der Bildschirm des Asus U1F eher fleckig ausgeleuchtet und bietet zudem ein äußerst eingeschränktes Blickfeld, da die Blickwinkelstabilität sowohl vertikal als auch horizontal unterdurchschnittlich ist.

Leider war unser Testgerät nur mit 1 GB Arbeitsspeicher ausgestattet. Zusammen mit dem U2400 Core Duo Stromsparprozessor und dem integrierten Grafikchip fiel die Leistung des U1F sehr bescheiden aus. In Verbund mit Vista brauchte das Asus selbst für Office Anwendungen sowie Windowsfunktionen sehr lange.

Besonders beim Starten und Installieren von Programmen passiert oft mal ein paar Sekunden überhaupt nichts. Hier ist sicher der fehlende Arbeitsspeicher der ausschlaggebende Flaschenhals. Leider lässt sich das Asus nur bis maximal 1,5 GB Arbeitsspeicher ausstatten, da 512MB fest verlötet sind und die einzelne RAM Bay nur maximal 1 GB große Module aufnimmt.

Die dringend benötigten 512 MB Arbeitsspeicher zusätzlich bietet das stärkere und 100€ teurere Modell U1F-1P038E. Außerdem bekommt es neben einer 100 GB Festplatte mit dem U7500 auch einen Core 2 Duo CPU die zwar gleich schnell getaktet ist (1.06 GHz), trotzdem aber bessere Performance bietet.

Zusammen mit der moderneren CPU und dem mehr an Arbeitsspeicher wird das U1F zwar auch nicht zum Performancekönig, die Officeleistung dürfte sich allerdings spürbar verbessern.

PC Mark
PCMark 052008 Punkte
Hilfe
PCMark 05 im Vergleich
Acer Aspire One 751 (min)
 Z520, Graphics Media Accelerator (GMA) 500
692
   ...
Lenovo IdeaPad U350
 SU2700, Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD
1952
Fujitsu-Siemens Lifebook P7230
 U2500, Graphics Media Accelerator (GMA) 950
1962
Asus U1F-1P003E
 U2500, Graphics Media Accelerator (GMA) 950
2008
HP Mini 5103-WK472EA
 N550, Graphics Media Accelerator (GMA) 3150
2019
Asus Eee PC 1015PN
 N550, ION 2
2030
   ...
Fujitsu Celsius H710 WXP11DE (max)
 2820QM, Quadro 1000M
13842
3D Mark
3DMark 05434 Punkte
3DMark 06
 
204 Punkte
Hilfe
3DMark 06 im Vergleich
Sony Vaio VGN-TX2XP/B (min)
 753,
49
   ...
Acer Extensa 5220
 540, Graphics Media Accelerator (GMA) X3100
177
HP nx7400
 T2400, Graphics Media Accelerator (GMA) 950
184
Asus U1F-1P003E
 U2500, Graphics Media Accelerator (GMA) 950
204
Packard Bell EasyNote BU45
 T2250, Graphics Media Accelerator (GMA) 950
216
Dell Vostro 1000
 TK-53, Radeon Xpress 1150
219
   ...
Alienware M18x R2 (max)
 3920XM, Radeon HD 7970M Crossfire
29496

Lautstärke

Die Lautstärkeemissionen des Asus U1F sind zu vernachlässigen und im Normalbetrieb ist das Gerät praktisch nicht hörbar. Wir hatten Probleme die Messungen durchzuführen, da die Umgebungslautstärke meist zu hoch war. Nur manchmal hört man die Festplatte etwas knacken, allerdings ist man dadurch nie gestört. Auch das externe DVD Laufwerk bleibt angenehm leise, und meldet sich nur selten.

Zum postiven Gesamteindruck der Lautstärkeemissionen gesellt sich auch die sehr leise Tastatur.

Lautstärkediagramm

Idle 32.4 / 41.3 / 41.3 dB(A)
HDD 37.9 dB(A)
DVD 36.5 / dB(A)
Last / 41.3 dB(A)
 
    30 dB
leise
40 dB
deutlich hörbar
50 dB
störend
 
min: , med: , max:     (aus 15 cm gemessen)

Temperatur

Die Temperaturemissionen des Asus U1F zeigen ein zweischneidiges Schwert: Während die Temperatur auf der Unterseite die 50 Grad Schmerzgrenze erreicht, bleibt vor allem die Handballenauflage angenehm kühl. Für den Oberschenkelgebrauch ist das Asus also absolut nicht zu verwenden für Schreibtisch Benutzer bleibt es hingegen unauffällig.

Upper side

palmwrist: 34,6°C max: 40,3°C avg: 37°C hotspot: 40,3

Bottom side

max: 49°C avg: 45°C hotspot: 49

environment: 26

Lautsprecher

Der einzelne Monolautsprcher vorne links ist zwar für Windowstöne und Flashanimationen ausreichend, Musik oder gar Filme sollte man Ihm jedoch nicht zumuten.
Zu Schwach sind Bässe und die Maximallautstärke des Speakers. Für das Einsatzgebiet des U1F ist er allerdings durchaus ausreichend, und wird wahrscheinlich bei den meisten Anwendern nur wenig Verwendung finden.

Asus U1F Akku

Die Akkulaufzeit des Asus haben wir mit dem stärkeren der beiden beigefügten Akkus gemessen. Während der 3 Zellen Akku perfekt mit dem Gehäuse abschließt, steht der 6 Zellen Akku 1 cm hervor.

Da der schwächere Akku die halbe Kapazität des stärkeren besitzt kann von einer 50% Verlängerung der Messwerte ausgegangen werden, was das Asus ohne Zweifel in den Olymp der Langstreckenläufer heben würde. Doch auch so ist die Lebensdauer des 6 Zellen Akkus durchaus respektabel. Mit einer DVD Wiedergabe von zweieinhalb Stunden kann man sehr zufrieden sein und mit einer maximalen Laufzeit von 4h und 34 min ebenfalls.

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
7h 30min
Surfen über WLAN
5h 04min
DVD
4h 00min
Last (volle Helligkeit)
2h 55min

Stromverbrauch

Idle 8.6 / 12.7 / 13.4 Watt
Last 23.6 / 20.7 Watt
 
Legende: min: , med: , max:         
Asus U1F
Asus U1F

Das Asus beeindruckt angefangen von der Verpackung bis hin zum Design und überrascht mit toller Ausstattung und perfekter Verarbeitung.

Mit einem externen DVD Brenner, einer Bluetooth Maus, Zweitakku sowie Notebooktasche erhält man alles was das Herz begehrt. Auch die Akkulaufzeit und die Lautstärkeentwicklung sind vorbildlich.

Leider können die inneren Werte weniger begeistern. Man fühlt sich ständig "untermotorisiert". Hier muss jedem potentiellen Interessenten zur stärkeren Variante geraten werden, die für etwa 100 Euro mehr Arbeitsspeicher, einen besseren Prozessor sowie eine größere Festplatte bietet.

Für insgesamt etwa 1700 Euro bekommt man dann einen echten Hingucker, der auch nach dem Einschalten noch begeistern kann, und zudem ein faires Angebot darstellt. Die hier getestete Basisversion um 1600€ ist selbst für Officeanwender und Internetsurfer zu langsam.

Selbst mit der stärkeren Version bleiben aber immer noch das mäßige Display sowie die erhöhte Temperaturentwicklung als Kritikpunkte erhalten. Hier sollte Asus nachbessern, damit das U1F seinen hohen Anspruch als Premium Subnotebook gerecht wird.

 

Über den Testbericht bzw. das Notebook können hier sie in unserem Forum diskutieren.

Im Test: Asus U1F Notebook
Asus U1F

Datenblatt

Asus U1F-1P003E
Prozessor
Intel Core Duo U2500 1.2 GHz (Intel Core Duo)
Speicher
1024 MB 
, DDR2 PC5300 667Mhz SDRAM, max. 1,5GB, 1x512MB fix verlötet + 1x512MB
Bildschirm
11.1 Zoll 16:9, 1366x768 Pixel, spiegelnd: ja
Mainboard
Intel 945GM
Festplatte
80 GB - 4200 rpm, 80 GB 
4200 U/Min : 80GB, 4200rpm
Soundkarte
HD Audio
Anschlüsse
1 Express Card 54mm, 4 USB 2.0, 1 Firewire, 1 VGA, 1 Modem, 1 Kensington Lock, Audio Anschlüsse: Mikrofon, Kopfhörer, Card Reader: SD/MS/xD/MMC Cardreader, 1.3 MP Webcam
Netzwerkverbindungen
10/100 MBit Lan Adapter (10/100MBit), Intel PRO/Wireless 3945ABG (a b g )
Optisches Laufwerk
DVD +/- RW Double Layer
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 34 x 310 x 227
Gewicht
1000 g
Akku
Lithium-Ion, 3 + 6 Zellen Lithium Ionen Akku
Preis
1600 Euro
Betriebssystem
Microsoft Windows Vista Home Premium 32 Bit
Sonstiges
24 Monate Garantie, HDD: 80GB, 4200rpm, , Intel Audio, DVD+/-RW Double Layer,

 

[+] compare
Die Erkenntnis, dass das Asus U1F etwas ganz besonderes ist, kommt schon mit der Verpackung.
Asus U1F
Nach dem Öffnen des Deckels erscheint eine Klappe die mit Hilfe einer Stoffschlaufe geöffnet werden kann.
Asus U1F
Darunter findet man eine stabile Stofftasche mit Magnetverschluss.
Asus U1F
In dieser befindet sich das Asus U1F - optisch ein Prachtstück.
Asus U1F
Doch damit nicht genug, findet man ja darunter noch einen externen DVD Brenner formschön in die Verpackung eingepasst.
Asus U1F
Im nächsten Fach finden sich noch eine Bluetooth Maus im Stofftäschchen, ein zweiter, größerer Akku sowie ein Stück Leder als "Echtheitszertifikat".
Asus U1F
der ist leider auch nötig, denn das Leder auf der Handballenauflage riecht zwar authentisch, greift sich aber eher synthetisch an.
Asus U1F

Pro

  • Design
  • Verarbeitung
  • Leise
  • Ausstattung...
  • ...noch mehr Ausstattung
  • Contra

  • Zu wenig Leistung
  • Mäßiges Display
  • Temperaturentwicklung
  • Ähnliche Geräte

    Links

    Bewertung

    Bewertung

    No, or more than one (2) Rating for the given SpecsID 2128 found

    > Notebook Test, Laptop Test und News > Eigene Testberichte > Notebook Testberichte > Test Asus U1F Notebook
    Autor: J. Simon Leitner (Update: 11.02.2014)