Notebookcheck

AMD's Konter in der Mittelklasse

Auf der diesjährigen CES in Las Vegas hat AMD nicht nur neue Prozessoren vorgestellt, sondern auch neue Grafikkarten präsentiert. Ab heute gibt es nun die AMD Radeon RX 5600 XT Grafikkarten im Handel und die Bordpartner bieten hier eine breite Palette an. Als Grafikchip setzt AMD auf den bereits bekannten Navi-10-Chip, welcher schon bei der AMD Radeon RX 5700 (XT) zum Einsatz kommt.
Sebastian Bade,

AMD Radeon RX 5600 XT ab heute für 299 Euro im Handel

Die Basis ist bekannt, denn auch die neue AMD Radeon RX 5600 XT basiert auf dem Navi 10 Grafikchip. Um den Abstand zu der schnelleren 5700er-Serie zu wahren beschneidet AMD die Anzahl der Stream Prozessoren. Auch beim VRAM müssen die Käufer auf 2 GB VRAM verzichten, denn die Radeon RX 5600 (XT) bekommt nur 6-GB-GDDR6 verpasst. Damit bietet sie genauso viel, wie die Nvidia GeForce GTX 1660 Super, welche in der gleichen Leistungsklasse wildert.

Für 299 Euro UVP steht diese Grafikkarte ab heute in den Regalen und ist damit deutlich preiswerter als eine Nvidia GeForce RTX 2060 Super. Ob sich dieser Preis allerdings hält, bleibt abzuwarten, denn Nvidia könnte seinerseits mit Preissenkungen kontern.

Rein leistungstechnisch rechnet die AMD Radeon RX 5600 XT durchschnittlich 15 Prozent schneller als eine Nvidia GeForce GTX 1660 Super. Das würde dann auch den kleinen Aufpreis im Vergleich zur etwas günstigeren GeForce Grafikkarte rechtfertigen. Diverse Grafikkarten der Bordpartner dürften diese Leistungslücke eventuell noch vergrößern, sodass hier die Radeon RX 5600 XT auch mit einer GeForce RTX 2060 vergleichen werden könnte. Diese wurde kurzum sogar preislich angepasst, um AMD das Leben von Beginn an schwerer zu machen. Wie weit die beiden Kontrahenten auseinanderliegen bleibt abzuwarten, bis wir unser Testsample erhalten haben und durch unseren Testparcours jagen können.

GPU-Spezifikationen in der Übersicht

Spezifikationen AMD Radeon RX 5600 AMD Radeon RX 5600 XT AMD Radeon RX 5700 AMD Radeon RX 5700 XT
Chip Navi 10 Navi 10 Navi 10 Navi 10
Manufactured 7 nm 7 nm 7 nm 7 nm
Shader 2.048 2.304 2.304 2.560
Texture Units 128 144 144 160
GPU Base Clock 1.375 MHz 1.465 MHz 1.605 MHz
GPU Boost Clock 1.560 MHz 1.750 MHz 1.625 MHz 1.755 MHz
Memory Bus 192 Bit 192 Bit 256 Bit 256 Bit
Memory Bandwidth 288 GB/s 288 GB/s 448 GB/s 448 GB/s
Memory Size 6 GB GDDR6 6 GB GDDR6 8 GB GDDR6 8 GB GDDR6
Power (Watt) 150 W 180 W 225 W

Erste Benchmarks zur AMD Radeon RX 5600 XT

In den ersten Tests unserer Kollegen von Hardwareluxx können die beiden Custom-Modelle der Radeon RX 5600 XT mit guten Ergebnissen glänzen. Eine GeForce RTX 2060 kann in den synthetischen Benchmarks nicht mithalten. Gleichwohl geht der RX 5600 XT in höheren Auflösungen schnell der VRAM aus. So sinken die Frameraten bei Shadow of the Tomb Raider auf 29 respektive 31 FPS. Das schon etwas betagtere Call of Duty WWII meistern allerdings beide Custom-Modelle mit gut spielbaren Frameraten. Gleichwohl ist die AMD Radeon RX 5600 XT aber fürs 1080p Gaming konzipiert. Somit bekommen die Kunden beim Kauf eine schnelle Grafikkarte um Spiele in FullHD genießen zu können. Dabei schließt die Radeon RX 5600 XT zur GeForce RTX 2060 Super auf und wer auf die RTX Features verzichten kann, macht beim Griff zur AMD Radeon RX 5600 XT nicht viel falsch.

Da wir leider noch kein eigenes Sample der AMD Radeon RX 5600 XT erhalten haben, hat uns hardwareLUXX mit den ersten Benchmarkergebnissen versorgt. Den ausführlichen Testbericht zur AMD Radeon RX 5600 XT finden Sie hier, bei den Kollegen von hardwareLUXX.de.

3DMark Fire Strike Extrem
3DMark Fire Strike Extrem
LuxMark 3.1
LuxMark 3.1
Call of Duty: WWII
Call of Duty: WWII
Shadow of the Tomb Raider
Shadow of the Tomb Raider
Stromverbrauch
Stromverbrauch
3DMark - Fire Strike Extreme Graphics
AMD Radeon RX 5700 XT
12209 Points ∼100%
AMD Radeon RX 5700
10876 Points ∼89%
Sapphire Pulse Radeon RX 5600 XT 6G
10408 Points ∼85%
KFA2 GeForce RTX 2060 Super
10368 Points ∼85%
Asus TUF Radeon RX 5600 XT O6G Evo
9725 Points ∼80%
MSI RTX 2060 Gaming Z 6G
9097 Points ∼75%
Zotac GeForce GTX 1660 Ti 6 GB
7184 Points ∼59%
KFA 2 GeForce GTX 1660 Super
6935 Points ∼57%
PNY GeForce GTX 1660
6414 Points ∼53%
Shadow of the Tomb Raider - 2560x1440 Highest Preset AA:T
AMD Radeon RX 5700 XT
76 fps ∼100%
KFA2 GeForce RTX 2060 Super
70 fps ∼92%
AMD Radeon RX 5700
68 fps ∼89%
KFA 2 GeForce GTX 1660 Super
53 fps ∼70%
Zotac GeForce GTX 1660 Ti 6 GB
50.9 fps ∼67%
PNY GeForce GTX 1660
47 fps ∼62%
Sapphire Pulse Radeon RX 5600 XT 6G
31.8 fps ∼42%
Asus TUF Radeon RX 5600 XT O6G Evo
29.7 fps ∼39%
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-01 > AMD's Konter in der Mittelklasse
Autor: Sebastian Bade, 21.01.2020 (Update: 21.01.2020)
Sebastian Bade
Sebastian Bade - Editor
Schon von klein auf interessierte ich mich für Technik und konnte dann auch den Wunschberuf „IT-Systemelektroniker“ erlernen. Im Anschluss begann meine 12-jährige Bundeswehrzeit, in der ich sehr viel dazugelernt habe und mein Wissen ständig auf dem neuesten Stand der Technik gehalten habe. Da ich dieses gerne teilen möchte, bietet Notebookcheck eine sehr gute Möglichkeit, dieses der breiten Masse anzubieten. Des Weiteren beschäftige ich mich viel mit Wasserkühlungen und Netzwerksicherheit.