Notebookcheck

AMD: Details zu vier Fusion-Prozessoren Ontario und Zacate

AMD gibt Specs zu vier seiner Fusion-CPUs mit Codenamen Ontario und Zacate der Bobcat-Prozessorarchitektur bekannt.

AMD nennt seine neuen Prozessoren mit Bobcat-CPU-Kernen und DirectX-11-fähigen HD-6000-GPUs auf einem Die „Accelerated Processing Units“, abgkürzt APUs. Laut verschiedenen Berichten hat AMD nun auf einer „Preview“-Veranstaltung zu vier seiner APUs mit Codenamen Ontario und Zacate weitere Details enthüllt.

Als Ontario-Modelle kommen der Single-Core C-30 mit 1,2 GHz und der Zweikerner C-50 (1 GHz) mit einem TDP-Wert (Thermal Design Power) von lediglich 9 Watt aus. Die auf dem Die integrierte DirectX-11-fähige Radeon HD 6250 bietet 80 Shadereinheiten und ist mit 280 MHz getaktet.

Bei den Zacate-APUs sind künftig der E-240 mit einem Rechenkern (1,5 GHz) sowie der E-350 als Dual-Core mit 1,6 GHz verfügbar. Beide Fusion-CPUs sind mit einer TDP von je 18 Watt spezifiziert und sollen dank der integrierten Radeon HD 6310 mit einem GPU-Takt von 500 MHz und ebenfalls 80 Shadereinheiten unterm Strich mehr Leistung als Intels Atom-basierte Lösungen bieten.

Laut Berichten sieht AMD den Einsatzort der vier Fusion-Modelle künftig in kleinen und leichten Net- und Notebooks für unter 500 US-Dollar als Alternative zu Intels Atom-Plattform. Bislang stehen aber konkrete Produktankündigungen seitens der Notebookhersteller noch aus.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > Newsarchiv 2010 11 > AMD: Details zu vier Fusion-Prozessoren Ontario und Zacate
Autor: Ronald Tiefenthäler,  9.11.2010 (Update:  9.07.2012)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.