Test Samsung X60

Nach langer Zeit hatten wir nun endlich wieder die Möglichkeit ein Gerät aus dem Hause Samsung zu testen, genauer gesagt das Samsung X60 mit T2500 Core Duo CPU und ATI X1600 Grafikkarte. Wie dieses Allroundtalent abgeschnitten hat, erfahren Sie natürlich auf www.notebookcheck.com

Gehäuse

Eine klare Linienführung und ein kantiges Design prägen das Erscheinungsbild des Samsung X60. Ein für das Auge angenehmes Wechselspiel zwischen Silber und Schwarz wird mit der Handballenauflage aus Kunststoff und der Gehäusewanne aus Metall vollzogen.

Das Gehäuse ist sehr sauber verarbeitet, die Spaltmaße sind unauffällig und die Oberflächen fühlen sich sehr hochwertig an. Obwohl das Notebook besonders dünn ist, ist kaum eine Verwindung feststellbar, und auch ein Knarren oder eine mögliche Durchbiegung des Gehäuses konnten wir nicht feststellen.
Selbst in sensiblen Bereichen wie dem DVD Laufwerk und dem PCMCIA Slot weist das X60 eine hervorragende Steifigkeit auf.

Ein nettes Designdetail ist die Ladestandkontrolle in Form von fünf kleinen LED’s direkt am Akku, welche nach Aktivierung durch drücken eines Tasters am Akku aktiviert werden, den Ladestand dessen anzeigen.

Die Scharniere funktionieren präzise und es ist beinahe kein Nachwippen zu beobachten. Das Display ist im Gegensatz zum restlichen Gehäuse nur wenig verwindungssteif. Auch die Spaltmaße nicht so gleichmäßig.

Der Doppelhaken Verschluss macht einen leicht klapprigen Eindruck und schließt das Display nicht ganz passgenau – Ein Wackeln des Displays ist im geschlossenen Zustand möglich.

Die Anschlüsse betreffend kann man behaupten, dass diese gut aufgeteilt sind. LAN, VGA, S-Video und 2x USB sind um das linke hintere Eck konzentriert. Audio Ports, Firewire und Modem finden an der linken Seite Platz wo auch der Lüfter sitzt. Rechterhand ist das DVD Laufwerk und ein weiterer USB Port zu finden. Außerdem bietet das X60 einen Docking Port an der Geräteunterseite.

Schnittstellen Vorderseite
Schnittstellen
Schnittstellen rechte Seite
Schnittstellen linke Seite
Schnittstellen Hinterseite

Eingabegeräte

Zur Tastatur: Diese ist für meinen Geschmack sehr gut zum intensiven Schreiben geeignet. Ein deutlicher Druckpunkt und eine angenehmer Sound zeichnen diese aus. Auch das Layout ist sehr gut gelungen: Alle Tasten haben eine sehr gute Größe, speziell die Leer- und Entertaste sind ausreichend groß ausgeführt.

Im Bereich der Esc und F1 Taste kam es dennoch zu etwas unangenehmen Druckgeräuschen.

An Zusatztasten werden drei Tasten zur Bedienung des AVStation Viewers (Multimedia Verwaltungssoftware) und eine Vol+ bzw. Vol- Taste angeboten. Ein WLan Schalter befindet sich an der rechten Gehäuseseite.
Des Weiteren wird bei Lautstärke Änderung ein grafisches Feedback am Display gegeben.

Das Touchpad spricht gut an und fühlt sich auch sehr gut an. Einziger Kritikpunkt: Die Gehäuseausnehmung rund um das Touchpad weist  etwas scharfe kanten auf. Die Touchpadtasten sind angenehm zu bedienen. Lediglich ihr Klickgeräusch ist eventuell etwas zu laut geraten.

Touchpad
Tastatur

Display

Farbdiagramm des Samsung X60

Das Display wirkt besonders bei der Darstellung von Bildern etwas grob. Bei genauerem Hinsehen wird eine Art feine Streifenstruktur erkennbar. Ansonsten wirken die Farben des 1680x1050 Pixel auflösenden 15,4“ WSXGA Displays ok. Auch die Helligkeit mit maximal 151,6 cd/m² geht in Ordnung. Die Ausleuchtung von 77,2% ist mit leicht unterdurchschnittlich zu beurteilen.

Das Diagramm der Farbdarstellung zeigt einen einwandfreien Verlauf der Grün und Rot Kurve, und die leider schon übliche Abweichung der Blaukurve mit resultierender warmer Bilddarstellung.

Bezüglich der Anfälligkeit zur Schlierenbildung konnten wir mit erreichter Stufe 5 beim Pixperan Lesbarkeitstest ebenfalls einen leicht unterdurchschnittlichen wert feststellen.

117.0
cd/m²
130.6
cd/m²
119.3
cd/m²
129.8
cd/m²
139.8
cd/m²
132.1
cd/m²
141.5
cd/m²
143.7
cd/m²
151.6
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
Infos
Maximal: 151.6 cd/m²
Durchschnitt: 133.9 cd/m²
Ausleuchtung: 77 %

Die Blickwinkelstabilität des Displays ist als mäßig zu bezeichnen. Einerseits sind bei Änderung des Blickwinkels eine starke Aufhellung bzw. Abdunklung der Farben im Vertikalen Bereich und andererseits starke Spiegelungen im horizontalen Bereich zu beobachten.

Blickwinkelstabilität.

Leistung

Gute Werte im Anwendungsbereich zeigt der T2000 CPU. Aber auch im 3D Bereich ist die Kombination mit der ATI Mobility Radeon X1600 mit 512 Hypermemory (256 MB VRam + 256 MB Ram) nicht zu verachten.

Benchmarkvergleich 3DMark06
Benchmarkvergleich
Benchmarkvergleich PCMark05
3D Mark
3DMark 2001SE19098 Punkte
3DMark 037294 Punkte
3DMark 054005 Punkte
3DMark 06
 
1828 Punkte
Hilfe
3DMark 06 im Vergleich
Sony Vaio VGN-TX2XP/B (min)
 753,
49
   ...
Acer Iconia
 480M, Graphics Media Accelerator (GMA) HD Graphics
1813
Dell Studio 15
 T8300, Mobility Radeon HD 3450
1823
Samsung X60 NP-X60TV01
 T2500, Mobility Radeon X1600
1828
Samsung X60 Pro Boxxer
 T7400, Mobility Radeon X1700
1829
Asus A6Ja-Q001H
 T2300, Mobility Radeon X1600
1830
   ...
Alienware M18x R2 (max)
 3920XM, Radeon HD 7970M Crossfire
29496
PC Mark
PCMark 046075 Punkte
PCMark 054157 Punkte
Hilfe
PCMark 05 im Vergleich
Acer Aspire One 751 (min)
 Z520, Graphics Media Accelerator (GMA) 500
692
   ...
Sony Vaio VGN-BZ26M
 T7250, Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD
4123
Toshiba Qosmio G30
 T2600, GeForce Go 7600
4145
Samsung X60 NP-X60TV01
 T2500, Mobility Radeon X1600
4157
Dell Inspiron 1750
 T4200, Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD
4164
Asus Pro31S
 T7250, GeForce 8400M G
4201
   ...
Fujitsu Celsius H710 WXP11DE (max)
 2820QM, Quadro 1000M
13842
100 GB - 5400 rpm
Minimale Transferrate: 20.9 MB/s
Maximale Transferrate: 38.9 MB/s
Durchschnittliche Transferrate: 31.1 MB/s
Zugriffszeit: 17.7 ms
Burst-Rate: 78.7 MB/s
CPU Benutzung: 2.8 %

Emissionen

Wärme

Auffällig war vor allem, dass sich die Oberseite, also Tastatur, Touchpad und Handballenauflagen kaum erwärmten, während die Metallwanne an der Unterseite etwas höhere Temperaturen erreichte.

Temperaturentwicklung an der Oberseite
Temperaturentwicklung an der Unterseite
Diagramm Geräuschkulisse

Lautstärke

Trotz des ständigen Laufens des Lüfters auch ohne Last mit einer Geräuschentwicklung von 35.3 dB fällt das Notebook nicht unangenehm ins Ohr. Auch die unter Last maximal erreichten 41.2 dB sind durchaus moderat. Das DVD Laufwerk ist mit einer Wiedergabelautstärke von 35.8 dB durchaus akzeptabel. Auffällig war jedoch eine wesentlich höhere Geräuschentwicklung bei der Wiedergabe von Musik CD’s.

Lautsprecher

Durchaus guter Klang und ausreichend Bass ist denn Boxen des Samsung X60 zuzuschreiben. Auch die Endlautstärke ist mehr als ausreichend.

Akkulaufzeit

Die ermitteltet Laufzeiten des X60 mit 5200 mAh Akku sind durchaus annehmbar. Besonders die maximale Laufzeit von über drei Stunden ist sehenswert, wobei man darauf hinweisen muss, dass bei der dazu notwendigen minimalen Displayhelligkeit nur bei mäßiger Umgebungsbeleuchtung das Display gut ablesbar bleibt.

Battery Eater Readers Test – entspricht etwa der maximalen Laufzeit
(min. Helligkeit, WLan aus, Stromsparfunkt. ein)
erreichte Akkulaufzeit: 3h 5min

Battery Eater Classic Test – entspricht etwa der minimalen Laufzeit
(alles max., WLan usw. ein)
erreichte Akkulaufzeit: 1h 15min

WLan Betrieb
(Helligkeit max., WLan ein, Stromsparfunkt. ein)
erreichte Akkulaufzeit: 

DVD Wiedergabe
(max. Helligkeit, WLan aus, Stromsparfunkt. ein)
erreichte Akkulaufzeit: 1h 47min

Leistungsaufnahme

Minimal (alles aus bzw. auf Minimum): 22.0 Watt
Idle (max. Helligkeit): 31.2 Watt
Maximal (Volllast inkl. WLAN): 59.1 Watt

Fazit

Samsung X60

Ausgezeichnete Leistungsdaten im Anwendungsbereich aber auch sehr gute Werte bei 3D Benchmarktests zeichnen das Samsung X60 mit Core Duo T2500 CPU und ATI Mobility Radeon X1600 aus.

Besonders hervorzuheben wäre außerdem die ausgesprochen gute Verarbeitungsqualität und die robuste kompakte Bauweise des Gerätes.

Auch die Eingabegeräte, insbesondere die Tastatur konnte vollends überzeugen.

Das Display ist zwar dank hoher Auflösung sehr übersichtlich, lässt jedoch bei der Blickwinkelstabilität und auch bei der Feinheit und Schärfe etwas aus.

Insgesamt kann man dem Samsung X60 ein durchwegs positives Zeugnis ausstellen. Das Gerät eignet sich insbesondere für Arbeitsanwendungen mit hohen Anforderungen an die Eingabegeräte und Rechenleistung, aber durchaus auch für das eine oder andere Computerspiel.

 

Über den Testbericht bzw. das Notebook können sie in unserem Forum diskutieren. -> Forum

Im Test: Das Samsung X60

Spezifikationen

Datenblatt

Samsung X60 NP-X60TV01

:: Prozessor
Intel Core Duo T2500 2 GHz (Intel Core Duo)
:: Mainboard
Intel 945PM
:: Speicher
1024 MB, DDR2, PC4300, 533Mhz, max. 4096MB, 2x512MB
:: Grafikkarte
:: Bildschirm
15.4 Zoll 16:10, 1680x1050 Pixel, WSXGA Glare TFT Display, spiegelnd: ja
:: Festplatte
100 GB - 5400 rpm, 100 GB 5400 U/Min Fujitsu MHV2100BH: 100GB, 5400rpm
:: Anschlüsse
3x USB 2.0 Port, 1 x RJ-45 Buchse für LAN, 1 x RJ-11 Buchse für Modem, VGA out, S-Video, 1x PCMCIA Adapter, Kensington Lock, MicIn, Headphones/LineOut, Firewire, Docking Port
:: Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 33 x 361 x 265
:: Gewicht
2.55 kg
:: Akku
, 5200mAh Lithium-Ionen
:: Sonstiges
HDD: 100GB, 5400rpm, Fujitsu MHV2100BH, Soundmax HD Audio, DVD+/-RW (Double Layer) Laufwerk Teak DV-W28EA,

 

Das Samsung X60...
Core Duo T2500 CPU und ATI X1600 Grafikkarte bringen gute Leistung.
Bei genauem Hinsehen wird eine Art Streifenstruktur des Dsplays erkennbar.
Neben der sehr guten Tastatur bietet das X60 auch noch eine Reihe von mehr oder weniger notwendigen Zusatztasten.
Die wichtigsten Anschlüsse sind gut zusammengefasst.
Nettes Gadget: LED Akkuladestandanzeige direkt am Akku.
Das Notebook sieht jedoch nicht nur gut aus, es ist auch hervorragend verarbeitet.
...und dem kantigen, geradlienigen Design.
...aufgrund seines dünnen Gehäuses...
...gefällt vor allem...
Der 5200 mAh Akku liefert ausreichend Power für unterwegs.

Pro

  • Gute Verarbeitung
  • Verwindungssteifes Gehäuse
  • Hochwertige Materialien
  • Sehr gute Tastatur
  • geringes Gewicht
  • Gute Leistungsdaten
  • Gute Lautsprecher
  • Contra

  • Mäßige Blickwinkelstabilität des Displays
  • Grobkörniges Display
  • Ähnliche Geräte

    Preisvergleich

    Geizhals.at

    Samsung X60 Chane / Becudo (EU)

    Bewertung

    Samsung X60 NP-X60TV01
    31.08.2007
    Josef Simon Leitner

    Gehäuse
    92%
    Tastatur
    90%
    Pointing Device
    90%
    Konnektivität
    84%
    Gewicht
    82%
    Akkulaufzeit
    74%
    Display
    72%
    Leistung Spiele
    94%
    Leistung Anwendungen
    95%
    Temperatur
    82%
    Lautstärke
    70%
    Auf- / Abwertung
    96%
    Durchschnitt
    85%
    85%
    Multimedia *
    gewichteter Durchschnitt

    Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

    > Notebook Test, Laptop Test und News > Eigene Testberichte > Notebook Testberichte > Test Samsung X60
    Autor: Josef Simon Leitner (Update: 11.02.2014)